Morgens in KiGa - wie läuft bei euch?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von hermione.granger 22.04.10 - 16:07 Uhr

Hallo

ich möchte mal wissen wie es bei euch in KiGa abläuft wenn die Kinder morgens gebracht werden:
kommt eine Erzieherin um hallo zu sagen und das Kind zu empfangen? Oder kommt ihr rein, weit und breit keine Erzieherin da - das Kind soll einfach da bleiben?

Es läuft bei und nämlich letzte Zeit leider nach Schema 2 und ich finde es nicht in Ordnung. Die Erzieherinnen verstecken sich in irgednwelchen nebenräumen, keine kommt und sagt hallo. Wenn das Kind sich klammert, niemand kommt und hilft - wie soll ich mein Kind dazu bringen da zu bleiben wenn es an mir hängt???

Und noch eine Nebenfrage:
ich habe immer das Problem dass ich die Sachen meiner Tochter nicht in der Garderobe finde - Hausschuhe, Mützen. Ich muss sie immer suchen gehen und dann werde ich noch in sehr schlimmen Ton von der Erzieherin angemotzt dass meine Tochter ja ihre Sachen auszieht und rumschmeisst und sie nicht suchen will.. Wie soll ich darauf reagieren? (meine Tochter ist 3)

LG
Anna

Beitrag von kati543 22.04.10 - 16:14 Uhr

Also normalerweise sind die Erzieherinnen in den Räumen. Also ich bringe mein kind rein, lasse ihn sich ausziehen, Hausschuhe an und dann bringe ich ihn in "seinen" Gruppenraum. Er sagt laut "Hallo" und bekommt ein "Guten Morgen" von der Erzieherin zurück.

"niemand kommt und hilft - wie soll ich mein Kind dazu bringen da zu bleiben wenn es an mir hängt???"
Naja, eigentlich ist es deine Aufgabe dein kind auf den Kiga vorzubereiten und nicht Aufgabe der Erzieher dein Kind von dir loszueisen. Also mit dem Kind reden?

"ich habe immer das Problem dass ich die Sachen meiner Tochter nicht in der Garderobe finde"
So etwas kann passieren. Also bringe deiner 3-jährigen Tochter bei, dass Bild xxx ihr Fach ist und dass alle Sachen da rein kommen oder bemale zusammen mit ihr einen Stoffbeutel und lass sie immer da alles rein legen. Mit 3 Jahren ist deine Tochter bereit Regeln zu akzeptieren und zu befolgen. Ganz besonders solche Regeln. Also unterstütze sie darin.
Gegen den Ton der Erzieherin würde ich allerdings etwas tun...

Beitrag von antjes27 22.04.10 - 16:15 Uhr

Hallo

Allso bei uns läuft das so ab,in unserer Gruppe sind zwei Erzieher und eine ist immer da garade morgens.Dann bring ich meine Tochter in den Gruppenraum sie sagt hallo und ich kann gehen.

Ich finde es schon sehr merkwürdig das bei euch keine im Gruppenraum ist,woher sollen die den wissen welches kind kommt und es können ja auch immer Kinder durch die Tür entweichen,allso das ist schon wichtig find ich.

Zum zweiten Problem kann ich nur sagen das ich es mir nicht gefallen lassen würde mich anmotzen zu lassen,die Erzieher haben die Aufgabe zu schauen das jedes Kind seine sachen an den dafür vorgesehen Hacken hängt oder legt,das wäre ja noch schöner wenn man erst alles suchen müsste,ausserdem bekommen das die kleinen auch schon früh beigebracht,aber gerade bei deiner Tochter die noch so klein ist müssen die es Ihr zeigen so einfach.

