Trinken

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sabine7676 22.04.10 - 13:28 Uhr

hallo,

immer wieder lese ich hier übers trinken.

eigentlich ist milch ja kein getränk, viele zählen es aber zur menge am tag dazu#gruebel

meine frage, unsere kleine trink morgens ca. 200g milch oder kaba. dann tagsüber fast nichts. biete ich ihr wasser an, spuckt sie es aus. das einzige ist saftschorle - davone bin ich gar nicht begeistert - ich strecke den saft immer mehr mit wasser in der hoffnung sie doch noch zum wasser zu bringen. #schwitz
was geb ihr? schorle ist ja nicht der hit für die zähne, andererseits, soll ich nicht verdünnen damit sie mehr trinkt???
sie ist jetzt 16 mon. und trinkt zur milch morgens höchsten noch 125 ml den ganzen tag -das ist aber schon viel...

danke schon mal!

Beitrag von centrino2inside 22.04.10 - 13:33 Uhr

Tja ich hatte dieses Problem schon viel früher, nämlich als wir mit Beikost angefangen haben.
Meine Tochter hatte immer total Verstopfung, weil sie einfach zu wenig getrunken hat.
Milch mochte sie auch von einem auf den andren Tag nicht mehr und dann hat sie halt fast gar nichts getrunken.

Anfangs habe ich mir immer gesagt: Wenn sie durst hat trinkt sie auch Wasser, Saftschorle ist so ungesund und schlecht für die Zähne.
Irgendwann habe ich meine Sorge um die Zähne runtergeschluckt und sie kriegt jetzt Saftschorle (1/3 Saft, 2/3 Wasser) und seit dem trinkt sie bestimmt einem Liter am Tag (sie ist fast 2) und hat natürlich auch keine Vertopfung mehr.

Ich galube wenn man die Zähne 2mal täglich gründlich putzt ist es kein Drama Saft zu geben.

Beitrag von kleinemaus873 22.04.10 - 13:42 Uhr

Hallo


Lenny ist nun 14Monate alt und trinkt fast 2Liter am Tag... Wasser und ungesüßten Tee.

Er trinkt das wasser was ich trinke(medium) ich schüttel halt die Kohlensäure raus. Ohne Probleme. Leitungswasser spuckt er mir auch entgegen..

Trinkt sie den Tee?? Lenny liebt Anis Kümmel fenchel tee und bekommt davon gar nicht genügend.

Ab und an bekommt er auch mal eine Saftschorle(Apfelsaft mit ganz viel Wasser) Oder Kirschwasser von VItel..

Vielleicht auch eine Option?Wasser mit geschmack?


Lg Kerstin

Beitrag von knueddel 22.04.10 - 13:54 Uhr

Hallo,

unsere Kleine bekommt auch Saftschorle zu trinken, im Mischverhältnis 1 Teil Saft, 3 Teile Wasser. Davon trinkt sie bis zu einem Liter am Tag und wir kommen alle super klar. Manchmal kriegt sie auch Früchtetee, da kommt nur ein spritzer Saft rein, aber ganz ohne trinkt sie ihn nicht.
Zu beginn haben wir auch probiert sie zum Wasser trinken zu bringen, dann bekam sie aber wegen einem Infekt sehr hohes Fieber und ich wollte nur, dass sie trinkt.
Außerdem ist das Problem mit den Zähnen nicht so schlimm, wenn die Kleinen aus Becher oder Glas trinken und zwei Mal am Tag gründlich die Zähne geputzt werden.
Mein Mann und ich trinken auch gerne stark verdünnte Schorle, so darf unsere Tochter es auch.

LG Cindy

Beitrag von nina-pauline 22.04.10 - 14:11 Uhr

Meine Kleine trinkt auch sehr schlecht, obwohl es mitlerweile schon vieeel besser geworden ist. Ne ganze zeitlang hat sie so gut wie gar nichts getrunken, außer ihrer Milch natürlich. Seid ca. 2 Monaten klappt es besser. Am Anfang hab ich ihr auch Saftschorle gegeben (100 ml Wasser, 50 ml Saft). Ich hab den Saft immer mehr reduziert, aber ganz ohne trinkt sie auch nicht. Anfang dieser Woche hab ich mal Kinder-Kräutertee ausprobiert und den trinkt sie nun auch #huepf Aber max. 100 ml sind das am Tag. Egal ob Saftschorle oder Kräutertee. Aber ich achte eben darauf, dass sie genug pullert und keine Verstopfung bekommt. Und wegen den Zähnen würd ich mir auch nicht so den Kopf machen. Ich putz halt 2x am Tag die Zähne und am Abend gibts nach dem Zähneputzen nix mehr.