Welche Symptome bei Mittelohrentzündung?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lima2006 22.04.10 - 13:35 Uhr

Hallo liebe Mamis!

Meine Frage steht ja schon oben - Lean (4,5 Monate) hatte gestern morgen ein ganz verklebtes Ohr. Ich dachte erst, es wäre Milch, weil er ein ganz großer Spuker ist. Der Ausfluss war aber gelblich und roch nicht nach (erbrochener) Milch. Jetzt überlege ich, ob ich zum KiA mit ihm gehe, um eine Mittelohrentzündung auszuschliessen. Er hatte zwar kein Fieber, nur ein bischen erhöhte Temperatur (38°C) am Montag, die Nacht zum Dienstag war auch die Hölle, und gestern dann halt der Ausfluss. Unsere Schwimmleiterin meinte zwar zu uns, dass das auch mal nach dem Schwimmen passieren kann, aber wir schwimmen immer freitags, also vor 5 Tagen... #gruebel

Vielen Dank schonmal für eure Meinungen und einen schönen Tag noch!

Beitrag von elephant3 22.04.10 - 13:39 Uhr

Hallo,

also meine Schw.mutter hatte folgenden Tipp: Und zwar auf das kleine Hörnchen an der Ohrmuschel "drücken". Also direkt am Kopf, weißt Du was ich meine? Dann soll das angeblich weh tun. Hat ihr wohl damals der Kinderarzt geraten, denn mein Mann hatte als Baby ständig Mittelohrentzündungen.

Aber zur Vorsicht würde ich wohl zum Arzt gehen, wenn es morgen nicht weg ist bzw. wenn es heute schlimmer wird.

LG
elephant3

Beitrag von xyz74 22.04.10 - 13:56 Uhr

drück mal den "Zipfel" der über dem Ohreingang ist.
Wenn ihm das weh tut, dann würde ich zum Kia gehen.
Bei MOE mögen Kinder meistens auch nicht trinken, da ihnen das Schlucken weh tut.
Sollte er tatsächlich MOE haben, kann ich Dir Ohrwickel empfehlen.

http://www.jugendmedizin.de/hausmittel.php