guten nebenjob in heimarbeit

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von cooky1984 22.04.10 - 10:18 Uhr

guten morgen
ich beginne bald meinen mutterschutz und suche eine möglichkeit von zu hause aus auf 400 eur basis zu arbeiten. was kann ich da tun?
die meisten dinge die man in kleinanzeigen findet sind meist unseriös.
vielleicht kennt sich ja jemand aus oder macht selbst was von daheim aus um ein paar eur dazu zu verdienen?! weiß nicht nach was ich schauen soll

danke #blume

Beitrag von myimmortal1977 22.04.10 - 10:28 Uhr

Diese Idee hatten schon ganz viele vor Dir und sind zu dem Ergebnis gekommen, Heimarbeit und seriös paßt nicht zusammen.

Wenn Du nicht aus Deinem "alten" Job etwas von zu hause aus arbeiten kannst, wirst Du nicht findig werden.

Guck mal unter der Suchfunktion....

Frag doch mal im Supermarkt nach, ob Du für ein paar Stunden an der Kasse sitzen kannst.... Oder Regale auffüllen.

LG Janette

Beitrag von gh1954 22.04.10 - 10:33 Uhr

Diese Frage taucht im Wochenrhythmus auf.

Leicht verdientes Geld von zu Hause aus gibt es nicht, ich weiß auch nicht, wie junge Mütter sich das vorstellen, auch bei einem Heimarbeitsplatz (Homeoffice) muss das Kind fremdbetreut werden, wenn man den Job gut machen will.

Beitrag von bruchetta 22.04.10 - 10:35 Uhr

Das einzige, was halbwegs seriös ist, ist Aquise im Homeoffice (wird auch hin und wieder mal in den Jobbörsen angeboten).
Beispielsweise Terminierung für Außendienstmitarbeiter.
Aber wer betreut dann Dein Kind?

Beitrag von nele27 22.04.10 - 12:24 Uhr

Hi,

gibts leider nur entweder über Deinen Arbeitgeber oder als "richtige" Selbstständigkeit (zB Webdesign, Steuerberatung, Übersetzen etc).
Unqualifizierte seriöse Heimarbeit kannst Du leider mit der Lupe suchen. In den meisten Firmen wird Schreibkram etc. nebenbei erledigt, da stellt man keinen neu ein, der dann noch nicht mal im Haus verfügbar ist...

Wenn der Job mehr als 2 Stunden am Tag gehen und verlässlich sein soll, brauchst Du innerhalb einiger Monate nach dem Mutterschutz eine Kinderbetreuung. Es sei denn, Du bist scharf drauf, dass das Kleine beim Geschäftsgespräch in den Hörer quakt :-)

LG, Nele

Beitrag von cami_79 22.04.10 - 12:42 Uhr

HI cooky,

die anderen habe dir ja bereits die ernüchternde Antwort auf deine Frage gegeben.

Was ich noch fragen wollte: Du weißt aber schon, dass die 400 Euro im Elterngeldbezug nicht frei sind (außer du erhälst ohnehin nur den Sockelbetrag)??