! Unterleibsprobleme seit dem 14. Lebensjahr!!Nun Norethisteron 5mg

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von naddikiel79 22.04.10 - 13:19 Uhr

Hallo..

Ich habe seit meinem 14. Lebensjahr ständig Probleme mit dem Unterleib, auch wurde ich bereits 6 Mal operiert (Pelveskopien, Ausschabungen) wegen verdrehte/verklebte Eierstöcken (Eileitern?), Zysten, Vergrößerungen der Gebärmutter, Endometrium (Gebärmutterschleimhautwucherungen).

Auch sehr starke Blutungen (nicht nur während der Menstruation,auch "zwischendurch), langer Zyklus (zwischen 35-44 Tagen ca.) und 3 Wochen Schmerzen (Unterleib und Becken)jeden Monat (starke Schmerzen!) sind mein ständiger Begleiter..
Auch habe ich eine extrem nach hinten geknickte Gebärmutter.

Mittlerweile ist es so, dass ich 3-4 Mal die Woche Ibu 400 akut (immer gleich 2 Tabletten) zu mir nehmen muss mehfach damit ich Linderung habe..

Die Rede war letztes Jahr sogar von der Entfernung der Gebärmutter, 3 von 4 Ärzten gaben ihr "OK", der 4. (Ober)arzt war nicht einverstanden, da ich noch sehr jung sei.
Ich habe bereits 2 Kinder, die Schwangerschaften habe ich zu 3/4 im KH an Partusisten (Wehenhemmer über Tropf) und konstantem Liegen verbracht.
Kinderwunsch existiert also auch nicht mehr.

Nun war ich gestern wieder einmal beim FA und bat um Linderung, dieser hat mir "empfohlen" meine Ibu´s weiter zu nehmen wenn ich starke Schmerzen habe.
Noch dazu hat er mir jetzt Norethisteron 5 mg verschrieben, mit diesen Tabletten hätte ich keinerlei Blutungen mehr und Linderung sollte innerhalb einer Woche sein.
Ich habe gestern bereits die 1. genommen, heute morgen die 2. Tablette.. vielleicht bilde ich es mir ein, aber die Schmerzen sind nun verstärkt.

Ich bin sehr mit meinem FA zufrieden gewesen bisher, jedoch fühle ich mich nicht ernst genommen...

Kennt jemand sich aus?
Ich weiß nicht mehr weiter.. ich weiß nur eines: ich möchte und kann die Schmerzen nicht weiter ertragen!

Sorry für den langen Text :(

LG