Alles zum heulen... *SILOPO*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von terrorevil 22.04.10 - 10:33 Uhr

Hallo meine lieben,

normalerweise neige ich nicht zum rumjammern nun muss ich aber irgendwie doch mal... ich hol kurz aus um meine Vorgeschichte zu erzählen...

Ich habe 4 Kinder mit meinem Ex-Mann, diese wohnten bis vor kurzem alle bei ihm.... nun ist mein Großer (11 Jahre) zu mir gezogen... er ist seid Monaten in einer psychatrischen Klinik gewesen (wieso ist egal) und kam jetzt in die Tagesklinik, was ich sehr gut finde, allerdings fangen hier die Probleme an....
Ich muss ihn hinbringen und nabholen, jedesmal 1,5 Stunden Fahrt mit Öffis... seine Ärzte da sind ein Haufen grenzdibiler Idioten wo der eine nicht weiß was der andere tut... der Vater der Kids kriegt nichts gebacken wo ich mich auch um alles (inkl. seinem Haushalt, Schule etc.) kümmern muss... dann suche ich grade ne neue Wohnung für mich, meinen Sohn, meinen neuen Partner (von dem ich schwanger bin) und den Kleinen Wurm. Das muss ich also auch alleine stemmen und organisieren... mir ist seit tagen schlecht und ich häng dauernd überm Klo und bete den heiligen Ulf an (örgs) und komm irgendwie nicht wirklich in die Gänge... hatte in den letzten Tagen vermehrt Streit mit meinem Partner, weil er einfach nicht mitzieht (er sucht sich keinen Job, gammelt nur rum, organisiert nichts, und soll eigentlich im Juni zu mir ziehen), somit muss ich DEN auch noch treten damit was passiert... wir wohnen 300 KM voneinander entfernt und das erleichtert die Sache nicht und anstatt das er mal sagt "Schatz, ich komm rüber" weil er ja eh nur zu hause rumgammelt und er sieht wies mir geht, nein, zieht er die Schiene ala "Du tust mir so leid und ich fühl mich blöd weil ich dir nicht helfen kann" durch inkl. Selbstmitleid... ich könnte sowas von kotzen momentan... hab keine Luft zum durchatmen und schleppe mich irgendwie so durch den Tag, was mir voll leid tut, weil mein Sohn so auch nichts von seiner Mama hat... ist einfach alles zuviel grade für mich und ich weiß nicht wohin mit mir... und meine Familie wird mir auch noch den Arsch aufreissen wenn sie hört Kind Nr. 5 ist unterwegs... *jaul*

So sorry fürs jammern, aber vielleicht hat wer ne Idee wie ich meinen Ollen irgendwie zu was bekomme oder wie ich mir mal Zeit nehmen kann... oder einfach nur paar nette Worte hat :)

Alles liebe Mel mit baby inside 10 SSW

Beitrag von kleenerdrachen 22.04.10 - 10:39 Uhr

Hallo Mel,
was hältst du erstmal davon, wenn du zu pro familia oder der Caritas gehst und dort fragst, ob dir jemand helfen kann- vor allem mit der Wohnungssuche? Und deinen Ex-Mann nimm gleich mit, der kann sich doaushaltshilfe bekommt.

Deinen jetzigen Partner würde ich vor die Wahl stellen, entweder er kommt in die Gänge, oder er wird sein Kind nicht zu GEsicht bekommen und dich auch nicht wieder. Er ist auch verpflichtet dir Kindsunterhalt zu zahlen- wenn er sich net um Arbeit kümmert, dann interessiert das Amt auch nicht, von was er den bezahlt, dann pfänden die ihm einfach alles...