Urlaub ausbezahlen lassen

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von hope001 22.04.10 - 18:18 Uhr

Hallo,

ich habe noch etwa 20 Tage Resturlaub vom letzten Jahr, den ich aufgrund eines Beschäftigungsverbots in der Schwangerschaft nicht nehmen konnte, der mir aber zusteht.
Da mein Vertrag nicht verlängert wird, soll ich ihn ausbezahlt bekommen.

Wird der Urlaub versteuert und wenn wie?

Danke, Hope

Beitrag von annelie.77 22.04.10 - 18:45 Uhr

Hallo
ja, der wird auf dein normales Brutto draufgerechnet und genauso in die Berechnung der Abzüge reingenommen wie das normale Gehalt!

LG

Anne

Beitrag von hope001 22.04.10 - 19:00 Uhr

Ich bin nun im Elternzeit, also bekomme kein Gehalt, sondern Elterngeld.

Ist da dann genauso?

Wenn ich es im April oder Mai ausbezahlt bekomme, den Resturlaub vom letzten Jahr, kommt das auf die Lohnsteuererklärung 2010 oder musste das noch mit auf die 2009 Erklärung?

Danke, Hope

Beitrag von annelie.77 22.04.10 - 20:48 Uhr

Ui, ich glaube, dass es in die Steuererklärung 2010 gehört, aber sicher bin ich mir da leider nicht!

Frag lieber zur Sicherheit das FA!

LG

Anne

Beitrag von hope001 22.04.10 - 21:00 Uhr

Danke.

LG und einen schönen Abend,

Hope

Beitrag von bibuba1977 22.04.10 - 22:24 Uhr

Urlaubsentgelt ist eine Einmalzahlung. Es wird versteuert, aber etwas anders als dein normales Gehalt.

Beim Entgelt zaehlt das Zuflussprinzip. Erhaeltst du es jetzt, wird es jetzt abgerechnet und versteuert. Das heisst, es kommt dann auch in 2010 rein.

LG
Barbara