Kindergeld....verlängerte Ausbildung

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von note 22.04.10 - 13:07 Uhr

Hallo,meine Tochter hätte nächsten Monat Prüfungen,damit hätte sie dann ihre 3 jährige Lehre abgeschlossen aber durch psychische Probleme hat sie sich entschieden die prüfung um ein halbes Jahr zu verschieben was ja möglich ist.In die Berufschule geht sie nicht mehr weil sie zuhause lernt und sie auch nicht verpflichtet ist die Berufschule zu besuchen aber sie ist täglich im Betrieb.Bekommt sie dann weiterhin Kindergeld auch wenn sie nicht in die Berufschule geht?

Lg Note

Beitrag von lissi83 22.04.10 - 13:25 Uhr

Hi!

Bestimmt, da sie doch immernoch als Auszubildende gesehen wird! Würd ich jetzt sagen! Ob Schule oder nicht! Die Ausbildung läuft ja noch! Sorry, keine 100 % sichere Auskunft;-)

lg

Beitrag von connykati 22.04.10 - 13:58 Uhr

Hallo,

erstmal #liebdrueck für euch!!!
Meine Schwester studiert in Schweden und hat in den letzten 2 Jahren solch starke psychische Probleme bekommen, dass sie oft nicht mal mehr als Telefon geht, geschweige denn ihre Wohnung verlässt. Das Studium macht sie seit dem quasi nur noch auf dem Papier. Wir versuchen seit langem, sie endlich nach D zu holen, denn sie braucht wirklich dringend Hilfe und dei Psychopharmaka helfen ihr nicht - sie ist inzwischen sehr stark Suizidgefährdet!
Ich weiß also, wie es euch bzw. deiner Tochter geht.

Aber da sie ja die Prüfung verschiebt, befindet sie sich ja weiterhin in der Ausbildung. Die Ausbildung ist ja erst mit Bestehen der Abschlussprüfung beendet. Und solange müsste sie ja weiterhin Kindergeld bekommen. Es sei denn, sie liegt über der Altersgrenze #kratz

Viel Kraft und Liebe für deine Tochter!!!
Und viel Erfolg beim gesund werden!!!

Viele liebe Grüße,
Conny mit Richard *22.11.2008

Beitrag von note 22.04.10 - 14:05 Uhr

Danke für deine Antwort,ich hoffe deiner Tochter gehts auch bald besser.Meine Tochter ist 22 und bis 25 hat man Anspruch auf Kindergeld (Ausbildung oder Studium)

Lg Note

Beitrag von shasmata 22.04.10 - 21:49 Uhr

Ist sie in ärztlicher Behandlung?
Es KÖNNTE sein, dass die Familienkasse ein Attest haben möchte.

Beitrag von note 24.04.10 - 12:36 Uhr

Hallo,nein sie war bei der Psychologin ,hat es aber abgebrochen.Werde einfach mal beim Amt nachfragen.

Gruss Note

Beitrag von shasmata 24.04.10 - 13:45 Uhr

Weiß ihr Hausarzt denn Bescheid?
Ich bin zurzeit auch nicht in psychologischer Behandlung, musste aber für die Familienkasse wieder ein Attest vorlegen. Da mein Hausarzt aber auch Bescheid weiß, war es kein Problem, dass er es mir ausgestellt hat.

Da solltet ihr euch auf jeden Fall Gedanken drüber machen - für den Fall, dass ein Attest nötig sein sollte ;-)