Wieso sind Türschutzgitter nur bis 24 Monate?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sabeto21 22.04.10 - 11:44 Uhr

huhu,


da wir zum 1.Juni umziehen und dort dann im Haus 2 Treppen haben,suche ich nach Türschutzgittern.
Mein Mini wird nächsten Monat 2 und diese Gitter sind ausgeschrieben bis 24 Monate#gruebel

Er kennt zwar Treppen, kann sie auch rauf und runter ohne Probleme,aber meist hat er die Gefahr natürlich noch nicht verstanden und rennt immer ziemlich schnell auf die Treppen zu,sodass ich halbe Herzattacken bekomme:-p
Die 4 Kinderzimmer sind im 2. OG und wenn die Kids spielen kann ich ja nicht ständig dabeisitzen,deswegen wollte ich fürs erste ein Gitter anbringen.

Ist das wegen der Höhe oder woran liegt das,das die nur bis 24 Monate sind? Mein Junior ist eh schon ziemlich gross (ca.90cm) und würde da wohl locker drüber gucken können... hm ... jetzt weiss ich auch nicht,was ich machen soll.

Oder gibts auch welche die man in der Höhe verstellen kann?
Vielleicht hat ja jemand einen Tip für mich,wär toll.

#dankeund LG Saskia#sonne

Beitrag von maschm2579 22.04.10 - 11:47 Uhr

Hallo,

das hat eher was damit zu tun das Kinder mit ca 2 Jahren so fiffig sind und die Türgitter selber öffnen können :-)

Wir haben dennoch eines und meine Tochter hat sie noch nie für die Technik des Gitters interessiert.

Mach es einfach dran und thematisiere das nicht weiter. Vielleicht denkt er es gehört zum neuen Haus und fragt nicht wie das geht oder testet es aus. Vieles ist für Kinder selbstversändlich wenn wir es auch so handhaben.

Ansonsten wie gesagt nur mit dem auf- und zumachen.

lg Maren

Beitrag von sabeto21 22.04.10 - 11:49 Uhr

Hi,

vielen Dank für deine Antwort.Daran hab ich gar nicht gedacht,das es am öffnen liegt.Aber so wie ich meinen Zwerg kenne,dauert das keine 2 Tage und er weiss wie er das auf und zu bekommt,vor allem wenn er seinen Geschwistern dabei zuschaut;-)

Hmm,werds trotzdem mal versuchen,sicher ist sicher.

LG Saskia

Beitrag von mikolaus 22.04.10 - 11:53 Uhr

es gibt einen Unterschied zwischen Tür- und Treppenschutzgitter. An Treppenschutzgitter werden höhere Anforderungen gestellt.
Aber nun zu deiner Frage. Die Hersteller wollen sich absichern. Kinder über 2 Jahre können oft die Gitter öffnen, drüber klettern oder durch ihr Gewicht mit viel Kraft das ganze Gitter aushebeln. Wir haben trotzdem eins, denn wenn unsere Kinder toben, könnte selbst der 6-jährige mal rückwärts die Treppe runterfallen. Man darf sich halt nur nicht drauf verlassen, dass es ein 100%iger Schutz ist.

Beitrag von sabeto21 22.04.10 - 11:57 Uhr

hi,

Danke für deine Antwort.Habt ihr so eins zum klemmen? Ich überlege eines zum Schrauben zu kaufen,da mir das doch sicherer erscheint.
Das diese Gitter keinen 100% Schutz bieten ist mir klar,es soll nur für die Anfangszeit sein,damit er sich an die Treppen gewöhnt und nicht mehr einfach drauflos rennt.

Er möchte sicher nicht ständig bei mir im unteren Geschoss sein,ausser eben Morgens,wenn die anderen 3 in Kiga und Schule sind.

LG Saskia

Beitrag von mikolaus 22.04.10 - 12:02 Uhr

wir haben eins zum Schrauben. Klemmgitter mit einer Tür haben unten noch einen Steg, das ist dann eine gefährliche Stolperfalle für die Treppe. Ohne Tür muss man sie immer wieder neu einbauen und sicher sein, dass sie auch wieder stabil befestigt sind. Oder die Kinder lernen ganz schnell, wie die Großen darüber zu klettern.

Beitrag von dany2410 22.04.10 - 12:06 Uhr

Hallo,

also ich habe keine Ahnung, wir haben ein Treppenschutzgitter, Leon ist 2,5 Jahre, aufmachen kann er das nicht!!

nur das von unten nach oben, ... aber es ist egal... mein kind hat angst vor der Höhe und ihm würde niemals einfallen eine treppe alleine zu betreten,.. er kanns schon aber er geht nur wenn jemand hinter ihm geht!!

lg Dany

Beitrag von marathoni 22.04.10 - 13:02 Uhr

Ist das wegen der Höhe oder woran liegt das,das die nur bis 24 Monate sind?

