wie zuverlässig ist NFM beim "normalen" FA??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lilly-joe 22.04.10 - 15:53 Uhr

Hallo!

Habe ja jetzt schon öfter gelesen, dass einige von Euch in spezielle Kliniken gehen, um die NFM durchführen zu lassen. Daran gebunden ist ja auch ein Bluttest.

Nun meine Frage:

Mein FA hat mit seinem ganz normalen US-Gerät die Nackenfalte gemessen (hatte einen Wert von 1,1 - also total normal). Nun wüsste ich gern, ob das irgendeine Aussagekraft hat oder ob man da spezielle Geräte haben muss??!! Er hat sich sehr viel Zeit beim Vermessen gelassen....


Bluttest gabs keinen, er fand alles i.O.


LG
Alex

Beitrag von binecz 22.04.10 - 15:59 Uhr

Eine NFM ist NIE Zuverlässig sondern immer ein statistischer Wert. Je besser die Geräte und zzgl. noch der Blutwert, desto genauer der Wert.
Wenn ich es so genau wie möglich wissen wollte würde ich zum Spezialisten gehen. Wenn es mir nicht so wichtig ist würde ich es bei dem was der Gyn gesagt hat belassen!

Beitrag von liv79 22.04.10 - 16:02 Uhr

Wenn ich meine Ärztin richtig verstanden habe, kann sich ein Arzt speziell für die Nackenfaltenmessung qualifizieren lassen. Also klar können normale Ärzte auch immer die Nackenfalte vermessen, aber ob sie dafür qualifiziert sind ist die andere Frage.
An den Geräten liegt's glaube ich nicht.

Aber für den Bluttest musst du glaube ich sowieso in eine Spezialpraxis, und nur kombiniert mit dem Bluttest ist das Ganze ja auch erst aussagekräftig.

Beitrag von lunamaus82 22.04.10 - 16:39 Uhr

Meine FÄ hat es auch selber gemacht, aber ohne den Bluttest ist das doch fast sinnlos, oder?
Hast du dafür bezahlt???

Lg Luna

Beitrag von wir3inrom 22.04.10 - 17:07 Uhr

Mein "normaler" FA hat eine Zusatzausbildung gemacht.
Ich bin eigentlich bei seiner Frau, mit der er eine Gemeinschaftspraxis hat, in Behandlung. Die NFM macht aber immer nur er.