Sinkende Temperatur wegen Thyroxineinnahme?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von -cleo- 22.04.10 - 15:44 Uhr

Hallo ihr Lieben,

seit Juni letzten Jahres bin ich mehr oder weniger am hibbeln (aufgrund beruflicher Abwesenheit von mir und meinem Freund leider nicht jeden Zyklus möglich) und bislang hat es nicht geklappt.

Dass ich seither in jedem Zyklus einen ES hatte, ist sowohl durch Ovus und den FA durch Blut + US bestätigt.

Das Ganze kam mir nun schon etwas spanisch vor und ich habe mich gründlich bzgl. meiner Schilddrüse checken lassen (ja Mädels, denn bei der Blutabnahme des FA wird das leider nicht automatisch gecheckt - so war es nicht nur bei mir).

Und siehe da... Ich bin meinem FA fremd gegangen und habe mir in meiner Arbeitsstadt einen empfehlen lassen. Dieser hat dann sofort alles getestet. Eigentlich war ich mich sicher eine Überfunktion zu haben, da viele Symptome u.a. "Fressflashs" und trotzdem Untergewicht dafür sprechen, aber nun ist es amtlich und mehrfach bestätigt. Ich habe eine latente Unterfunktion. #augen

Während die FT 3 und FT 4 Werte absolut top und im Mittelmaß der Normwerte sind, war das TSH bei der ersten Messung bei 2,39 und zuletzt bei 3,09. Für den KiWu def. zu hoch, wenn auch im angeblichen Normbereich, was Schwachsinn ist.

Nehme jetzt seit zwei Tagen L Thyroxin 50 und bin bei ZT 33. Morgen soll die Mens einrauschen oder auch nicht.

In diesem Zyklus hat sich irgendwie alles verschoben. Der ES kam später als sonst (ist durch die Blutuntersuchung bestätigt) und aus dem restlichen Gelbkörper hat sich leider wieder eine Gelbkörperzyste entwickelt, die zwickt. Sie wurde am 25. ZT entdeckt und mit der GMS von 0,8 (mein bestes Ergebnis bisher #huepf) eine mögliche beginnende Schwangerschaft nicht ausgeschlossen - in einer Früh-SS sind Gelbkörperzysten recht häufig wie ich bereits bei meiner letzten vor vier Minaten gelernt habe.

Nun denn, die Kurve sah bis gestern top aus. Ich habe bis auf spannende Brüste und ein leichtes Stechen im Unterleib null Mensanzeichen und die PMS hat mich diesmal auch nicht erwischt. Heute früh ist jedoch die Tempi dermaßen nach unten gerauscht, dass ich mich jetzt frage, ob das auch an den SD-Tabletten liegen kann. Kennt das jemand, hat es jemand erlebt? Bin ja noch Neuling im SD-Unterfunktions-Dschungel.

Ach ja, SST vor drei Tagen war negativ. Wahrscheinlich eh zu früh.

Ansonsten warte ich "fröhlich" auf die Mens. ;-)

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=501369&user_id=896303

Viele Grüße
Cleo