LG

Beitrag von jara01 22.04.10 - 16:24 Uhr

Hallo ihr,

ich lese immer wieder über situationen im kiga.... ich weis auch nicht wir kommen aus dem osten.... und bei uns herschen solche zustände nicht....

ich bringe mein kind in die gaderobe und sie zieht sich aus und ihr hausschuhe an.... anschließend gehts eine tür weiter in den Gruppenraum wo die erzieherin kommt ihr die hand gibt und guten morgen sagt oder die erzieherin sitzt mit eimem anderen kind da und hat was zutun da gehen die kinder hin und geben die hand und wenn eine andere erzieherin aus ner anderen gruppe mit drinnen ist grad dann dort genauso guten morgen....

und nachmittags wird mit handgeben das kind verabschiedet.........

und bei uns sind die kinder nie allein in einem raum... einer ist immer da und wenn die küchenoma mal kurz reinspringt oder der Hausopa.... und die werden auch jeden früh begrüßt und verabschiedet...

ich würde mein kind in keinen gruppenraum schicken wo keine erwachsene person da ist....

lg



Beitrag von antjes27 22.04.10 - 16:29 Uhr

Was heisst den das bei uns im Osten herschen solche zustände nicht??

Ich komme auch aus dem ehemaligen Osten und ich kenn da noch viel merkwürdige dinge als jetzt wo ich in den westen wohne,wobei es quatsch ist es ist beides Deutschland,nur mal am rande.

Es ist egal wo man wohnt überall kommen sachen vor die einem merkwürdig erscheinen das hat aber nichts mit Ost oder west zu tun;-)

LG

Beitrag von hermione.granger 22.04.10 - 16:45 Uhr

Hi

also ich weiss nicht ob an Osten-Westen oder sonst irgendwelchen geographischen dingen liegt.. ist mir absolut egal - ich komme selbst nicht aus Deutschland sondern aus noch etwas weiteren Osten..
Von unseren Krippe auch in München kannte ich es auch anders.

Es ist genau diese ganz normale selbstverständliche Begrüßung die mir fehlt. Wir kommen rein - die Erzieherin steht meistens in einem der Nebenräume und macht für ihr eigenes Kind Frühstück (die tatsache stört mich übrigens auch - bin mir nicht sicher ob andere Kinder überhaupt zum Tisch gebeten werden, oder auch nach dem Motto - wenn du willst komm, ansonsten kannst weiter rum laufen..). Auf unseren guten Morgen kommt natürlich schon irgendwas zurück - aber sie guckt uns nicht mal an und kommt nicht zum Kind.
Und wenn wir in diesen Raum gar nicht erst reingehen würden hätten wir niemanden da gesehen..

Ich erwarte dass eine Erzieherin zum Kind geht, am besten noch in die Augenhöhe, und richtig persönlich hallo sagt und das Kind begrüßt. Dass das Kind sich da erwartet und willkommen fühlt..
Die Frage ist ob ich zu viel erwarte...

..bin irgendwie schon frustriert - werde mit der Leiterin sprechen..

Beitrag von baldurstar 22.04.10 - 16:50 Uhr

also bei uns ist in der gruppe morgens nur eine von vier erzieherinen, ganz in der früh halt. und ab 8 sind dann alle 3 damen da.

wenn ein kind gebracht wird geht es in die gruppe zu der erzieherin zum hallo sagen und dann wird auch schon los gespielt. oft liest die erzieherin auch was vor wenn noch nicht soviele da sind. wenn dann alle da sind gehen sie gesammelt nach oben und machen ihren morgenkreis.

hm wegen der nebenfrage...also bei uns hat jedeskind klar nen festen garderobenplatz mit einem bildchen, eine box für hausschuhe und handschuhe etc.
ab und zu kommt es bei uns auch mal vor das z.b. eine sweatjacke die am hacken hing nicht da ist.
in der regel wenn ich es in der garderobe nicht finde wird dave erst mal gefragt wo er s halt zu letzt hatte, dann geht eine erzieherin in die turnhalle, bällebad usw. und schaut ob sie es findet.
wenn nicht beschreibt man was vermisst wird und die erzieherinen halten die augen offen. ausserdem gibt es noch eine schlamperkiste mit fundsachen die nicht zuzuordnen waren wo man halt gucken kann.

rumgepflaumt wird da bei uns im kiga nicht. da soll das kind schon auch suchen und auf die sachen gucken aber wenn man mal was echt nicht findet dann schauen die auch noch mal nach.

