Optiker mit F :o(

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von leni2003 22.04.10 - 12:08 Uhr

Hallo zusammen,
ich berichte mal in Kurzfassung. Seit Februar 2010 bin ich nun schon krank geschrieben, weil ich ständig starke Schwindelanfälle, Kopfschmerzen und leichte Übelkeit habe. Ich muss dazu sagen, dass ich Ende Dezember eine neue Brille bei F. in Auftrag gegeben habe. Die Werte waren angeblich auf einmal um 0,5 Dioptrin niedriger und voller Vetrauen gab ich die Brille in Auftrag. Insgesamt 400 Euro habe ich bezahlt und die Gläser sind durch eine spezielle Materialfertigung noch dünner geschliffen. Danach fingen die Probleme an.
3x war ich noch mal dort und immer wurde gesagt, es sei alles in Ordnung. Gestern war ich nun in einer anderen Filiale und da ist rausgekommen, dass die Werte sowie die Achse nicht stimmen und das schlimmste kommt noch. Das spezielle Material, zur Verdünnung der Gläser, hätte bei meinen + Werten nicht verwendet werden dürfen. Die Optikerin sagte, dass der Hersteller auf Unverträglichkeiten hinweist und die Kollegin das gar nicht hätte verkaufen dürfen. :-(
Ich lag im Krankenhaus und habe mich von Kopf bis Fuß untersuchen lassen und dann kommt so eine banale Sache dabei raus. Meine Kündigung habe ich schon geschrieben, da ich dachte ich könne den Job am PC nicht mehr ausüben. Hat jemand Erfahrung damit und ist Euch das auch mal passiert?
Ich bin nahe dran mal an Mister F. zu schreiben.
Traurige Grüße
Yvonne :-(

Beitrag von evebaby 22.04.10 - 12:43 Uhr

geh doch in das geschäft und stell sie freundlich zu rede. ich würde auch darauf bestehen das sie die brille zurücknehmen und dir dein geld zurückgeben..

lg eve

Beitrag von nadeschka 22.04.10 - 13:25 Uhr

Geld zurück ist eine Sache - aber das ist ja schon fast eine Klage wegen Körperverletzung wert....

Beitrag von leni2003 22.04.10 - 13:50 Uhr

Tja, da hast du schon Recht. Allerdings kenne ich mich da zu wenig aus und wüsste nicht ob es etwas bringt.
Liebe Dank an Dich

Beitrag von leni2003 22.04.10 - 13:49 Uhr

Hallo,
die Brille bekomme ich ohne Zusatzkosten. Wäre auch noch schöner und den Restbetrag erhalte ich auch zurück. Es macht mich nur so wütend, da ich 3x dort war und auch die anderen Kolleginnen nicht darauf aufmerksam geworden sind. Und dich dachte die sind geschult. Fehler machen kann jeder, aber so gravierend. :-(
Danke Dir

Beitrag von k_a_t_z_z 22.04.10 - 13:42 Uhr



Ich würde dort hingehen und denen mit einer Klage wegen Körperverletzung drohen.

Du hast wegen der Unfähigkeit dieser Verkäuferin fast Deinen Job verloren und warst wochenlang krank.

Das mindeste womit ich mich "abspeisen" liesse wäre Rückgabe des Geldes, eine neue kostenlose Brille und vielleicht noch ein paar andere kulante Extras.
Lass' Dich nicht abwimmeln!

An Mister F schreiben wird denen nur ein müdes Lächeln entlocken - eine Klagedrohung ist da wirksamer.


LG, katzz

Beitrag von leni2003 22.04.10 - 13:53 Uhr

Im Grunde habe ich meinen Job verloren, denn durch die Gesundheitlichen Probleme werde ich nun kündigen. Ich habe sogar noch in der nächsten woche einen MRT Termin, weil ich die ganze Zeit Angst hatte dass ich einen Tumor im Kopf habe. Normal ist das ja nicht, wenn der Schwindel nicht geht und alle Ärzte und auch Fielmann sagt es ist alles in Ordnung.
Danke Dir

Beitrag von ayshe 22.04.10 - 13:56 Uhr

mußt du denn nun unbedingt kündigen?

außerdem ist es doch quatsch selber aus solchen gründen zu kündigen #kratz

Beitrag von windsbraut69 22.04.10 - 14:06 Uhr

Ja, wenn die Ursache Deiner Probleme jetzt behoben ist, mußt Du doch nicht kündigen?!

Gruß,

W

Beitrag von leni2003 22.04.10 - 14:14 Uhr

Das stimmt auf der einen Seite schon, aber andererseits habe ich mich durch diesen ständigen Schwindel richtig verrückt gemacht. Ich bin jetzt in Neurologischer Behandlung und möchte auch erstmal auf die Füße kommen. Wir haben zwei Kinder um die ich mich zeitweise gar nicht kümmern konnte und das hat mich Nachdenklich gemacht. Die Kündigung laste ich auch nicht Fielmann an, das ist ja meine Entscheidung.

