Bin total verknallt aber....

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Die_Verliebte 22.04.10 - 16:21 Uhr

Hi,

ich bin total in meinen Kollegen verknallt. Ich kann an nichts anderes mehr denken.

Ich denke er findet mich nett, nur ob da mehr von seiner Seite ist, weiß ich natürlich nicht.

Ich möchte ihn einfach anfassen und mit ihm was machen, weil ich so extreme Lust auf ihn habe.

Leider bin ich zu feige es ihm zu sagen.

Ich frage mich ob Männer es gut finden, wenn Frauen so direkt sind. Das blöde ist halt, dass es auf der Arbeit ist und wenn es in die Hose geht ich ihn jeden Tag sehen muß und ich auch Angst habe, dass es Ärger gibt.

Nur so, halte ich das hier auch nicht mehr aus.......

Habt Ihr Tipps für mich?

Grüße

Beitrag von versuchmachtklug 22.04.10 - 16:40 Uhr

versuch ihn doch mal per Mail anzusprechen...und Dinge anzudeuten... wenn er reagiert, ran!
Ich würds versuchen...

LG

Beitrag von zeitblom 22.04.10 - 17:14 Uhr

Ich find's gut... bin aber nicht in Dich verliebt....

Beitrag von knutschbacke07 23.04.10 - 08:20 Uhr

#kratz

Beitrag von nick71 22.04.10 - 22:10 Uhr

Auf keinen Fall würde ich dir raten, mit der Tür ins Haus zu fallen. Ihr seid Arbeitskollegen und es ist aktuell überhaupt nicht abschätzbar, ob er an dir interessiert ist. Keine gute Idee also.

Ich an deiner Stelle würde zunächst "vorfühlen", ob er ggf. Interesse daran hätte, sich mal außerhalb des Jobs mit mir zu treffen. Auf nen Kaffee, ein Bierchen, Kino... oder was auch immer.

Wenn er ablehnt, hast du dir zumindest nicht die Blöße gegeben, ihn mit deinen Gefühlen überrollt zu haben. Gerade in eurer Situation solltest du unbedingt darauf bedacht sein, dein Gesicht zu wahren...ihr müsst schließlich noch zusammen arbeiten.

Beitrag von happy hour 23.04.10 - 08:14 Uhr

würde mich auch erstmal NUR mit ihm auf ein käffchen oder so treffen (bloß kein kino, denn da kann man sich ja kaum unterhalten!!) bzw. anfragen und dann sieht du ja wie er sich verhält und ob er auch lust auf ein treffen hat.
alles so nach und nach...

Beitrag von hezna 23.04.10 - 08:22 Uhr

Hast du nicht eine Glühbirne zu Hause, die du austauschen mußt? Einen Nagel in die Wand zu klopfen? Ein Loch zu bohren?

Ich nahm immer gerne solch unverfängliche Dinge, um den Mann meiner Begierde privat zu treffen.

Klar, das es als Belohnung noch einen Kaffee gibt.

Dabei merkt man eigentlich schon - sobald man aus der Firma raus ist - ob von der anderen Seite ein gewisses Interesse besteht.
(Das merkst du eigentlich schon, ob er gern kommt, um zu helfen oder ob er sich ein wenig windet).

Und während eines solchen "Helfertreffens" kannst du dann schauen, ob man nicht ein normales Date hinbekommt. Ich finde das jedenfalls für den Beginn unverfänglicher, als gleich nach einem privaten Treffen zu fragen.

Abgesehen davon hat der Spruch "never fuck the company" durchaus seinen Sinn...je nachdem, wie eng ihr zusammen arbeitet.

Gruß Hezna #klee

Beitrag von .doctor-avalanche. 23.04.10 - 09:48 Uhr

Raffiniert das Ganze! Und so unglaublich schwer zu durchschauen. Fabelhaft Frau Hezna....!!!


Also wenn ich mein Berufsleben zurückblicke und mich an manche Kolleginnen erinnere und die ein oder andere hätte mich miteinmal gefragt: "Duhuuuu (wahlweise Siehieeee), mir ist daheim 'ne Lampe kaputtgegangen (*Klimper" Augenaufschlag mit Schmollmund), kannste mir die reparieren, Du??? Ihr Männer seid ja da sooooo geschickt (Quiek)!!!"
...hätte ich mir gedacht, bei der ist nicht nur 'ne Lampe hinüber, sondern gleich alle Sicherungen durchgebrannt.

Dann doch lieber 'ne kurze Mail an den begehrten Kollegen..... "Ficken?", mit Ort und Uhrzeit und fettich!

Alles andere wirkt doch sehr aufgesetzt und vor allen Dingen: Haltet doch Eure Mitmenschen nicht für gänzlich verblödet! :-)

Beitrag von hezna 23.04.10 - 09:51 Uhr

Schätzelein,

DU magst ja unglaublich weise und der weiblichen (Körper)sprache mächtig sein, aber glaub mir: genug Männer deiner Zunft schwellen in Brust und Ehrgeiz und reparieren, was es zu reparieren gibt.

Und selbst wenn sie es durchschauen, ist es ein Leichtes, auf das Spielchen einzugehen, wenn sie Interesse haben.