Beitrag von juniorette 22.04.10 - 16:56 Uhr

Hallo Anna,

bei uns kann es auch vorkommen, dass kurzzeitig keine Erzieherin im Gruppenraum ist.

Allerdings:
wenn es lautes Geweine auf dem Flur gibt, weil ein Kind nicht alleine da bleiben will, kommt recht zeitnah eine Erzieherin (auch mal aus einem anderen Gruppenraum), um das Kind abzulenken.

"Ich muss sie immer suchen gehen und dann werde ich noch in sehr schlimmen Ton von der Erzieherin angemotzt dass meine Tochter ja ihre Sachen auszieht und rumschmeisst und sie nicht suchen will.. "

Anmotzen würde ich mich nicht lassen, aber ich erwarte auch nicht von den Erzieherinnen, dass sie die ganze Zeit ein Auge auf die Garderobe haben. Da ist dann halt mal Suchen von dir angesagt. Bei uns hilft dann manchmal eine Erzieherin, aber erwarten würde ich es nicht, da sie ja nicht nur für mein Kind verantwortlich sind, sondern für einige Kinder mehr.

LG,
J.

Beitrag von hermione.granger 22.04.10 - 17:03 Uhr

danke für deine antwort

zu sachen suchen:
Kinder gehen raus und meine Tochter zieht sich die Mütze aus und schmeisst sie irgendwohin (keine Ahnung ob so ist, stelle ich mir so vor).. So - ist das nicht die Aufgabe der Erzieherin danach zu schauen? Soll die Mütze auf der Strasse liegen bleiben? Soll ich jeden Tag eine neue kaufen? Ich kann doch nicht da sein.. Irgendwie animieren die noch wohl die Kinder dazu die Mützen auszuziehen - wenn ich mit ihr spazieren gehe kommt sie nie auf die Idee..

Ansonsten sind das immer die Hausschuhe die verswinden. Ich schaue auch überall rum - finde die nicht. Ich kann doch nicht anfangen da ganze Schränke auszuräumen.. Und die verschwinden ständig, nicht nur einmal.

Beitrag von 3erclan 22.04.10 - 17:09 Uhr

Hallo

bin auch aus München.

Bei uns im kiga wird jedes Kind begrüßt mit Guten MOrgen schön dass du da bist ....

Aber es steht nicht eine Erzieherin auf und geht hin das würde zuviel Unruhe reinbringen.

Zu sachen verlieren,verlegen usw.. es kann nciht die Erzieherin von allen Kinder die Sachen suchen.Bring es deinem Kind bei dass die Mütze draussen aufbleibt.
Meiner hängt seine SAchen oft auf den Nachbarhaken die sind aber nicht beschriftet somit lass ich ihn suchen.

lg

Beitrag von loonis 22.04.10 - 17:12 Uhr




Bis halb 9 haben wir einen "zentralen" Abgabepunkt...d.h. ,das ist hier im so genannten "Toberaum" ...dort sind bis 8 Uhr auch die "Frühkinder" (man kann bei Bed. ab 6 Uhr bringen) ....diese gehen dann ab 8 Uhr rüber in ihre Bereiche ...

Bis halb 9 sind dann alle restl. Kinder in ihre Gruppen verteilt u. essen Frühstück ....

Erzieherinnen sind immer im "Toberaum" ....

LG Kerstin

Beitrag von vogelscheuche 22.04.10 - 17:15 Uhr

Bei uns werden alle Kinder begrüßt und in den Gruppenraum geholt.

Beitrag von braut2 22.04.10 - 17:35 Uhr

Also wir kommen rein und gehen in die Garderobe. Dort finde ich auch nicht immer gleich die Sachen meiner Töchter wieder... bei der Großen (bald 4) hat sich das gelegt, aber die Kleine (2,5) "verlegt" gerne mal ihre Sachen. Das nervt mich auch, aber ich kann ja nicht von den Erziehern verlangen, daß sie bei ALLEN Kindern drauf achten, daß die ihr Zeugs richtig und ordentlich ablegen (die haben ja nach dem Spielen in der Garderobe teilweise 20 Kinder).

