Schwanger nach Windei mit AS

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von thielchen 22.04.10 - 12:16 Uhr

Hallo Zusammen,

ich glaube ich bin hier mit meiner Frage besser aufgehoben als im Fortgeschrittenen Forum.

Ich bin seit Oktober 2009 in einem Kinderwunschcentrum in Behandlung. Der 1. Kryo-Transfer nach negativer ICSI hat gleich geklappt, leider hat sich die Schwangerschaft als nicht intakt (Windei) erwiesen, Mitte Januar dann die Ausschabung.

Nach gut zweimonatiger Pause gings weiter, 2. Kryo im stimulierten Zyklus - gestern habe ich getestet und der SST ist positiv (heute morgen noch mal getest: auch positiv ;-) ) - jetzt zu meiner eigentlichen Frage:

Ging es jemanden ähnlich wie mir, bzw. habe ich jetzt natürlich gewisse Ängste, dass es wieder in einer Fehlgeburt enden könnte.

Montag habe ich einen Termin im Kinderwunschcentrum und werde mich dann auch gleich erkundigen - dachte nur wenn hier jemand was positives zu berichten hat, beruhigt es mich vielleicht schon...

sorry fürs umständlich, lange bla bla ...


Liebe Grüße und weiterhin eine schöne Kugelzeit
Sandra

Beitrag von urmelschneck 22.04.10 - 12:22 Uhr

Hallo du,

Ich drücke dir ganz fest die Daumen und wünsch dir ganz viel Glück.

Ich bin zwar auf natürlichem Weg schwanger geworden hatte aber auch ne FG. Ich kann gut nachvollziehen welche Ängste du hast.
Aber ich möchte dir Mut machen, bei uns hat es beim zweiten auch super geklappt. Gestern hab ich sogar ein Outing bekommen: ein Junge.

Ich drück dir alle Daumen die ich habe.
Lieben Gruß Urmelschneck mit faulem Eiermuzzel#liebdrueck

Beitrag von fighterbabe 22.04.10 - 12:30 Uhr

Ich drück Dir ganz fest die Daumen und sag vorsichtig herzlichen Glückwunsch.
Mach Dich nicht verrückt, auch wenn es leichter gesagt, als getan ist.
Versuch Dich zu freuen, das merkt auch Dein Bauchzwerg!
Ich kenne Deine Ängste, nur all zu gut.
Hin und her gerissen von Gefühlen.
Hab aber nen SUPER Fa. Darf ein maöl pro Woche zum US kommen und wenn ich ganz doll Angst hab, dann brauch ich nur anrufen und darf sofort vorbei kommen.
Fühle mich also sehr gut aufgehoben und das hilft mir auch mich zu entspannen.
Auch mein Freund versucht mir die Angst zu nehmen, leider etwas tollpatschig, weil es ihm ja nicht anders geht wie mir.

Reden hilft auf jeden Fall!

Beitrag von nine-09 22.04.10 - 12:34 Uhr

Hallo,
Ich bin auf natürlichem Wege letztes Jahr im Februar schwanger geworden,im März dann die bittere Erkenntnis das das Herz nicht anfängt zu schlagen,hatte dann auch eine AS.
Im Januar diesen Jahres bekam mich das Gefühl wieder schwanger zu sein,hab garnicht auf meine Regel gewartet sondern gleich getestet,positiv. Nach elf Monaten bin ich wieder schwanger geworden und bin nun in der 18 SSW.

LG Janine

Beitrag von 72010 22.04.10 - 12:44 Uhr

Das Gefühl kenne ich auch. Hatte letztes Jahr Windei mit Ausschabung, aber nachdem wir es im Oktober wieder drauf angelegt hatten, klappte es sofort. Hatte auch Angst davor das es wieder von vorne anfängt! Habe nach dem pos. noch 3 Wochen gewartet bis ich zum Gyn. bin, da der Test so früh anzeigte, das man eh noch nichts hätte sehen können. Und was soll ich sagen alle Sorgen unbegründet. Bin jetzt in der 28. ssw und es wird ein Mädchen. Alles dran und fit! Mach dir nicht so viele Sorgen. Das hab ich auch gemacht, schadet dir nur und macht dich wahnsinnig!

Alles Gute! Lg Carmen

Beitrag von thielchen 22.04.10 - 12:53 Uhr

Danke für deine Antwort ... ja schlimm wenn die Gedanken anfangen zu kreisen, wobei ich jetzt auch nicht mehr machen kann als abwarten. Mein Bauchgefühl sagt mir: "das wird was :-)"

Lieben Gruß
Sandra

Beitrag von 72010 22.04.10 - 14:14 Uhr

Auf frisch gepflügtem Boden gedeiht es viel besser! Laut meiner Arbeitskollegin. Die hatte das selbe. Bei ihr war beim 2. mal auch alles in Ordnung. Heut hat sie Junge und Mädel.

Beitrag von ddchen 22.04.10 - 12:45 Uhr

Hi,

also ich hatte im Juni letztes Jahr eine AS mit Diagnose Windei in der 9. ssw

Danach wollte es nicht mehr klappen, mein Zyklus verkürzte sich auf 23-24 Tage, und ich bekam heftige PMS.

Anfang März bekam ich gegen die PMs eine Progestogelsalbe, und die Diagnose Gelbkörperschwäche.

Ende März war mein Test Positiv :), allein die Salbe reichte schon um es sofort etwas zu regeln.

Derzeit nehme ich Utrogest.

Ich hatte eine Woche nach dem Test meinen ersten Termin, zu sehen war eine 2mm Fruchthülle.

Eine Woche später war die Fruchthülle gut gewachsen und es war auch schon deutlich der Dottersack zu sehen, der in der letzten ss nicht vorhanden war.

Morgen habe ich nun noch mal einen Termin und ich hoffe so sehr das das Krümelchen auch zu sehen ist mit Herzschlag.

Ich sehe dieser ss Positiv entgegen da bislang alles super verläuft ohne blutungen ect...aber Angst ist immer noch etwas vorhanden.

LG

Beitrag von thielchen 22.04.10 - 12:55 Uhr

Das glaube ich dir, die Gedanken kreisen eben. Ich drücke dir auf jeden Fall ganz fest die Daumen, dass du nach dem nächsten Termin in eine schöne und entspannte Schwangerschaft gehen kannst. Mein Bauchgefühl sagt mir auch, dass alles gut wird. Vielleicht sollte ich einfach etwas mehr darauf vertrauen *g

Lieben Gruß Sandra