Meine Kleine wacht morgens brüllend auf. Was ist los?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von centrino2inside 22.04.10 - 13:25 Uhr

Seit einer gefühlten Ewigkeit wacht meine Kleine (mittlerweile fast 2 Jahre) morgens auf und ist total vergnügt. Sie quasselt vor sich hin und spielt im Bett mit ihren Kuscheltieren und ich kann mich noch locker ne halbe Stunde fertig machen ohne zu ihr ins Zimmer zu gehen.
Sie liegt einfach da und döst vor sich hin. Sie ist eh eine kleine Lang- und Vielschläferin.

Seit 2 Tagen wacht sie morgens (ca. ne Stunde früher als sonst) und brüllt wie am Spieß nach mir. Also richtig herzzerreißend.
Gestern morgen bin ich also hin und da lag ihr Teddy auf dem Boden. Ich dachte, naja vielleicht liegt es daran und hab ihr den Teddy wieder ins Bett gelegt. Sonst verliert sie ihre Kuscheltiere nicht. Sie wollte sich nicht beruhigen, also habe ich sie mit ins Bett zu mir genommen und sie hat noch ca. ne halbe Stunde weiter geschlafen.
Ich dachte das wäre einmalig, aber heute das gleiche, nur das ihr Teddy im Bett lag, also kann es nicht daran liegen.
Sie brüllt und schreit und ist fix und fertig von 0 auf 100 und ruft immer "zu Mama ins Bett".

Nicht falsch verstehen, hab kein Problem sie noch für ne halbe Stunde morgens mit zu mir zu nehmen, aber ich schreck natürlich hoch und mach mir vor allem Sorgen warum sie das tut.

Weiß jemand Rat?

Beitrag von sabine7676 22.04.10 - 13:30 Uhr

..vielleicht träumt sie schlecht?

ist bei uns auch manchmal, von einem moment auf den anderen brüllt sie richtig los! grausam! hab außer schlechte träume keine erklärung... :-(

vlg

Beitrag von centrino2inside 22.04.10 - 13:34 Uhr

Ja das habe ich zwar auch gedacht aber irgendwie ist es echt komisch, weil es ja nach 12 Stunden Schlaf passiert.
Träumt man da noch richtig?
Ich weiß es nicht???

Also sie könnte ja im Grunde einfach wach werden und gut.

Beitrag von hotandspicy1975 22.04.10 - 14:01 Uhr

Hatten wir morgens auch immer, bis wir das Bett umgebaut haben. Jetzt schreit er morgens nicht mehr, sondern steht selbst auf und kommt zu uns. Wir haben es kurz nach seinem 2. Geburtstag gemacht, und ab der nächsten Nacht hat sich dieses Problem fast völlig erledigt.