Stillen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 240907da 22.04.10 - 13:21 Uhr

Hallo zusammen, und habt uhr euch schon entschieden ob ihr stillen möchtet oder nicht?
Also ich werde es auf jeden fall versuchen!
Wisst ihr ob man in der Stillzeit auch aufs haare färben verzichten sollte?

Beitrag von hardcorezicke 22.04.10 - 13:23 Uhr

also wir werden es auch versuchen... mal sehen ob es klappt..

haare färben tu ich weiterhin... weil dann daraf man die autoabgase und so nicht einatmen..

Beitrag von rebecca26 22.04.10 - 13:24 Uhr

huhu
erwarte mein 3tes baby
werde aufjedenfall wieder stillen.. haare färben glaube ich wenn nur mit naturpflanzenfarben etc
glg
rebecca

Beitrag von cindy1973 22.04.10 - 13:24 Uhr

huhu,


ich möchte auf jeden Fall stillen!! Ich freu mich jetzt schon soo drauf!

Ich glaube, dass Haare färben während der Stillzeit nich gefährlich ist/ Die Farbe gelangt ja nicht in die Blutbahn etc.

#herzlich

lg Cindy (16.SSW)#verliebt

Beitrag von snoopy86 22.04.10 - 13:25 Uhr

Hallo.

Ich werde beim 2. Kind auch stillen. Beim Simon hat es nicht so lange geklappt (gesundheitliche Gründe) Da hatte ich aber viel Milch sodass ich sicher länger stillen konnte.

Ich denk schon das man das darf. Frag einfach bei der Friseurin nach.

glg Kristina mit Simon und Hannah 27+4

Beitrag von sofia2007 22.04.10 - 13:26 Uhr

Hi!

Also, ich habe meine Große 1,5 Jahre gestillt und freue mich jetzt wieder wahnsinnig auf diese schöne Zeit.

Wegen Haare färben würde ich einfach mit meiner Friseurin sprechen. Ich färbe nicht, kann dir also leider nicht helfen.

LG, Sofia

Beitrag von 19jasmin80 22.04.10 - 13:27 Uhr

Ich werds auch wieder versuchen mit dem Stillen und diesmal mehr Durchhaltevermögen mitbringen.

Haare färben werde ich auch in der Stillzeit seinlassen aber erwiesen, ob gut oder schlecht, ist es in der Stillzeit genauso wenig wie in der Schwangerschaft. Das sollte jede Frau für sich selbst entscheiden.

Gruß Jasmin (35. SSW)

Beitrag von conny82 22.04.10 - 13:27 Uhr

hallöle,
du brauchst es nicht versuchen, still einfach :-p

es ist das innigste, was du mit deinem baby hast, genieße diese wundervolle zeit.

ich hatte bei nr. 1 anfangs probleme (hatte auch einen ks) und war kurz vorm abstillen, aber meine hebamme hat mich zum glück überzeugt und ich bin heilfroh, dass ich es weiter gemacht habe. das endgültige abstillen nach knapp 10 monaten war ganz schön komisch.

alles alles gute und deine haare, mache doch. ist doch nichts schlimmes mehr bei.

lg conny mit ben und bauchzwerg 10ssw

Beitrag von mutschki 22.04.10 - 13:30 Uhr

hi

also ich hab unsren 2ten gestillt,allerdings nur ca 6 wochen....
ich wollte danach nicht mehr stillen falls wir wieder ein kind bekommen.
auch als ich dann ss wurde,war ich mir anfangs sicher,es nicht wieder zu wollen. aber mit jeder woche die ich ss war,wurde der wunsch doch wieder grösser,und ich beschloss es doch wieder zu verusuchen.hatte mich sogar schon richtig drauf gefreut.
doch vor ca 2 wochen hab ich mich,nach einem langen gespräch mit meinem mann, entgültig dafür entschieden,es doch sein zu lassen :-(
hat mehrere gründe,zb hatte ich damals sooo schmerzen und wunde warzen...habe oft über ne stunde mit stillen verbracht etc und oft fühlte ich mich einfach nur gebunden und "gezwungen"...
hab einfach zuviel angst,das es diesmal wieder so wird,ich keine zeit habe für die beiden anderen,muss morgens ja immer bei zeiten raus den grossen in den kiga bringen und ab sommer in die schule,etc. und es nur mache,weil es erwartet wird und ich mich wieder so eingeengt fühle und meine beiden grossen darunter leiden müssen (weil ich dann genervt und gestresst bin etc)
naja,irgendwie bin ich auch traurig,weil ich weiss das es auch positive seiten gibt,es das beste für ihn ist,die innige verbindung war schon toll und nachts erst...
aber so ist es ,für uns,besser.

