Gestern war's zu Ende

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von naoko75 22.04.10 - 12:06 Uhr

Hallo,

gestern ist mit Beginn der 7. SSW der Traum vom Wunschkind erstmal geplatzt. Morgens leichte Blutung, schnell zum Arzt, Ultraschall schon komisch (der Krümel ist in den letzten fünf Tagen nicht gewachsen) HCG-Wert Unterkante von normal. Mein Arzt wollte sich nicht festlegen. Vielleicht ist's ok, vielleicht auch nicht. Nach Hause gehen, schonen, Blutung im Auge behalten.

Nachmittags dann Bauchschmerzen, abends Krämpfe, und als ich zur Toilette ging, war die Blutung so stark, da wusste ich eigentlich schon, dass alles aus ist. Und so war es dann auch.

Jetzt sitze ich hier und versuche irgendwie, meinen Alltag in den Griff zu kriegen. Ich fühl mich wie ein angeschossenes Reh, muss ziemlich viel weinen. Mein Mann hat mich gestern abend und heute morgen ganz lieb getröstet, obwohl er ja auch selbst traurig ist, mit meiner Mom habe ich auch telefoniert, das hilft, aber ich werde da sicher noch ne Weile dran zu knabbern haben.

Ich hab übrigens seit heute eine totale Abneigung gegen rote Gegenstände, weil ich dann sofort wieder das ganze Blut vor mir sehe. Dabei war das bis gestern meine Lielingsfarbe.

Wollte gar nicht so viel schreiben, sorry. Steh nur total neben mir.
Naoko

Beitrag von -mell1982 22.04.10 - 12:20 Uhr

Kann gut verstehen wie du dich fühlst.
Das du rot nicht sehen kannst im moment ist ganz normal aber es wird besser..
ich weiß du denkst jetzt sicher ach die hat doch keine ahnung mir geht es nie wieder besser, so habe ich auch gedacht, aber

--- man lernt mit dem schmerz zu leben---

und zu akzeptieren was passiert ist und dann wird es besser.

Ich wünsche dir viele verständnisvolle Menschen die dir zuhören.

Beitrag von naoko75 22.04.10 - 12:33 Uhr

Vielen Dank für Deine Antwort und danke, dass Du mir Mut machst. Ja, es ist ganz komisch, man hat einerseits wirklich das Gefühl, aus dieser Trauer kommt man nie wieder raus, aber das Leben um uns herum zeigt uns ja immer wieder, dass man doch aus dem Loch wieder herauskommen kann. Und wenn es anderen Menschen gelingt, vertraue ich mal drauf, dass ich es auch schaffe.

Naoko

Beitrag von -mell1982 08.05.10 - 10:59 Uhr

Hallo,
das ist nicht nur Mut machen, bei mir war es auch so....
Mir hat am meisten geholfen mich auszutauschen andere zu finden dennen es auch so geht...

Beitrag von sandiii24 22.04.10 - 12:24 Uhr

Kann dich gut verstehen musste meine kleine maus gerstern auch gehen lassen.

ich rede mir die ganze zeit ein das es wirklich besser ist und das ich bald wieder schwanger werde.

fühle dich gedrückt

lg sandiii

Beitrag von silas.mama 22.04.10 - 12:42 Uhr

Hallo Naoko,
es tut mir sehr leid.
Glaub mir, es wird besser werden!
Schreib Dir Deinen Kummer von der Seele, hier bist Du nicht allein!
Ich wünsch Dir viel Kraft für die nächste Zeit.
LG und alles Gute, Katrin.

Beitrag von victoria1986 22.04.10 - 13:09 Uhr

Mensch du arme! Ich weiß dass jetzt eine schwere Zeit auf dich zukommt. da kann nur die Zeit deine Wunden heilen. aber glaub mir mit jedem Tag wird es ein ganz kleines bisschen besser. Ich weiß dass das im Augenblick kein Trost für dich ist, aber: da du dein Kind von allein verloren hast ohne Ausschabung, kannst du ganz schnell wieder schwanger werden wenn du das möchtest.
Zum Glück hast du deinen Mann und eine liebe Mama mit denen du reden kannst. Glaub mir das hilft sehr!
Ich wünsche dir alles Gute und hoffe dass es du bald wieder lachen und fröhlich sein kannst (bei mir hat das zwei Wochen gedauert)!
LG

Beitrag von naoko75 22.04.10 - 13:29 Uhr

Dank Dir!

Ja, mein Arzt hat auch gesagt, dass ich schnell wieder versuchen kann, schwanger zu werden, wenn ich das möchte. Das ist ein kleiner Trost, obwohl ich jetzt erst mal noch Zeit brauche, mein Krümelchen wirklich ganz loszulassen. Das bin ich ihm irgendwie auch schuldig.

LG
Naoko