noch mehr denen es so geht?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tristania-satura 22.04.10 - 11:35 Uhr

hallöchen also wir sind jetzt im 2. Üz und natürlich lese ich viel über ss werden und die günstigsten bedingungen etc. (war 17 als mein heute 6 jähriger sohn kam und es war ein schönes "missgeschick") aber wenn man nun konkret ein baby plant, macht man sich ja doch ganz schön fertig oder
??? gibts jemanden der das nicht tut? ich meine der das alles gaz gelassen angeht zwar hier und da liest aber nicht viele tees und mittel etc probiert und es klappt? das einzige was ich nun gemacht habe ist mit folio zu kaufen mit jod und vit B12 und das werd ich nun täglich nehmen.
bin dankbar für alle tipps!!!

Beitrag von samuel06 22.04.10 - 11:40 Uhr

Huhuuu,

mein erster Sohn war auch ungeplant, da war ich 21 und kurz vorm Abi.

Der Kleine war geplant und ich hab immer aufgeschrieben wann ich meine Tage bekommen habe und hab dann so ungefähr errechnet wann der ES war ... und es hat im 2. ÜZ geklappt

Jetzt sind wir im 6.ÜZ und ich hab mich 3 Zyklen so verrückt gemacht mit tempi messen und dem ganzen zeug ... dann haben wir jetzt 2 monate Pause gemacht und sind jetzt sozusagen wieder im 1.ÜZ und ich bin jetzt NMT+1 .. mal sehen

Mach dich net verrückt und lass alles auf dich zukommen

LG Mimi

Beitrag von schatzi2005 22.04.10 - 11:44 Uhr

Also ich führe z.B nur ZB und das Reicht erst mal. Nach 4 Jahren üben, sieht man das langsam gelassener. Hab mir überlegt ob ich es mal mit Mönchspfeffer versuchen soll... bin aber wirklich noch am überlegen.

Viele sagen ja, man soll sich nicht unter druck setzen, aber das ist leichter gesagt als getan. Bei mir sind es immer die, wo schon Kinder haben. Mein FA hat zu mir gesagt, das es bei mir nichts mehr mit unter Druck setzen zu tun hat.... Und das wollen viele nicht verstehen!:-[:-[:-[

4 Jahre lang keinen ES und obwohl ich dutzende Dinge über mich ergehen lassen habe... mehrere Bauchspiegelungen und von dem Medis mal abgesehen... das macht einen fertig!

Seit Dezember habe ich ja endlich wieder regelmäßig meine mens.... somit bin ich doch wieder ein Stück optimistischer. Aber ich denke immer, wenn es nicht klappt, dann bleibt uns immer noch eine Adoption. (Wenn es dann mit einer ggf. Künstlichen Befruchtung auch nicht gehen sollte)

Wir sind eben auf der Suche nach unseren Glück und der Glaube das es doch klappen wird, treibt uns an, und sicherlich auch alle anderen hier....

LG und sorry für das viele #bla#hicks

Beitrag von dumdidum1 22.04.10 - 11:44 Uhr

weniger die hier ganz verrückt machenden themen lesen hilft ungemein!
hör auf dein körper, die meisten spüren doch wann es los geht..

und bis dahin versuch locker zu bleiben und hab spass dran ;)

Beitrag von -gigi- 22.04.10 - 11:46 Uhr

Hey,
finds schön das du auch so gelassen bist. Ich nehme auch nur Folio und sonst nix.
Führe auch kein ZB (wobei das auch mit daran liegt das ich 3-Schicht arbeite und es somit wenig Sinn macht).
Naja aber manchmal komm ich schon auch ins Hibbeln. Momentan ist es leider wieder soweit. Ich weiß nicht wielang meine Zyklen sind und ich weiß nur das ich am 8. oder 14. März das letzte Mal meine Mens hatte und bin jetzt wirklich am überlegen ob ich nicht doch mal testen soll. Naja, werd wohl noch ein bisschen warten.

Wünsch dir auf jeden Fall alles Gute und viel Spaß beim Üben ;-)

Beitrag von rotes-berlin 22.04.10 - 12:15 Uhr

bei mir war es so:

die erste zeit hab ich mich sehr gestresst damit, irgendwan hat das dann einen höhepunkt erreicht und von da an war das alles wie weg geblasen... seit dem geht es mir viel besser. ich nehme immer noch meine medis, mache gerne mal eine ovu wenn ich das gefühl habe da könnte ein ES sein und werde eventuell wieder ein ZB anfangen, aber ich habe nicht mehr diesen druck und diesen "zwang" :) ich sehe es mittlerweile recht gelassen und das tut verdammt gut!