Zurück von der Feindiagnostik....Gebärmutterfrage

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von joyce1982 22.04.10 - 15:50 Uhr

Hallo ihr Lieben,;-)

Hatte heute morgen um 10 Uhr einen Termin im Krankenhaus zur Feindiagnostik.
Es hat 45 Minuten gedauert, den Kleinen zu beobachten und zu messen und zu schauen....#verliebt

Wie schön das war!!!!!!#sonne

Der Kleine Mann hat nur immer bei den 3D Aufnahmen die Hand im Gesicht gehabt oder direkt den Arm vors Gesicht gehalten so das sie keine Fotos machen konnte...habe ihn einmal kurz sehen können und dann war wieder die Hand davor....irgendwann sagte sie, ich solle rumlaufen und dann nochmal reinkommen, dann drehen sich die Kleinen normal nachdem sie so "genervt" wurden mit dem Schall#stern

Gesagt getan#rofl

Wieder drin im Ultraschallraum...da hatte der Kleine dann gar keine Lust mehr#schrei
Hat auf dem Bauch gelegen und sie konnte nichts mehr sehen ;-)

Abers jetzt in der 26-27.SSW Woche sowieso nochmal hin, dann bekomme ich auch Bilder....das zum "Fototeil"....

Was die Diagnose angeht- ALLES PERFEKT!!!!!!!#verliebt

Das einzigste- meine Gebärmutter ist nicht sehr gut durchblutet und es kann sein, das ich zum Ende hin straken Bluthochdruck bekomme und dann Frühzeitige Wehen....muss halt beobachtet werden....
Hatte das jemand hier auch???-vielleicht in den vorrausgegangen SS????#liebdrueck#kratz

Liebe Grüsse
Julia mit Luis-Fabio#ei 20+6 SSW

Beitrag von coco44 22.04.10 - 16:04 Uhr

Ich hätte mal ne Frage,

gehört die Feindiagnostik zur normalen Vorsorge oder ist das so eine Extra Untersuchung, die man selbst bezahlen muß???

LG coco44 18. SSW

Beitrag von joyce1982 22.04.10 - 16:14 Uhr

Wenn der Arzt eine FD anordnet, dann bekommst du eine Überweisung und musst nichts zahlen.....ansonsten kostet das je nach KH und umfangreichen Schalls zwischen 120-250 Euro- also hier bei uns;-)

Beitrag von sandi1983 22.04.10 - 18:16 Uhr

Hi Julia,

ich war in der 20. SSW bei der Feindiagnostik und bekam dieselbe Diagnose: Auf der linken Beckenseite stimmt die Durchblutung der Gebärmutter nicht (das nennt man "notch") und deshalb kann ich Bluthochdruck und Präeklampsie bekommen.

Habe dann danach meine eigentliche FA angesprochen und die meinte, dass es völliger Quatsch wäre, bereits in der 20. SSW schon eine Aussage darüber zu treffen. Die Durchblutung wird von Woche zu Woche besser und erreicht das Maximum in der 24. SSW. Deshalb kann man erst dann eine verlässliche Diagnose stellen.

Ich habe dann mal bissel gegoogelt und eine Seite gefunden, auf der das genauer erklärt wurde. Und da stand beschrieben, dass das Problem bei ganz vielen Schwangeren in der 20. SSW besteht, aber bis zur 24. SSW verschwunden ist.

Soviel zur Theorie. Ich komme morgen in die 25. SSW und habe nächste Woche wieder FA-Termin - mal sehen was sich getan hat ;-)

LG Sandra

Beitrag von joyce1982 22.04.10 - 19:30 Uhr

Hört sich gut an- Danke Sandra!!!!!!!!!!#schwitz#sonne