Angelcare Babyphon + Atemüberwachung

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von sterni2008 22.04.10 - 18:44 Uhr

Hey Ihr,

habe es schon einmal ins SS-Forum gestellt.
Vielleicht könnt Ihr mir auch helfen.


http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=2600502


LG

Beitrag von dk_0408 22.04.10 - 20:46 Uhr

Hi!
Wir haben das Angelcare seit Anfang an (unser Sohn ist jetzt 2 Jahre alt). Wir sind sehr zufrieden damit und bisher hatten wir noch nie einen Fehlalarm!!! Anfangs haben wir, wenn wir Julien mal rausgenommen haben, vergessen, das Gerät auszuschalten und da hat es auch direkt angeschlagen! Also keine negative Erfahrung gemacht!
Lg

Beitrag von 19jasmin80 22.04.10 - 22:21 Uhr

Wir haben auch für unseren 2ten Jungen wieder ein Angelcare.

Bei unserem Großen hatten wir keine Fehlalarme und das Gerät funktionierte einwandfrei. Die Matten legt man unter die Matratze und sie nehmen die Atembewegungen des Babys auf. Bleiben diese Bewegungen aus, ertönt ein Signalton.

Beitrag von linagilmore80 23.04.10 - 09:13 Uhr

Ich halte nicht viel von der Atemüberwachung, weil die viel zu spät anschlägt.

LG,
Lina

Beitrag von klabauterfrau 23.04.10 - 10:27 Uhr

Hallo Lina,

besser spät als nie, oder?!
Dann kann man vielleicht doch noch etwas tun um das Kind zu retten was andernfalls ganz sicher zu spät wäre!

Ich würde mir jedenfalls ewig Vorwürfe machen wenn ich das Angelcare jetzt nicht hätte und es würde dann der "worst case" eintreten.

LG,
Klabauterfrau

Beitrag von baldurstar 24.04.10 - 08:31 Uhr

also meine gute freundin hatte das angelcare und es schlug zu spät an...ihr sohn starb mit 18 monaten...

es ist auch so...einige schreiben keine fehlalarme...kein alarm jede nacht? das ist seltsam denn bei jedem menschen setzt in der nacht mehrmals der atem kurz aus ;) denkt mal drüber nach

bei meiner freundin kamen "fehlalarme" das waren die kurzen atempausen. aber als es drauf an kam ging der alarm erst los als es zu spät war

sorry aber das ding ist keine garantie für nix und wenn du den worst case immer versuchst zu vermeiden musst du dein kind in watte packen und darfst es niemals raus lassen. ein normales bett darf das kind dann auch nie haben denn theoretisch wäre es möglich aus dem bett zu fallen, doof aufzukommen und sich das genick zu brechen.

sorry aber weder sollte man immer vom worst case ausgehen noch sich und seinem kind einen solchen stress zumuten mit atemüberwachung und co.
wenn ein kind gesund ist muss man keine künstliche kh atmosphäre schaffen.

ahja und wenn der seratonin spiegel eines kindes stimmt wird es definitiv nicht am plötzlichen kindstod sterben, wie ja inzwischen wissenschaftlich erwiesen ist.
also sind die matten im grunde ohnehin überflüssig.

Beitrag von johanna.09 23.04.10 - 09:46 Uhr

Ich finde es Super,muss aber sagen wir hatten 3 mal Fehlalarm??Kann ja auch sein das sie nen Atemaussetzer hatte kommt ja wohl mal vor aber durch den Alarm hat sie sich dann wohl erschreckt und weiter geatmet??Hab ich mal gelesen.
Besser ein Fehlalarm als garkeiner.
Ich bin zufrieden grade auch wegen der Temperaturanzeige.

lg nicole

Beitrag von jeannylie 23.04.10 - 15:23 Uhr

Hatten eins beim großen und werden es auch für die kleinen wieder benutzen.
War damals Gegner davon, aber meine Mann hat drauf bestanden. Im nachhinein war es absolut Gold wert und hat mich sehr beruhigt.

LG
Jeannylie

Beitrag von succubus 23.04.10 - 16:51 Uhr

Wir haben ihn auch. Gekauft nicht wegen der Matten sondern ursprünglich weil alle anderen Babyphone nicht das an Funktion hatten was ich gerne hätte.
Natürlich nutzen wir die Matten dennoch wo wir sie schon mal haben und im Nachhinein bin ich ganz froh über die Dinger. Hab ich doch irgendwie ein besseres Gefühl. Grade am Anfang ist man ja noch so übermäßig besorgt und so.
Wir sind superzufrieden mit dem Gerät. Es arbeitet zuverlässig, die Entfernung hat bisher innen als auch außen immer gepaßt, keine Störfrequenzen (und das in ner Großstadt), keine Fehlalarme und die Übertragungsqualität paßt.
Also ich würde es wieder kaufen.

Beitrag von baldurstar 24.04.10 - 08:23 Uhr

schläft das kind sehr unruhig kommt es zu vielen fehlalarmen.

ich würde mir das ding nie holen, erstens ist es so das du auch mit atemüberwachung nicht vor sämtlichen gefahren gefeit bist und zweitens ist es in den meisten fällen nur stress für mutter und kind.

mag sein es liegt daran das ich mehrere frühchen im kh auch mit bekam...ich würde diese intensivstation atmosphäre meinen kindern, meinem mann und mir nicht zu muten.

eine bekannte von mir hatte das als zusatz daheim, ihr kind war beatmet...so für alle fälle...sie hatte oft fehlalarme und was soll ich sagen?
trotz beatmung und dieser atemmatte konnte ihr kind nachts aufhören zu atmen und sterben.

diese konstruktion ist keine garantie für nix und wenn du pech hast hat sie auch noch regelmässig fehlalarm, wenn dein kind sich viel bewegt und von der matte runter wandert nachts usw.