In den Gruppenräumen ist ab halb 8 IMMER jemand da. Wenn nicht, dann ist eine grad mal mit nem Kind auf Klo oder kurz in der Küche. Das kann man aber alles einsehen. Und die Räume sind fast alle offen, so daß man immer eine(n) Erzieher(in) sieht........... . Alle sagen Hallo und Guten Morgen.
Und wenn mal aus irgendeinem Grund ein Kind an mir klebt und nicht will........dann wird erst gewartet und dann kommt immer eine Erzieherin und nimmt sie mir ab (auf den Arm zum kurzen Guten-Morgen-kuscheln).

Ich wurde übrigens noch nie von einer Erzieherin angemotzt oder in einem nicht-angemessenen-Ton angesprochen........ #kratz

Beitrag von sani80 22.04.10 - 18:39 Uhr

Bei uns es so, das morgend alle 3 Erzieherinnen da sind.

Bei uns es so, das jedes Kind, was morgens kommt, sich bei einer Erzieherin anmeden muß, damit diese wissen, das das Kind da.

Wenn ich meine Tochter bringe uns sie sich an mich klammert, kommt immer eine Erzieherin und lenkt sie ab und nimmt sie mit in die Gruppe, aber die meisten Kinder gehen ja auch "freiwillig ohne klammern"rein, dann steht auch keine auf, sie werden aber ALLE begrüß mit einem netten Guten Morgen :-)

Bei uns gucken die Erzieherin danach, das jedes Kind SEINE Sachen, auch an seinen Hacken/Kästchen legt, es kommt selten vor, das wir was suchen müssen #freu Und meiner Meinung nach ist das im Kindergarten auch die Aufgabe der Erzieherinnen, den Kindern sein Zeichen zu zeigen und beizubringen wo die Sachen hingehören, denn ich bin ja nicht den ganzen Tag da ;-)

Beitrag von artemis1981 22.04.10 - 18:53 Uhr

Hallo

unsere erzieher sind in den Gruppenräumen bzw 2 sind in der Küche .....Ich zieh Jan aus bzw um.... und dann gibts noch eben einen Kuss und dann flitzt er schon in die Küche um an Fenster zu kommen und winkt mir eben noch zu.....

LG

Steffi mit Jan und Rea

Beitrag von cludevb 22.04.10 - 19:01 Uhr

Hi!

Eine der 2 Erzieherinnen ist immer im Gruppenraum... ich zieh Lukas im Gruppenflur um also Hausschuhe an, der Rest ins Fach oder an den Haken und schick Lukas dann rein... er begrüsst dann die Erzieherin kurz mit einem "Hallo", sie zurück "Hallo Lukas da bist du ja wieder" so in der Art halt... und dann hau ich ab.
Genauso wie er sich nachher bei einer der beiden verabschieden muss, damit sie auch wissen dass ich ihn abgeholt hab und nicht nachher ein kind verzweifelt suchen. ;-)

Na und bei den Klamotten kannst du deiner Kleinen ja einfach sagen wo was hingehört. Jacke an den Haken, Hausschuhe (z.b.) ins Fach und Schuhe unter die Sitzbank auf Höhe vom Haken... pauschal alles rumschmeissen muss ja nciht sein, allerdings ist es sache der erzieherinnen die kinder in der art dort zu erziehen... also dass dort die regeln gelten dass die sachen ins fach oder an den haken kommen und dass das auch eingehalten wird... und deine tocher dazu geduldig aufzufordern und es durchzusetzen dass sie das auch tut.
dass die erzieherin dich deswegen anmotzt, kann ich nicht verstehen, es ist ihre sache für deine tochter (und ihre sachen) zu sorgen und deiner tochter die kindergartenregeln beizubringen... also sie soweit zu "erziehen".

