Unerfüllter KiWu wegen Schilddrüse

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von **FrageZUKiWu** 22.04.10 - 12:55 Uhr

Hallo,
also ich schreibe in schwarz, weil mich eben hier viele kennen^^^Ich hoffe das ist ok?!
Es geht um meine Schwester, die nicht SS wird und der Mann an einer Schilddrüsenerkrankung leidet.

Also ich wollte mal fragen, wenn der Mann eine Schilddrüsenunter oder überfunktion (ich glaube eine Unterfunktion, weil ich mitbekommen habe, dass bei den Mann droht, dass sich die Schliddrüse auflösen kann), hat und der Mann jedoch bis zu 6 Monaten keine Tabletten mehr genommen hat, ob die #schwimmer dann beinträchtigt sind und man deswegen nicht SS wird??

Die sind nämlich umgezogen und wollten noch nicht zum Arzt aus Privaten Gründen!

Weis jemand bescheid, ob dies beinträchtigt wird??

Ganz liebe Grüße
Bitte schnell antworten#huepf

Beitrag von **FrageZUKiWu** 22.04.10 - 14:20 Uhr

Weis denn niemand bescheid?
Hmm ich Google jetzt mal..;)

Beitrag von ich habs 22.04.10 - 14:27 Uhr

Ach ich hab was gefunden#aha

:
http://www.kinderwunschwelt.de/html/ursachen.html

Beitrag von derarmearmemann 22.04.10 - 15:41 Uhr

Kann sein, dass es die Schilddrüse ist, kann aber einfach auch am Stress mit Umzug liegen...

Nebenbei: als Frau macht man sicherlich einiges mit, halbjährlich Frauenarzt, rote Tage, Schwangerschaften etc. ...

Aber die Männer, die zum Urologen müssen und dann auf Kommando eine Spermienprobe durch Selbstpenetration abgeben sollen, tun mir ehrlich gesagt ziemlich leid.

ich stelle mir als Pendant immer eine Patientin auf dem Stuhl vor, die bei der künstlichen Befruchtung möglichst einen Orgasmus kriegen soll, weil eine Schwangerschaft so wahrscheinlicher ist...

Mein Freund kommt nicht jedesmal, wenn wir miteinander schlafen, und wäre garantiert ein Patient, der mit traurigem Gesicht und leerem Becher wieder aus der "Vergnügungskammer" hervorschleichen würde...

Bevor ich sowas von meinem Partner verlange, würde ich einfach mal noch ein halbes Jahr warten...

Das aber wie schon erwähnt nur nebenbei...

Beitrag von **FrageZUKiWu** 22.04.10 - 15:54 Uhr

Vielen Dank für deine liebe Antwort.

Ich weis nicht, ob es nur am Stress liegt#schein

Weil die Tabletten die er nicht nimmt sind ja seine Hormon Schliddrüsentabletten, die er eigentlich braucht..

LG

Beitrag von fascia 22.04.10 - 16:55 Uhr

Ohja,

ganz eindeutig kann eine männliche entgleiste Schilddrüse dafür sorgen, dass der Haushalt der Sexualhormone derart fehlfunktioniert.

Dir Zusammenhänge sind nicht besonders gut durch Forschung belegt, aber man weiß eigentlich längst schon genug, um sich das ausrechnen zu können.


Der Mann deiner Schwester leidet - so wie du es beschreibst - an einer der autoimmunologischen SDerkrankung.
Die Situation für ihn wird sich ohne Frage verschlechtern, wenn er sich nicht am neuen Wohnort zügig einen neuen Facharzt (Endokrinologe) sucht.
Wenn er so weitermacht, bringt er sich früher oder später um.
Ein ernstes Wort ist angebracht!

f.

Beitrag von Danke für die Antworten 22.04.10 - 20:05 Uhr

Vielen Dank für eure lieben Antworten!

Oh mensch das macht mir angst, denn stimmt die SD löst sich ja auf, wie er auch letzens meinte. Stimmt es war "autoimmunologischen SDerkrankung"

Ich muss sofort mit meiner Schwester reden, dass mein Schwager sofort zu Arzt geht!!

Ganz liebe Grüße