Thai Curry

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von hanoi 22.04.10 - 14:21 Uhr

Hallo Mädels,

ich bin eher eine stille Leserin, habe heute aber doch mal eine Frage an euch.

Schon seit längerem würde ich gerne mal ein Thai Curry ausprobieren, habe nur gar keine Ahnung wie :-)

Bis jetzt habe ich mich an diese Küche noch nie getraut und auch noch nie mit Kokosmilch etc. gekocht.
Bei uns gibt es oft eine leckere Putenpfanne mit Reis und Gemüse - da mache ich auch viel Curry dran - allerdings ist das dann doch nochmal ne andere Geschmacksrichtung.

Vielleicht habt ihr ein tolles Rezept für meinen Erstversuch ?

Vielen Dank im Voraus.

Beitrag von mirabelle75 22.04.10 - 15:50 Uhr

Hallo,

hier ist ein ganz tolles Rezept für Thailändisches garnelencurry. Schmeckt aber auch sehr gut mit Hähnchenbrust.

http://www.chefkoch.de/rezepte/665201168422267/Thailaendisches-Garnelencurry.html

Laß dich nicht von der langen Zutatenliste abschrecken. der Aufwand lohnt sich wirklich. Mittlerweile haben wir unsere eigene Abwandlung vom Ursprungsrezept gemacht:
- Frühlingszwiebel lasse ich weg, da bereits Schalotten in das Essen kommen
- Koriandergrün bleibt weg
- anstatt Zuckerschoten nehmen wir lieber Brokkoliröschen und zusätzlich Zucchini
- als Currypulver nehmen wir immer die Schuhbecksgewürzmischung "Thai Curry Mild"

Liebe Grüße

Beitrag von anne53 22.04.10 - 15:50 Uhr

Hallo,

na, wenn du Putenpfanne machst, dann versuchs doch einfach mal. Nimm eine kleine Dose Kokosmilch und mach sie rein. Dann als Gemüse vielleicht noch ein paar Bambusssprossen dazu und vielleicht nicht gerade Blumenkohl :-p. Ein bisschen Sojasauce dazu und gut ists. In den Asiageschäften gibt es kleine Tüten mit versch. Thai-Curry Gewürzen in rot, gelb und grün. Wenn du so eins dazu tust, kannst du eigentlich nichts falsch machen.

Gruß

Anne#herzlich

Beitrag von kishali 22.04.10 - 18:17 Uhr

servus
ich mach oft thai curry
hähnchenbrust oder andres fleisch anbraten dann rausnehmen.

grüne oder rote currypaste (edeka, real oä) in etwas öl anbraten, erdnussbutter dazu, und dann gemüse nach wahl. (ich nehm meist asia tk) das dann mit kokosmilch ablöschen, fleisch noch ein bisschen mitziehen lassen.
dann wird mit zitronengras, braunem zucker, ingwer, soja sauce und zitronensaft gewürzt.
leeecker!!

dazu entweder reis oder wir essen meist couscous

schmeckt wie beim china-mann

glg

Beitrag von 2007.shady 23.04.10 - 08:56 Uhr

Guten Morgen,

habt Ihr einen asiatischen Supermarkt in der Nähe?

Falls ja, geh dort hin, weil Du brauchst die richtigen Zutaten für ein "richtiges" Thaicurry:

Hier mein Rezept für Rotes Hähnchencurry in Kokosmilch

Zutaten:
500g Hühnerfleisch in Würfel geschnitten
ca. 1-2 TL rote Currypaste (achtung, die ist echt scharf)
1 EL Öl
ca. 200 ml Hühnerbrühe
ca. 500 ml Kokosmilch
etwas Fischsauce
Gemüse, z.B. Süsskartoffeln, Paprika oder was Ihr mögt
jweils kleingeschnitten, super sind auch asiatische Auberginen
Kaffir-Limettenblätter (gibts im Asialaden oft TK) und wenn möglich frischen Thaibasiikum
ev. etwas (braunen) Zucker
Thai oder Basmati Reis

Und so gehts:
Im Wok (oder große Pfanne) Öl erhitzen, Currypaste anbraten, dann mit Kokosmilch und Hühnerbrühe ablöschen, kochen lassen. Dann Hühnchen dazu und köcheln lassen, ca. 10 Minuten. Dann Gemüse dazu und mit Fischsauce würzen (ziemlich salzig, also nicht zu viel) und eine HAndvoll von den Kaffirlimettenblättern und dem Basilikum dazu. Zur Not kann man auch mit frischer Limette würzen.
Schön köcheln lassen und am Schluss noch einen TL (braunen) Zucker dazu.
Reis dazu servieren.

Hmmmh, lecker. #koch


Guten Appetit

LG
wenn möglich Thaibasilikum (kann man auch einfrieren)