Hartz4 und Umzug in ein anderes Bundesland

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von schlafwuff 22.04.10 - 12:03 Uhr

Hallo!


Ich möchte demnächst wieder zurück in meine Heimat ziehen. (von BW nach Bayern)

Da ich im Moment Hartz 4 bekomme muss ich ja alles genemigen lassen vom Amt.

Auf was muss ich denn sonst noch achten?


LG

Beitrag von risala 22.04.10 - 12:46 Uhr

Hi,

mein Vater ist vor knapp 3 Jahren von Hessen zu uns nach RLP gezogen. Wir haben folgendes gemacht:

1. in Hessen bei der ARGE gefragt, ob es genehmigt wird (Grund war bei uns, dass mein Vater krank ist und ich ihm hier natürlich besser helfen kann) - Genehmigung für den Umzug wurde problemlos erteilt

2. Bei der hiesigen ARGE nachgefragt, wie hoch die Miete sein darf / Größe der Wohnung etc

3. nachdem ich ein Haus mit ca. 70m² für meinen Vater gefunden habe, bei der ARGE nachgefragt, ob das ok ist - wurde genehmigt (hier ist die Größe egal, solange die Miete passt -3€ / m² max.), da das Haus günstiger war als alle Wohnungen.

4. Umzugskosten wurden nach Einholung div. Angebote von der ARGE in HEssen übernommen, da mein Vater selbst nichts mehr machen kann/darf (Parkinson, Herz-OP, Restless Legs, Atemaussetzer etc.) und wir keine Möglichkeit hatten zu helfen. "Freunde" meines Vaters sind in solchen Fällen immer irgendwie verhindert...

Gruß
Kim