Bei Desinteresse und Checken der Lage wird er Manns genug sein, sich geschickt aus der Affaire zu ziehen.

Alternativ kann man natürlich bewußt einfach sprechen und es auf deine Weise tun. Aber wo ist dabei Spannung, Spaß und Spiel?

Beitrag von .doctor-avalanche. 23.04.10 - 09:57 Uhr

Es mag ja irgendwelche männlichen Randfiguren geben, die sich nicht entblöden auf dererlei Eindimensionales einzugehen aber ich fände das doch eher befremdlich.....und geradezu unspannend. Man weiss ja eh, was als Nächstes kommt.....

Aber jetzt zum Wichtigsten: Wieviele Glühlampen haben denn pro Woche bei Dir den Geist aufgegeben?!?....Damals, in Deiner wilden Zeit, als Deine Wohnung aufgrund Deiner Gelüste in der Firma nur "die Baustelle" hiess. Ständig ging das was in die Brüche.....

Beitrag von hezna 23.04.10 - 10:00 Uhr

#freu

Ich scheine von so einigen Randfiguren umgeben gewesen zu sein...aber meine Wohnung war damals....1880 .... ruckzuck tipp-topp in Ordnung.

Wahlweise kann auch mal was am Auto kaputt sein oder auch gerne am Fahrrad.

Deine Vorstellung von "Willste ficken, oder was" ist natürlich Klassen besser. #rofl

Beitrag von .doctor-avalanche. 23.04.10 - 10:05 Uhr

Nicht besser, meine Liebe, aber schlicht unkomplizierter!

Ja ja, ich verstehe, Du hast Dein Leben den Randgruppen gewidmet. Das hat ja geradzu etwas caritatives.....

Und natürlich war Deine Bude hinterher tiptop, wurde ja auch permanent instand gehalten.......:-)

Beitrag von hezna 23.04.10 - 10:20 Uhr

Nur kein Neid...ich finde, da haben wir Frauen den Männern einfach was voraus.

Ich war noch nie mainstream..und ich muß sagen, Randgruppen können einiges...jedenfalls im Haushalt #schein

Beitrag von xbienchenx 23.04.10 - 11:59 Uhr

Im großen und ganzen ne gute Antwort....aber, hätte ich meinem Mann damals "ficken" an den Kopf geschmissen, wäre es nie zu einem Treffen gekommen. Es ist einfach nur billig. Und bevor ich so reden würde, dann nehme ich doch lieber den Reperaturtrick....

Beitrag von xbienchenx 23.04.10 - 11:56 Uhr

<<<Hast du nicht eine Glühbirne zu Hause, die du austauschen mußt? Einen Nagel in die Wand zu klopfen? Ein Loch zu bohren?

Unter diesem Vorwand würde ich nie einen Mann zu mir locken. Das kann Frau sehr gut alleine. Ich stelle mich doch nicht als total unfähig hin.

Beitrag von twins-08 23.04.10 - 11:08 Uhr

Ich bin jetzt mit meinem Kollegen verheiratet...hihi.

Also trau dich..frag ihn ob er mit dir mal einen Kaffee trinken gehen möchte oder so. Wenn er dich nicht so toll finde und du eben nur ne Kollegin bist dann wird er darauf auch nicht eingehen.

Viel Glück.

Beitrag von Die_Verliebte 23.04.10 - 11:30 Uhr

ja, ich hab einfach Angst mich dann total lächerlich gemacht zu haben!

Zumal ich ihn ja dann hier jeden Tag sehen muß.......

Mensch, dass ist so was von schwer......

Beitrag von twins-08 23.04.10 - 17:32 Uhr

Aber mit der Frage ob er mit dir mal nen Kaffee trinken geht kannst du dich nicht lächerlich machen. Glaub mir.

Du bereust es wenn du es nie versucht hast.

Beitrag von summersunny280 23.04.10 - 14:18 Uhr

"Never fuck the Company!"
Den Spruch hört man hier ja oft........an dem mag was dran sein ,nur frag ich mich wieso die meisten den Partner "ihres Lebens" doch dann im Beruflichen finden?

Arbeitsplatz und Internet sind die Orte an denen man die meisten Kontakte herstellt.

Zu deinem "Problem" kann ich dir nur sagen das du mehr Selbstbewusstsein brauchst.
Eine Mischung des Beitrages mit dem Inhalt das du einfach die Variante nimmst es "frei" auszudrücken mit den Worten ficken.........und natürlich der "in Not-Variante" kommst du gewiss ans Ziel......den Ausgang musst du wohl riskieren.
Aber das gehört dazu und einen Korb zu bekommen ist nicht das schlimmste.

Die Mischung machts ,die abgestimmt auf den Typen und es kann nichts schief gehen.
Nicht alle Männer mögen starke Selbstbewusste Frauen genauso wenig wie Dummerchen die nicht mal ne Glühbirne wechseln können.
Find heraus was ihm gefällt und dann lass mal deine weiblichen Reize spielen.
Die musst du natürlich auch darauf abstimmen.......manchen mögen es wenn die Bälle rausfallen ,andere mögens lieber wenn ganz denzent die Spitzen der Halterlosen Strümpfe unterm Buisness Kleidchen zu sehen sind.

Hätt ich das alles schon früher gewusst #schein
*Träum*