Neu hier, einige grundsätzliche Fragen hab

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von tina.23 22.04.10 - 11:43 Uhr

Hallo,

ich habe mich von meinem Partner getrennt, wir wohnen aber hier noch gemeinsam im Haus. Wir haben zwei Kinder, 5 und 1 Jahr alt.
Ich verdiene nicht viel im Monat, knapp 600 Euro für eine Teilzeitstelle. Die Kids gehen beide in den KiGa.

Wo informiere ich mich darüber, ob mir ein Mietzuschuss zusteht bzw ob die KiGa-Kosten übernommen werden? Ich bin gerade auf dringender Wohnungssuche und weiß nicht, wie hoch ich die Miete ansetzen darf. Bekomm ich auch schon vorher Informationen oder muss ich dazu den Mietvertrag vorlegen?

Ich hab dann quasi im Monat mein Einkommen, Kindergeld und Unterhalt für die Kinder. Bekomm ich da aufstockendes HArtz4 oder ähnliches? Wo bekommt man die Informationen dazu her?

So, viele Fragen, aber es ist ganz schön viel am Anfang.
Ich danke euch.

LG

Beitrag von kruemlschen 22.04.10 - 11:48 Uhr

Hallo,

auch Dir empfehle ich ein Beratungsgespräch bei einer Familienberatungsstelle (ProFamilia, Caritas, etc.) die kenne sich aus, geben Tipps und helfen auch bei Antragsstellung sowie Wohnungssuche.

Gruß Krüml

Beitrag von smily2 22.04.10 - 12:14 Uhr

Hallo,

je nach dem, was dein Partner verdient, ist er erst einmal auch für dich finanziell verantwortlich. Gehe zu einem Anwalt für Familienrecht. Mit Beratungsschein (darüber kann dich der Anwalt auch informieren) kostet das 10 Euro.

Gruß

Beitrag von 77ena 22.04.10 - 14:42 Uhr

Hallo,

(mindestens) bis zum 3. Lebensjahr deines jüngeren Kindes steht dir Betreuungsunterhalt von deinem Ex zu, insofern er nicht eine ganz arme Socke ist :-p
Sofort beim Abnwalt informieren, das kann ne ganze Menge sein. Wenn er "genug verdient" entspricht das, was dir zusteht, z.B. deinem letzten Netto-Gehalt vor der SS-schaft. In meinem Fall war es so..

Viel #klee

77ena