LG Clude, Lukas (3 1/2) und Michel (1)

Beitrag von engelchen28 22.04.10 - 19:12 Uhr

hallo!
jedes kind wird mit einem superfreundlichen fröhlichen hallo begrüßt und auch direkt mit namen angesprochen. manche kinder stürzen sich gleich in die arme einer erzieherin und erzählen erstmal irgendwas. alle kinder kommen um 8.30 uhr (waldkiga), doch da es nur 15 kids sind, ist kein großer tumult. mit den müttern wird noch kurz geschnackt, dann geht's los.
sophie verliert auch mal das eine oder andere im wald, bisher ist ALLES wieder aufgetaucht. jeder guckt, jeder hilft mit. die kids sind an über 30 verschiedenen plätzen, jeder achtet darauf, dass alles eingesammelt ist, bevor die truppe weiterläuft.
gefällt mir nicht gut, was ich von dem kiga deiner tochter höre / lese.
lg
julia mit waldkind sophie (fast 5) & bald-waldkind paulina (fast 3) #freu #freu

Beitrag von tweety74 22.04.10 - 19:21 Uhr

Bei uns wird auch jedes Kind persönlich begrüßt. Eine Erzieherin oder Praktikantin ist immer in der Gruppe. Praktikanten werden auch immer nur ganz kurz alleine mit den Kindern gelassen. Die Kinder kommen rein und kommen dann meist zu mir. Extra aufstehen tue ich nicht wenn ich gerade mit einem anderen Kind ein Spiel spiele. Begrüßung und Verabschiedung finde ich ganz wichtig, weil es sonst auch schonmal passiert, daß man die Kinder nicht wahrnimmt (wann ist X denn gekommen? ist Y schon abgeholt?). Manchmal schleichen sich die Kinder schnell ins Zimmer und verschwinden schon in der nächsten Spielecke und man hat gar nicht gemerkt, daß sie gekommen sind. Oder beim Nachhausegehen steht Mama an der Ecke und die Kinder rennen hin und sind schon weg ohne Tschüß zu sagen. Wenn man da gerade mit einem anderen Kind beschäftigt ist, kann einem das schonmal entgehen. Sehr ärgerlich.
Vermisste Sachen werden von uns wenn möglich sofort gesucht. Manchmal müßte ich die anderen Kinder dann aber alleine lassen und sage dann, daß ich später beim Aufräumen danach suche. Grundsätzlich erwarte ich aber, daß die Kinder auf ihre Sachen auch selbst achtgeben. Das hat auch etwas mit Wertschätzung zu tun.

LG Tweety

Beitrag von picco_brujita 22.04.10 - 20:03 Uhr

schon wegen der ausichtspflicht MUSS eine kinderpflegerin oder eine erzieherin im raum sein!
bei uns (5 gruppen) ist morgens bis 8 uhr die auffanggruppe besetzt und man muss das kind dort hin bringen. dort ist mindestens eine erzieherin.

ich finde das schema 2 nicht nur nicht in ordnung sondern es ist nicht rechtens!

grüße
brujita

Beitrag von silkes. 22.04.10 - 20:58 Uhr

Hallo,

Erzieher verletzen ihre Aufsichtspflicht nicht wenn sie den Raum mal kurz verlassen.

Silke

Beitrag von picco_brujita 22.04.10 - 21:01 Uhr

wie die TE aber schreibt ist niemand da wenn sie die kinder bringen - und damit gibt es ein problem mit der aufsichtspflicht!

ich rede nicht davon, wenn erzieher mal kurz den raum verlassen.

Beitrag von sandy_1 22.04.10 - 20:57 Uhr

Hallo,

also bei uns läuft es so ab, das morgens ab 7.30Uhr offen ist und die Frühgruppe bis 8Uhr sich im Minizimmer (1-3jährige aufhält) einfach weil doch noch nicht so viele bis 8uhr da sind, etwa 10-15Kinder.

Ich schaue das mein Sohn sich umzieht und wenn er fertig ist, dann gehe ich mit ihm zum Minizimmer, da geht er zu allen Erzieherinnen/Praktikanten meist 2 und begrüßt mit Handschlag und Guten Morgen. Oder die Erzieherinnen kommen auf ihn zu und begrüßen ihn, je nachdem wie viele schon da sind. Begrüßt wird aber jedes Kind und dann nach der Begrüßung verabschiede ich ihn und gehe.

