14 Monate, mag keine Milch- und Milchprodukte

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von claudeline78 22.04.10 - 13:37 Uhr

Hallo ihr,

meine Tochter verweigert nun abends ihren Milch-Getreide-Brei. Find ich eigentlich nicht schlimm, nur das dieser ihre einzige "Milchaufnahmequelle" war.

Sie mag keinen Käse, kein Joghurt, keine Kuhmilch und Folgemilch trinkt sie auch grad mal 50ml. Hab jetzt ein bißchen Angst, dass sie zu wenig Calcium bekommt.

Habt ihr ne Idee, wie ich sie an Milchprodukte gewöhnen kann?

Danke euch!

Liebe Grüße

claudeline 78

Beitrag von hej-da 22.04.10 - 13:46 Uhr

Hallo!

Ich glaube, dass ist jetzt nicht sooooo schlimm!
Guck mal, in vielen ländern werden Milch und Milchprodukte gar nicht vertragen. Informiere dich doch einfach darüber, in welchen anderen Lebensmitteln viel Calcium enthalten ist. Z.B. hier:

Calciumgehalt einiger ausgewählter Lebensmittel

Ungefähre Menge in mg an Calcium im jeweiligen Lebensmittel pro 100 g verzehrbaren Anteil

* Samen
o Mohn: 2500
o Sesam: 800
o Mandel, Haselnüsse und Amarant: 200 bis 250
o Paranüsse: 170
o Gekochte Sojabohnen: 70
o Hafermehl und Sonnenblumenkerne: 50
* Milchprodukte
o Käse
+ Hartkäse: 1100 bis 1300
+ Schnittkäse: 500 bis 1100
+ Weichkäse: 300 bis 500
o Milch: 100 bis 150
o Joghurt und Kefir: 100 bis 150
o Molke: 70 bis 100
* Gemüse
o Brennnesseln: 360
o Grünkohl, Petersilie: 200 bis 250
o Brunnenkresse, Löwenzahn und Rucola: 150 bis 200
o Chinakohl, Fenchel, Broccoli, Meerrettich: 100 bis 150
o Bleichsellerie: 80
o Rote Rüben: 20
* Früchte
o Getrocknete Feigen: 250
* Vollkornbrot: 50
* Mineralwasser : bis zu 50

LG

Beitrag von xyz74 22.04.10 - 13:50 Uhr

Es gibt bessere Kalziumquellen als Milchprodukte.

http://www.gutzumleben.de/vitalitaet/gruene-gemuese-sind-gute-kalziumquellen.html



Mein Kleiner bekommt überhaupt keine Kuhmilch und er gedeiht prächtig.
Ich selber esse auch kaum Kauhmilchprodukte und habe super Blutwerte.
Meine FÄ meinte letztens sogar zu mir, sie hätte noch nie erlebt, dass bei einer Schwangeren im Verlauf der Schwangerschaft die Werte immer besser werden #huepf

Beitrag von brautjungfer 22.04.10 - 13:52 Uhr

Hallo,

versuch es doch mal mit Ziegenmilch, die hat mein ich den gleichen Calciumgehalt.

ich denke, wenn sie keine Milchprodukte mag dann ist es nicht schlimm. du solltest eben nur sehen das sie das mit anderen Lebensmitteln ausgleicht.

lg

Beitrag von schwilis1 22.04.10 - 15:42 Uhr

wir menschen brauchen keine milch um zu wachsen und gesund zu sein (ausser in den ersten lebensmonaten Muttermilch) es gibt noch genug ander quellen... hast ja ne ganze liste bekommen :)
ich ernähr mich seit monaten Milchprodukte frei und es geht mir blendend