Ärger mit dem Ex Vermieter Teil 2

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von bienchensg 22.04.10 - 17:12 Uhr

ICh hatte gestern schonmal hier gepostet, das ich auf die Polizei gewartet habe, bezüglich zweier Leute die meine alten Vermieter waren, und hier im Hausflur Randale gemacht haben.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=11&tid=2597993&pid=16478130

Gestern standen zwei Frauen in der Tür. Heute standen zwei Männer hier plötzlich vor mir, die mich böse angegangen sind und ebenfalls nicht das Haus verlassen wollten. Sie stellen den Fuss in die Tür und stellten eine Karton und eine Tüte in den Flur und wann ich die Wohnung leerräumen würde.

Die Wohnung ist leer.

Der eine der Männer ging mir an den Hals und ich schrie nur sie sollten sofort das Haus verlassen. Sie lachten mich aus und meinten einen Scheiss tun sie.
Ich meinte ich rufe sofort wieder die Polizei und sie lachten wieder und meinten, solle ich doch machen, mit der Polizei sei alles abgesprochen.
Ich solle irgendwelche Sachen holen sonst stellen sie alles vor die Tür. Ich hab mich aus dem Griff von dem einen Mann befreit und mich in die Wohnung geflüchtet.
Ich rief meinen neuen Vermieter an und schilderte ihm die Sachlage und er verwies die Leute, die ihm noch irgendwelche Horror Geschichten erzählten, des Hauses.
Und er sagte mir sollten diese Leute wieder hier auftauchen, sollte ich die Polizei rufen.

Meine Ex Vermieterin hat mir damals schon sehr viel Kummer bereitet um es freundlich auszudrücken. Da wurde Drohungen ausgesprochen, das man eh mit den behörden befreundet sei und ich den Mund halten sollte.

Nun wollten diese Leute gleich wiederkommen und irgendwelchen Unrat vor meiner neuen Wohnung abladen.

Dürfen die das und wie kann ich mich wehren?

Beitrag von tagpfauenauge 22.04.10 - 17:18 Uhr

Hi,

der Mann greift dich körperlich an, und dann auch noch an den Hals und du fragst hier blöd (sry, aber *kopfschuettel*), was du tun sollst?!

POLIZEI anrufen, nicht Vermieter. Sagen, du wurdes bedroht und angegriffen und es wurde gesagt, sie kämen gleich wieder.

vg

Beitrag von fred_kotelett 22.04.10 - 17:19 Uhr

Die dürfen sicher nicht irgendwelchen Unrat vor deiner Tür abladen.

Ich frage mich nur, bist du dir ganz sicher das es sich dabei nicht um deinen Kram handelt den du vielleicht beim Umzug hast stehen lassen.
Was sollte denn dein Vermieter ansonsten für eien Motivation haben, dir irgendwelchen Müll hinterherzukarren.

Beitrag von bienchensg 22.04.10 - 17:24 Uhr

Ich weiss das sich das absurd anhört.

Ich habe damals mit einem Anwalt erkämpft das ich die Wohnung früher verlassen darf. Also das die 3 Monate Kündigungsfrist nichtig sind. Das habe ich auch schriftlich.

Ausserdem sollte ich den Schlüssel der Wohnung einfach irgendwo reinwerfen. Nix Übergabeprotokoll und Abschluss begehung.
Die Vermieterin war gar nicht mehr erreichbar.

Habe ich auch getan. Angeblich ist der Schlüssel nicht da und die Wohnung ja zu früh verlassern und sie würden noch Geld kriegen.

Diese Männer haben mir gedroht, sie machen mich fertig.

Habe eben mit der Polizeidienststelle telefoniert, die sagten, sie müssen wenn über einen Anwalt gehen und wenn sie nochmal kommen, sollte ich die Polizei rufen.

Beitrag von ellinutelli 22.04.10 - 17:37 Uhr

---Ausserdem sollte ich den Schlüssel der Wohnung einfach irgendwo reinwerfen. Nix Übergabeprotokoll und Abschluss begehung. ---


Hast Du das schriftlich?

Beitrag von bienchensg 22.04.10 - 17:38 Uhr

ja nen handgeschriebenen Wisch der Ex Vermieterin

Beitrag von bienchensg 22.04.10 - 17:30 Uhr

Das Problem war, ich war alleine die Männer zu zwei und sie meinten wortwörtlich, das ich die Fresse halten sollte mir glaube eh keiner.

Beitrag von pupsismum 22.04.10 - 17:42 Uhr

Warum machst du denn überhaupt die Tür auf? Wenn du zurzeit so Angst haben muss, würde ich die Leute nur noch reinlassen (kann man ja mit Familie und Freunden so besprechen) wenn sie anrufen, wenn sie vor der Tür stehen.

Bei allen anderen würde ich die Tür erst mal zulassen.

Beitrag von bienchensg 22.04.10 - 17:46 Uhr

Ich hatte mein Kind erwartet das zum Spielen draussen war!

Beitrag von pupsismum 22.04.10 - 18:02 Uhr

Das haben sie dann natürlich gut abgepasst.

Hast du denn zumindest eine Kette vor der Tür oder irgendwas?

Wie gesagt, ich würde die Tür in nächster Zeit nicht mehr sofort aufmachen. Oder nur noch mit dem Pfefferspray in der Hand. #cool

Oh, sone laute Tröte, wie heißen die Dinger noch... ha, Fanfare, so wie hier...

http://aa.bosch.de/advastaboschaa/Product.jsp?prod_id=332&ccat_id=35&language=de-DE&publication=1

wäre auch noch ne Möglichkeit. Dann ist gleich das ganze Haus alarmiert, dass was los ist.

