Würdet Ihr bei dem Angebot nicht auch zuschlagen? Garten

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von engelchen84 22.04.10 - 15:43 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

wir haben einen Garten angeboten bekommen (wollten schon immer einen gerade für unsere Maus) und zwar 400m² für 300 € zum Kauf.

Der garten hat einen Brunnen und Stromanschluss drauf steht ein Wohnwagen der innen leer ist in dem Preis sind noch sämtliche im Garten befindliche Möbel, Gartengeräte, Rasenmäher, Pumpe für den Brunnen und Blumen enthalten.

Wir haben gleich gesagt wir nehmen ihn auch wenn ich sagen muss ein bisschen Angst macht er mir schon bei der Größe! Eigentlich wollten/wollen wir den Garten mit noch einer Familie teilen aber als meine Freundin den Garten gesehen hat war sie erst begeistert als sie die arbeit sah ........... naja da dann garnicht mehr!

Was meint Ihr?

sonnige Grüße

engelchen84

Beitrag von gunillina 22.04.10 - 16:07 Uhr

So als Skeptikerin: Stecken da vielleicht irgendwelche Schadstoffe im Boden?
Wo liegt der Garten? Neben einem Chemiewerk? Neben den Bahngleisen? Neben dem AKW?
Und in welcher Region? Vielleicht sind bei euch Gärten einfach so günstig, nein, spottbillig?
Wir würden hier für einen Garten im Verein na klar jährliche Pacht zahlen, was nciht viel ist. Aber ein Haus mit Strom und Wasseranschluss, samt Gartenausrüstung, das kommt schon mal auf 5-7000 Euro...#schock
Mal von der jahrelangen Warteliste abgesehen, haben wir es auch deswegen aufgegeben.
Also, wenn kein Haken dran ist, kaufen.:-)

Beitrag von freyjasmami 22.04.10 - 16:12 Uhr

Wo steht denn was von Haus?

WOHNWAGEN ;-)

Bei uns kostet der qm Gartenland etwa 1,50 €.

Beitrag von gunillina 22.04.10 - 16:22 Uhr

Ja doch. Ich habe ja auch nur von UNSEREN Gärten hier in der Gegend erzählt. Aber du hast na klar recht, das Haus ist bei uns das Teure am Garten.#hicks

Beitrag von engelchen84 22.04.10 - 16:21 Uhr

Hallo,

der Garten liegt direkt am Wald schon fast im! Scheint eine Ruhige gegend zu sein da dort fast nur Rentner Ihren Garten haben wir wären die Jüngsten!

Die Besitzerin Verkauft Ihn da Sie krank ist und schon seid einem Jahr fast nix mehr machen konnte (so siehts auch aus) aber die Arbeit schreckt mich nicht ab! Getaxt wurde der Garten auf 1080€ aber die Gute Frau wollte bloß Ihre jetzigen Kosten decken! Und Pacht + Beiträge etc. was noch so ist kommen wir im Jahr auf rund 110€ fürs Komplette Jahr!

Ich denke mal wir nehmen Ihn 1000% meine Maus freut sich ja schon so auf Ihr eigenes Blumengebet#rofl
" ich hab ihr erstmal den Unterschied erklärt"

Danke für eure Antworten Gruß engelchen84

Beitrag von gunillina 22.04.10 - 16:25 Uhr

Na, dann...:-D
Passt nur auf, dass sich die Rentner nicht beschweren, wenn ihr ein wenig Leben in die Gegend bringt...#zitter
Wenn der Garten beinahe IM Wald liegt, gibt es dann Wildschweine, Rehe und co., die euch ggfs die Ernte streitig machen werden? Fällt genug Licht ein, damit auch etwas wachsen kann? Seid ihr die meiste Zeit damit beschäftigt, Laub wegzuharken?

Beitrag von wiigeil 22.04.10 - 16:25 Uhr

hey willste unseren. 300m2 im schönen sachsen.vg wiigeil

Beitrag von gunillina 22.04.10 - 16:33 Uhr

was soll ich mit einem Garten in Sachsen?#kratz

Beitrag von freyjasmami 22.04.10 - 16:16 Uhr

Wie, er macht Dir Angst bei der Größe?
Und Deine Freundin war wegen der Arbeit nicht begeistert?

Also unser Garten ist auch 400qm groß.
Davon gut die Hälfte bewirtschaftet (Bohnen, Tomaten, Erdbeeren usw.) über die wärmeren Monate und dazu noch 2 sehr große Obstbäume (Apfel und Birne) die viel Ertrag haben.(also auch Arbeit mit einwecken, backen usw.)

Weiß nicht, wie man davor Angst haben kann, vor allem wenn man sich den Garten teilt.
Dann macht ihr eben ne große Rasenfläche, mähen geht doch flott.

Arbeit gehört zu einem Garten nun einmal dazu, oder wollte sich deine Freundin gleich noch einen Gärtner dazu leisten?

Bei dem Angebot würde ich DEFINITIV zuschlagen!

Beitrag von wiigeil 22.04.10 - 16:27 Uhr

Also ich würde zuschlagen wobei ich gleich sagen muss das es ein haufen Arbeit ist. Aber auch spass macht und für die kleinen ist es das schönste nackig und barfuss herumalbern zu können.
Viel spass mit eurem Garten.vg wiigeil

Beitrag von heidi.s 22.04.10 - 20:16 Uhr

Ich würde auch zuschlagen bei dem Angebot. So viel Arbeit ist das auch nicht bei 400 m². Wir haben uns letztes Jahr einen Garten gekauft mit circa 500 m² und einem Bungalow drauf und haben 700 Euro dafür bezahlt. Dabei gab es auch keinen Haken. Wir mussten einiges machen und haben auch einiges angebaut, aber die Arbeit hat Spass gemacht und Pascal hat super gern mitgeholfen. Ausserdem haben wir es genossen Abends endlich mal zu grillen und draussen zu sitzen

Inzwischen denken wir wieder daran ihn abzugeben, weil wir evtl. bauen wollen und da brauchen wir ihn nicht mehr.

LG Heidi

Beitrag von marion0689 22.04.10 - 22:18 Uhr

Wenn kein Haken dran ist, dann ran an den Speck ;-)

Wir ( damals noch meine Eltern ) haben für unseren 500qm großen Garten mit Wasseranschluss und Gartenhäusschen drauf 11.000 Euro gezahlt ( genaugesagt 22.000 Mark ).

Mittlerweile ist aber auch Strom angeschlossen.

LG

Beitrag von windsbraut69 23.04.10 - 08:26 Uhr

Deiner Freundin sind 200 qm Garten zuviel???
Das ist etwa unsere genutzte Wohnfläche.....aber doch kein großer Garten?

Gruß,

W

Beitrag von nochmal 23.04.10 - 08:51 Uhr

ich musste auch schmunzeln ;-)