Beitrag von ayshe 22.04.10 - 13:54 Uhr

ein optiker verkauft zwar auch,
aber ein verkäufer ist kein optiker.

##
An Mister F schreiben wird denen nur ein müdes Lächeln entlocken - eine Klagedrohung ist da wirksamer.
##
also müdes lächeln würde ich nicht sagen, die kunden werden da direkt schon ernst genommen und bekommen meist geschenke und so, war jedenfalls früher so.
aber klagedrohung ist gut!

Beitrag von ayshe 22.04.10 - 13:50 Uhr

hallo,

ich habe früher einmal optikerin gelernt, sogar bei F. gearbeitet ;-)

ich finde deine ganze beschreibung reichlich merkwürdig.
##
spezielle Materialfertigung noch dünner geschliffen
##
was soll das denn sein????
dünnere gläser bekommt man in der regel durch höherbrechende materialien (normal zb 1,5, höhere eben sogar bis 1,8), aber nicht durch den "schliff". es sei denn, du hast enorme stärken.
da wird die stärke sozusagen in die mitte gelegt. man hat eine stufe zum tragrand (lentikular), umgangsbezeichnung "spiegelei" ;-)

hast du denn so hohe werte?
wenn nicht, wüßte ich nicht, was das ganze sein soll.


##
und da ist rausgekommen, dass die Werte sowie die Achse nicht stimmen
und das schlimmste kommt noch. Das spezielle Material, zur Verdünnung der Gläser, hätte bei meinen + Werten nicht verwendet werden dürfen. Die Optikerin sagte, dass der Hersteller auf Unverträglichkeiten hinweist und die Kollegin das gar nicht hätte verkaufen dürfen.
##
also falsche werte und achsen verdreht, kann ich noch nachvollziehen, ist eben ein fehler, wahrscheinlich bei der refraktion.

aber was dieses geheimnisvolle material angeht, das nun auch noch für dich verboten sein sollte, macht mich extrem neugierig.
weißt du, wie es heißt?
welcher hersteller, dann könnte man mal nachsehen.

vllt gibt es hier ganz aktuelle optiker, die auf dem neuesten stand sind??? bitte, bitte.


##
Ich lag im Krankenhaus und habe mich von Kopf bis Fuß untersuchen lassen und dann kommt so eine banale Sache dabei raus. Meine Kündigung habe ich schon geschrieben, da ich dachte ich könne den Job am PC nicht mehr ausüben.
##
auweia! was um himmels willen, hast du denn für stärken und gläser?????


##
Ich bin nahe dran mal an Mister F. zu schreiben.
##
mach das!
beschwere dich so richtig.
derjenige, der die werte oder die gläser versaut hat, wird siche abgemahnt, war jedenfalls früher so üblich bei F..
aber normalerweise kriechen sie dem kunden voll in den a... und du hättest weder unkosten noch sonstwas.
ich würde es tun.

oder du stellst das erstmal direkt in deiner filiale klar, mach rabatz.

Beitrag von leni2003 22.04.10 - 13:59 Uhr

Oh Fein, dann kannst Du mir sicherlich helfen. Vielleicht habe ich mich mit dem Schliff auch falsch ausgdrückt, ich bin keine Fachfrau. ;-) Das Kürzel lautet AX und existiert noch nicht so lange. Die Kosten waren deshalb höher und die Mitarbeiterin erklärte mir, das dadurch die Gläser optischer noch dünner aussehen. Ich habe Werte von +4 und + 4,75 und durch dieses AX soll das Sehvermögen und über die Maßen verstärkt sein und smit Schwindel und Kopfschmerzen auslösen. So hat sie es mir erklärt. #kratz Vielelicht kannst Du mir weiterhelfen als Fachfrau. #danke

Beitrag von ayshe 22.04.10 - 14:31 Uhr

hallo,

hm, da ich lange nicht mehr in dem job arbeite, bin ich nicht up to date, wie gesagt.
ax kenne ich nur simpel als "achse"

welcher hersteller soll das denn sein?

Beitrag von leni2003 22.04.10 - 14:36 Uhr

Ich werde die gute Frau noch mal ausquetschen wenn ich die "neue" Brille abhole. Sie hat mir das AX nur in der schlauen Liste gezeigt wo die Preise stehen. Ich habe runde 36,-Euro mehr für diese Variante gezahlt und wie gesagt, angeblich soll das Glas daurch optischer noch dünner wirken. Gibt Fielmann den Hersteller überhaupt preis?

Beitrag von ayshe 22.04.10 - 14:51 Uhr

klar, normalerweise kannst du fragen, wer der hersteller ist.