Mein Kleiner geht jetzt schon 2 Jahre in Kiga und hat auch keine Probleme mit loslassen oder so. Aber er hatte mal mit 3Jahren eine kurze phase, da hat er schon beim umziehen geweint usw. Da muß ich sagen kam aber auch gleich eine Erzieherin und hat sich gleich um ihn gekümmert.

Wenn die Kinder möchten, dürfen sie auch in die anderen Räume aber "müssen" bescheid sagen, das sie woanders sind. Das ist dann meist wenn morgens schon die Freunde da sind (wie bei meinem Kleinen) da begrüßt er bzw. wird begrüßt und düst gleich mit seinem Freund ab ins große Zimmer.

Also ich bin der Meinung, gerade wenn Kinder klammern evtl. weinen usw. dann muß sich einfach jemand um das Kind kümmern. Denn egal wie alt es ist, meist macht diese phase des loslassen/weinen usw. jedes Kind mal durch. Das hat meiner Meinung nach nix damit zu tun, das man das dem Kind beibringen muß und es Aufgabe der Eltern ist. Denn die phase gibt es halt einfach mal und die geht meist so schnell wieder wie sie gekommen ist.

Muß sagen, bei uns im Kiga verschwindet auch nicht wirklich was. Jedes Kind hat sein eigenen kleinen Schrank und selbst wo wir (außer der Regenklamotten und Gummistiefeln die immer dort sind) keine Namen drinnen haben, ist noch nie was weggekommen. Selbst beim Großen damals auch nie...
Allerdings muß man seinem Kind schon nahebringen, das eben nach Kindergartenende die Sachen nicht irgendwohin gepfeffert werden, sondern dorthin wo es hingehört. Sprich Hausschuhe an seinen Platz usw. und klappt wie gesagt recht gut.

Lg, Sandra

Beitrag von hermione.granger 22.04.10 - 21:36 Uhr

Nochmal hallo an alle und vielen Dank für die Antworte!

Also es ist nicht so dass niemand im Gruppenraum ist - wir haben halt viele kleinere Räume die alle zum Gruppenraum gehören. Und die Erzieherinnen "verstecken" sich halt in der hinteren Ecke (die Türen sind aber offen)

Ich gehe trotzdem darein und suche die, aber halt auf mein "Guten Morgen" kommt höchstens was unter der Nase genuscheltes - freundlich kann man das nicht nennen...

Und wie gesagt wenn man ein Problem mit klammernden Kind hat kommt niemand..

Ich war heute morgen echt frustriert.. Mit einer Freundin (die aber keine Kinder hat) gesprochen - und die hat gemeint dass ich vielleicht zu viel erwarte. Deswegen wollte ich eure Meinung mal wissen...


Also die meisten haben das nicht ok gefunden - so sehe ich das auch.
Ich habe heute schon mit einen anderen Erzieherin gesprochen (die fand es auch komisch, sie selbst ist aber erst ab 9 uhr da - wir kommen früher). Mal sehen ob sie was weiter gibt und ob es fruchtet.. Ich werde aber auf jeden Fall noch mit der Leiterin sprechen.

LG
Anna

Beitrag von puffie 23.04.10 - 00:01 Uhr

Bei uns in der KITA müssen wir Eltern mit einer der Erzieherinnen zumindest Augenkotakt aufnehmen, damit sie wissen, dass wir das Kind abgegeben haben. Wenn ich so um 7:30 Uhr unsere kurze abgebe sind immer 2 Erzieherinnen da, die meist mit den Kindern das Frühstück vorbereiten. Ich lasse unsere Kurze sich umziehen, meist kommt dann eine Erzieherin vorbei, so dass wir beide begrüsst werden. Wenn ich noch keine gesehen habe, gehen wir zu den Erzieherinnen zwecks Kontakt. Dann verabscheiden wie uns und Jana läuft erst mal zum Fenster um mir zu winken. Wenn Sie mal einen schlechten Tag hat und anhänglich wird komm sofort eine Erzieherin und lenkt sie ab. Wenn ich dann weg bin, spielt sie wohl mit den andern Kindern oder hilft den Erzieherinnen.

lg Torsten