.....weil davon auszugehen ist,dass ein 2 jähriges Kind alleine die Treppen beherrscht. Ich bitte dich !!! Mit 2 können sie die Treppen steigen und müssten sich der Gefahr bewußt sein. Pack dein Kind nicht so in Watte. Ein Treppenschutzgitter ist sowas von Geldverschwendung... :-[#gruebel#schock

Beitrag von sabeto21 22.04.10 - 13:06 Uhr

Mein Kind kann auch Treppen selbständig laufen! Ich packe ihn ganz sicher nicht in Watte,er ist der jüngste von 4 und macht einiges mit und hält auch einiges aus;-) Aber er ist Treppen nunmal nicht gewohnt,da wir bisher noch in einer 4 Zimmer Wohnung wohnen in einem 16 Parteien Haus in dem es einen Fahrstuhl gibt!
Und für den Anfang ist es mir einfach sicherer mit einem Gitter um ihm erstmal die zeit zu geben,sich an die Treppen zu gewöhnen und zu lernen,das er nicht einfach draufzustürmen kann!!!

Wenn du deinem Kind gern beim stürzen einer Treppe zusehen möchtest ist das dein Ding,ich werde nicht so fahrlässig sein und das hat auch überhaupt nichts mit in Watte packen zu tun,also sei nicht so unfreundlich!!!

Schönen #sonneTag wünsche ich dir:-D

Beitrag von sunflower3 22.04.10 - 13:33 Uhr

Hallo,

was ist den das für eine ausage?

meine Maus ist 2 jahre und 3 monate alt.. kann auch treppen steigen... ABER.. wir haben 3 etagen mit steintreppe.. und auch wenn sie treppen steigen kann, habe ich treppenschutzgitter , den ich möchte mein Kind nicht mit dem Notarzt ins krankenhaus fahren...
Und nein, ich packe mein Kind auch nicht in Watte, ich bewahre es nur vor gefahren , die es mit 2 nicht selber einschätzen kann....
Schön wenn du deine Kinder dieser gefahr aussetzt, ich nicht und viele andere eltern auch nicht... Dafür ist mir das Leben meiner Kinder viel zu kostbar...

Geldverschwendung!* nenne ich das nicht!!!

Beitrag von hummelbiene87 22.04.10 - 13:57 Uhr

#rofl ich lach mich schlapp. Ich schick meinen 2jährigen natürlich auch allein zum Kiosk, denn die Gefahr der Straße und den Autos MUSS ein 2jähriger NATÜRLICH auch kennen.

Beitrag von sunflower3 22.04.10 - 14:16 Uhr

Natürlich haha... meine geht auch schon alleine über die strasse, den sie ist mit 2 jahren alt genug ,die gafahren einzuschätzen #rofl

Beitrag von miss-lacrima 22.04.10 - 20:06 Uhr

Unsere ziemlich steile, glatte Holztreppe geht direkt vom Wohnzimmer aus nach unten (kein Flur oder so). Selbst wenn Sophie das Treppensteigen 1a beherrschen würde, hätt ich eine wahnsinns Sorge dass sie beim spielen im Wohnzimmer ausrutscht /stolpert und runter schlägt. Deswegen ein Gitter. Es geht vllt. 100x gut, ich will aber nicht dass das 101x schief geht.

Beitrag von marathoni 22.04.10 - 21:52 Uhr

...Ich bleibe dabei: Geldverschwendung !!!
Soll jeder machen wir er es für richtig hält.
Ich habe 4 Kinder, noch keines ist bis jetzt die Treppen hinuntergesegelt. Wir haben ein gr0ßes Haus mit 4 Stockwerken ( Holztreppen ). Ab dem Zeitpunkt, an dem sie krabbeln konnten ( ca. mit 6 Monaten ), habe ich immer und immer wieder rückwärtskrabbeln und hochkrabbeln geübt. So wußten sie immer und überall wie man runterkommt. Ganz bestimmt nicht vorwärts als ganz kleines Kind. Selbst den Bürgersteig sind sie rückwärts hinuntergekrabbelt:-D Mit ca. 20 Monaten konnten alle ganz normal ( mit Zwischenschritt ) hoch und runter.
Jetzt erklärt mir mal bitte: wozu Treppenschutzgitter ? Mindestens genauso unnötig wie ein Laufstall.

Beitrag von sunflower3 22.04.10 - 13:36 Uhr

Hallo,

es kann sein , das man von ausgehen kann, das ein Kind mit 2 eventuell über das gitter klettert..
Aufbekommen tut meine kleine es nicht, es ist sogar für manch erwachsenen schwer die gitter auszubekommen, der verschluss ist nicht nur kindersicher sondern auch erwachsenen sicher hehe

Aber solange es sowas nicht versucht, bleiben unsere gitter dran...

Lg nadine

Beitrag von papazei 22.04.10 - 15:52 Uhr

Hi also wir haben jetzt neues haus gekauft, ich habe gedacht...wieder müllle ich es mit Türschutzgittern zu aber am Ende haben wir jetzt kein einziges mehr:

Gerade weil sie eher dann daran rütteln und schon sowieso groß sind, haben wir es sein lassen...

Ja in der höhe verstellbar und auch nicht zu öffnen ist Lascal Pro Guard...das ist für mich auch die teuere Nr. 1...

Siehst du, wir werden bald unser verkaufen ...##

Alles andere wäre mir zu gefährlich und meine Tochter ist shcon über 90 cm