Beitrag von leni2003 22.04.10 - 14:42 Uhr

Schau mal, da habe ich noch einen Link im Internet gefunden:

http://forum.netdoktor.de/Augen/Auge/Problem-mit-neuer-Brill-p195524,127.html

Beitrag von leni2003 22.04.10 - 14:03 Uhr

Noch etwas:
Das AX soll nur nicht bei + Werten genommen werden, da es häufig zu Unverträglichkeiten kommen kann. Ich dachte ich hätte es richtig verstanden, wenn nicht dann kläre mich auf ;-)

Beitrag von ayshe 22.04.10 - 15:05 Uhr

möglicherweise soll Ax für asphärisch stehen, aber ich habe bei zeiss kein glas mit dem namen gefunden.

ich weiß, daß es hier auch arbeitende optiker gibt.
die werden sicher wissen, was gemeint sein kann.
also im moment kann ich dazu echt nichts sagn. leider.

Beitrag von mini-bibo 22.04.10 - 19:32 Uhr

Hallo!

Ich hatte ähnliches bei Optiker mit A.!
Nachdem ich dann beim Optiker meines Vertrauens (F.) das nachkontrollieren liess, habe ich bei A reklamiert...

Aber ich hatte auch, aufgrund komplett falscher Dioptrien, Kopfschmerzen, Migräne und Übelkeit!!

LG mini

Beitrag von leni2003 22.04.10 - 19:39 Uhr

Hallo Mini,
hast du schriftlich an A. geschrieben? Ich finde es schon der Hammer, das denen das nicht auffällt. Ich war mehrfach dort und immer war angeblich alles in Ordnung. :-( Wo Menschen sind da passieren auch Fehler, keine Frage! Aber so gravierend!

Beitrag von mini-bibo 22.04.10 - 19:47 Uhr

Hallo Leni,

nein, ich war nochmal bei A. und habe denen (ziemlich wutentbrannt #hicks ) erzählt was war.
Die haben dann nochmal einen Sehtest (nicht nur per Computer, wie beim ersten mal) gemacht und da kam raus, das es eben wirklich falsch ist/war.
Sie boten mir an, die Gläser korrekt zu ersetzen und ich wollte dann eben getönte Gläser und war auch nicht bereit, da einen Aufpreis zu zahlen (sozusagen als Schadensersatz).
Denn ich hatte ja noch meine Ersatzbrille mit den richtigen Gläsern...

Ich habe also nicht geschrieben, ABER, an DEINER Stelle würde ich definitiv SCHREIBEN!! Denn das geht doch einfach gar nicht!

LG mini

Beitrag von honolulumieze 22.04.10 - 20:17 Uhr

Bist du mit einer Verordnung deines Augenarztes zu F.? Oder hast du deine Sehstärke auf eigenen Wunsch dort ermitteln und dir dann eine Brille anfertigen lassen? Wenn zweites der Fall ist, bist du, gelinde gesagt, selbst schuld. Normalerweise kommt man ja auch eher von selbst auf die Idee, dass es an der neuen Brille liegen könnte, oder? Ich sehe irgendwie keinen Zusammenhang zwischen Brille und Kündigung! Dein Problem ist doch nun behoben. Warum musst du deshalb kündigen? Sei mir nicht böse. Aber ich nehme an, dass du ein psychisches Problem hast, dass u. a. mit diesen Symptomen verbunden ist. Sonst würdest du deshalb ja nun nicht kündigen wollen. Ich möchte dich nicht angreifen. Ich war vor Jahren selbst durch beruflichen Streß schon mal erkrankt und deine Beschreibung kommt mir leider sehr bekannt vor.

Beitrag von leni2003 22.04.10 - 22:24 Uhr

#aergerHallo,
leider bekommen wir hier keine Verordnungen mehr vom Augenarzt. Dieser schickt Dich für einen Sehtest sofort zum Optiker, es sei denn man hat eine Augenkrankheit. Die Kündigung ist auch unerheblich und ich habe in einem anderen Beitrag geschrieben, dass es meine Entscheidung ist. Durch meine Probleme hat es dazu beigetragen und das wäre nicht passiert, wenn die Dame bei Fielmann etwas aufmerksamer gewesen wäre. Das jeder einen Fehler macht ist auch klar, aber ich war mehrfach zur Nachkontrolle und den anderen Kollegen ist es auch nicht aufgefallen. Ich habe mehrfach gesagt, dass ich Kopfschmerzen und Schwindel habe und auch nicht richtig sehen kann. Die Herrschaften meinten immer das läge nicht an den Augen. Ich habe lediglich gefragt ob jemand auch Probleme bei F. hatte, mehr wollte ich nicht wissen. Ich bin seit über 20 Jahren bei F. und auch mein Mann und meine Kinder sind dort, aber sowas ist mir noch nicht passiert. #kratz
Danke für Deinen Beitrag, durch diese ganze Geschichte bin ich jetzt auch beim Neurologen. Und ja, ich habe Angst bekommen und das zu Recht wenn einem permanent schwindelig ist und die Kopfschmerzen nicht nachlassen.

Beitrag von leni2003 22.04.10 - 22:25 Uhr

Das wütende Gesicht war nicht für dich bestimmt :-)

  • 1
  • 2