lg carolin

Beitrag von claerchen81 22.04.10 - 13:49 Uhr

Großen Respekt für diese Entscheidung - insbesondere, weil du es hier öffentlich machst.
Obwohl ich selbst lange gestillt habe, kann ich dich gut verstehen und kann dir auch versichern, dass du nichts verpassen wirst. Sicherlich ist manches einfacherer, manches aber auch nicht.

Alles in allem gilt: auch mit der Flasche werden Kinder gesund groß und sie werden nichts vermissen. Mach dir bitte kein schlechtes Gewissen, deine Entscheidung hast du für dich aus guten Gründen getroffen und sie ist richtig so. Du hast nichts zu entschuldigen (dein Beitrag war rel. lang und voller Erklärungen - eigentlich sollte man sich heute dazu nicht mehr gezwungen fühlen).

Gruss, Claerchen

Beitrag von mutschki 22.04.10 - 15:29 Uhr

danke dir #liebdrueck

Beitrag von laboe 22.04.10 - 17:40 Uhr

Hallo!
Genau aus denselben Gründen werde ich es auch so machen wie du.

Ich habe beim 1. Kind ganze 4 Tage stillen können. Dann kam Blut, die Warzen waren selbst mit Hütchen um keinen Preis mehr zum Stillen bereit, ich konnte die Arme nicht mehr bewegen wegen nem dicken Stau. Alles war hart, bretthart. Es war die schlimmste Zeit meines Lebens. Wirklich.#zitter#schock

Keine 10 Pferde kriegen mich nochmal zum Stillen.#zitter Die Wahrscheinlichkeit, dass es diesmal anders sein KÖNNTE, kann mich nicht überzeugen.

Als ich damals abgestillt hatte, war ich so froh wie noch nie über was in meinem Leben. Und ich war mega traurig, dass ich die 1. 2 Wochen das Wochenbett nicht genießen konnte, aufgrund der Schmerzen.#heul

Dann hatte ich meine alten Brüste wieder, mein Baby war zufrieden, ich hatte auch wenn es mal stressig war, sofort Milch parat, mein Mann konnte auch mitfüttern #verliebt und ich durfte mal schlafen.#schein Und beim Flaschegeben war ich meinem Kind auch so sehr nah.#liebdrueck

Alles in allem muss ich sagen, können mich die Pro-Argumente fürs Stillen nicht überzeugen.
Das muss jeder für sich wissen, daher ist es eine sehr individuelle Entscheidung. Aber ich freue mich aufs Fläschchengeben. #freu#flasche

Laboe (23.ssw)

Beitrag von kleiner-gruener-hase 22.04.10 - 13:34 Uhr

Ich stille und färbe meine Haare!

Beitrag von lolia1 22.04.10 - 13:38 Uhr

Hi,

ja auch ich werde Nr. 4 mindestens ein halbes Jahr voll stillen#verliebt und dann so pö a pö eine feste Mahlzeit nach der anderen ersetzen.

Ich lass mir immer Strähnchen machen und das ist wohl nicht schlimm weil es nicht auf die Kopfhaut aufgetragen wird.

LG Petra

Beitrag von dominiksmami 22.04.10 - 14:13 Uhr

Huhu,

versuchen werd ichs auf jeden Fall!

Haarefärben ist laut Stillberaterin einer Bekannten auch erlaubt.

lg

Andrea

Beitrag von emmy06 22.04.10 - 19:37 Uhr

das erste kind habe ich 2 jahre gestillt, ergo werde ich dies dem zweiten nicht vorenthalten...

ich habe haare gefärbt in der stillzeit, jeder wie er mag... die meinungen darüber sind sehr verschieden.



lg