Beitrag von nightwitch 22.04.10 - 18:32 Uhr

Sorry, aber bei den Geschichten würde ich mein Kind nicht mehr alleine Spielen lassen. #zitter

Wer weiss, auf was für abstruse Ideen die noch kommen #schock

Gruß
Sandra

Beitrag von biene81 22.04.10 - 18:41 Uhr

Genau das habe ich auch gedacht.

Beitrag von bienchensg 22.04.10 - 18:50 Uhr

Normalerweise ist auch sowas geklärt wenn die Polizei vor der Tür steht und sagt: so wenn sie Diskpute mit der Frau haben klären sie das auf dem Zivilrechtlichen Weg.

ICh wohn im bergischen land, nicht in der Mafiametropole Sizilien, ich kann doch nicht damit rechnen das eine deutsche Bauernfamilie amscheiend bei Mafiabossen in die Schule gegangen ist!

Beitrag von biene81 22.04.10 - 18:53 Uhr

Seit wann passieren "Dinge" mit Kindern nur in Sizilien?
Du wurdest schon gestern uebelst bedroht, ich haette mein Kind nicht mehr allein rausgelassen.
Muss jeder selbst wissen, aber die Leute scheinen irre zu sein, ich wuerde da kein Risiko eingehen.

Beitrag von yale 22.04.10 - 17:51 Uhr

Anzeige wegen Körperverletzung und Hausfriedensbruch mal schauen ob sie dann immernoch lachen.

Wenn unrat vor deiner Tür abgeladen wird das dem Ordnungsamt melden mit Adresse vom alten vermieter damit sie wissen wo die Rechnung zur Entsorgung hin muss;-).

hammer was man sich alles bieten lassen muss.

Evtl. kannst du eine Einstweilige verfügung gegen den Vm und seine leute erwirken,da fragst du aber lieber die Polizei

Beitrag von bienchensg 22.04.10 - 17:56 Uhr

Der Polizist am Telefon eben meinte, Körperverletzung kommt nur in Frage, wenn ich geschlagen worden wäre, der Kerl hat mich aber nur mit dem arm gegen die Brust an die Wand gedrückt.

Beitrag von hedda.gabler 22.04.10 - 19:42 Uhr

Hallo.

Du solltest umgehend mit einem Anwalt zivilrechtlich gegen die Sippe vorgehen ... Unterlassung etc.
Des weiteren kannst Du eine Anzeige wegen Körperverletzung, sowie Hausfriedensbruch auch direkt an die Staatsanwaltschaft stellen (per Brief). Du solltest im Detail beschreiben, was passiert ist.
Über die Polizisten würde ich mich per Brief beim Dienstherrn beschweren (Dienstaufsichtsbeschwerde) ... es geht nicht, dass eine junge Mutter offensichtlich nicht geschützt wird.

Alles Gute.
Gruß von der Hedda.

Beitrag von alpenbaby711 22.04.10 - 19:53 Uhr

Also sorry die Schweine hätte ich wegen GEwalt Nötigung oder sonst was angezeigt. Wenn die mir an den Hals gehen würde ich als erstes die richtige Nummer wählen wenn die weg sind. Und das wäre ganz sicher nicht die des Vermieters.
Ela

Beitrag von bienchensg 22.04.10 - 20:16 Uhr

Dieser Weg ist für dich sicher auch keine Schwierigkeit .

Für mich leider schon. Ich habe eine Sozialphobie. Ich habe fürchterliche Angst vor mir fremden Menschen, die ich nicht kenne.
Meine Ex-Vermieter wüssen das und haben das anscheinend voll ausgespielt.

Heute Mittag war ich nervlich am Ende und musste erstmal Beruhigungsmittel nehmen um ne Panikattake zu vermeiden.

Zur Polizei zu gehen ist ganz schwer für mich. Genauso wie gestern die Polizei zu rufen, weil da auch fremde Beamte kommen. Wer das nicht selber hat, kanns leider nicht so wirklich nachvollziehen. Stell dir vor du musst in stöändiger Angst leben und hast Angst vor jedem menschen um dich rum.

Beitrag von alpenbaby711 22.04.10 - 20:20 Uhr

Etwas ähnliches hatte ich auch mal vor einigen Jahren als ich im 4. Monat schwanger gewesen bin und mein Mann damals nen Unfall hatte. Er wurde zusammen gefahren. Tja ich bin jedem ausgewichen, wollte niemanden sehen und hören. Bekam dann Panikattacken und nebenbei hatte ich nur Angst beim Einkaufen das mit ja keiner anschaut, bitte nicht ansprechen. Ich hätte nur davon laufen können. Also ein stück weit weiß ich wie sich das anfühlt. Nur wissen die das wohl auch und damit nutzen sie dich aus. Versuch dir selbst ein wenig Mut zu machen oder ne Therapie denn sonst machen die dich kaputt. Ich glaube kaum das du das willst. Hol dir schnellsten Hilfe.
Ela

Beitrag von bienchensg 22.04.10 - 21:30 Uhr

ICh bin bereits in Therapie nur von heute auf morgen verschwindet das leider nicht.

Beitrag von alpenbaby711 23.04.10 - 11:53 Uhr

Na ja das ist mir klar das sowas nicht von heute auf morgen verschwindet. Sowas sitzt schließlich tiefer und hatte bei dir auch andere Gründe als bei mir.
ICh wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg bei deiner Therapie und versuch dich an kleinen Sachen hochzuziehen.
Ela

Beitrag von windsbraut69 23.04.10 - 08:18 Uhr

Dann versteh ich um so weniger, dass Du unbesehen jedem die Tür öffnest.

Gruß,

W

Beitrag von manavgat 23.04.10 - 11:04 Uhr

Blöde Frage!

Umgehend zur Polizei und Anzeige erstatten!!!!!


Gruß

Manavgat