Mich duzen immer alle!

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von bofan 22.04.10 - 19:03 Uhr

Hallo,

es stört mich manchmal, dass alle mich immer duzen.
Ich bin 30 Jahre alt, habe ein Kind, bin verheiratet und stehe im Berufsleben.
Aber egal, ob beim essen bestellen, bei neuen Kollegen, sowohl beruflich als auch privat.
Nicht,dass ich pingelig wäre, aber im Gegensatz dazu fällt es mir schon schwer, meine 60-jährige Kollegin plötzlich auch zu duzen.
Geht es noch jemandem so?
Duzt Ihr zurück oder bleibt Ihr beim Sie?
Beides ist doof, bleibe ich beim Sie, wirke ich evtl arrogant, duze ich auch, komme ich mir doof vor.#schwitz

LG Samira

Beitrag von mickos 22.04.10 - 19:18 Uhr

Hallo!

Ich bin meistens ganz froh,wenn mich jemand dutzt.Komme mir sonst so alt vor (bin 33 #schwitz ).
Naja bei manchen Leuten mag ich es überhaupt nicht und sage dann extra ständig sie zu ihnen.
Ausser einmal zu einer alten Frau.Die sagte die ganze Zeit (ich arbeite im Verkauf):"Und dann gibst du mir das und das noch".Darauf fragte ich dann:"Und was bekommst du denn noch?"
Da hat sie dann schon komisch geschaut.
Aber eigentlich bin ich eine sehr freundliche Verkäuferin und tue für meine Kundschaft fast alles. Sag ich ihnen auch immer mit einem Augenzwinkern. Wir machen doch fast alles für unsere Kunden. Und siehe da bis jetzt kamen auch alle wieder :-D

Liebe Grüße Mickos

Beitrag von scrollan01 22.04.10 - 19:24 Uhr

In Island gibt es kein SIE - da wird jeder geduzt!

Ich finde es nicht schlecht!

Beitrag von emeri 22.04.10 - 19:40 Uhr

hey,

das kenne ich. liegt wohl daran, dass ich grundsätzlich auf max. 18 geschätzt werde. ein betrunkener klient meinte mal in der arbeit, mich ständig duzen zu müssen bis ich meinte: "herr xy, wir sind immer noch per Sie." worauf er mich durch das telefon brüllte: "iiiiiich kann dich duzen soviel ich will, ich bin auch älter als du!". tja, das gespräch hatte danach auch nicht mehr viel sinn.

allerdings fangen die jugendlichen mittlerweile an, mich zu siezen, wenn sie mich im ort grüßen. das macht mich auch ein wenig fertig. lol.

es kommt auch auf die art und weise an, wie man geduzt wird. wenn mich ein mittfünfziger, den ich in meinem leben noch nie gesehen haben mit einem beinahe respektlosen "seavas" grüßt, dann grüße ich ebenso zurück. da schauen die meisten dann meist blöd. ich wohne in einem kleinen ort, in dem man einfach grüßt, wenn man jemanden auf der straße trifft. mittlerweile habe ich mir ein neutrales "guten tag" angewöhnt. wer meint, mich duzen zu müssen, wird einfach zurück-geduzt. außer ganz alte leute, die mich schon seit meiner kindheit kennen, die sieze ich auch weiterhin.

in der arbeit waren wir eigentlich alle per du. außer eine ältere schreibkraft die ich eigentlich sehr gerne mochte. die hat mich geduzt, ich sie gesiezt (sie hat mir das "du" einfach nie angeboten), aber auch das passte irgendwie.

lg emeri

Beitrag von fruehchenomi 22.04.10 - 19:54 Uhr

Nein Du wirkst NICHT arrogant. Ich suchte mir meine Leute IMMER selber aus, die ich duzen wollte. Ich war 20 Jahre alt, als ich bei der Bundeswehr anfing, es wäre mein Untergang gewesen, hätte ich all die Duzerei angenommen. Ich kann keinen Respekt als einzige Frau unter 120 Männern einfordern, wenn ich mit allen per Du bin. Später hatte ich auch noch weibliche Kollegen, ich blieb beim Sie, und das war auch gut so !
Bin nun fast 40 Jahre berufstätig und bin IMMER gut damit gefahren, dass ich mir die Leute zum Duzen selber ausgesucht habe - nachdem ich sie gut kennengelernt habe.
Wenn mich jemand unaufgefordert geduzt hat, vielleicht noch mit der doofen Begründung "das ist bei uns so" sagte ich immer freundlich aber bestimmt: "Nicht falsch verstehen, aber ICH möchte nicht mit allen Leuten per du sein, ich verstehe mich bisher auch per Sie mit den Leuten gut"
Das wurde eigentlich immer respektiert. Und wenn einer blöd darüber redet, na dann soll er - ist seine Sache.
Übrigens, mein Sohn, 37 Jahre alt, macht es genauso. Obwohl er ein Mann ist - in der PC Firma, wo er arbeitet, duzt er auch nur die, die er mag.....:-p
LG Moni

Beitrag von meckikopf 22.04.10 - 20:07 Uhr

Sehe ich auch so - eben (auch) wegen des Respekts.

Und in der Firma, wo ich arbeite, duze ich mich auch mit niemanden - warum und wozu auch? Wir verstehen uns auch "siezenderweise". Sprich, ich bin auch nicht für die schnelle und "trendige" Duzerei.

Meine Mutter hat immer gesagt, wenn sie von jemandem ungefragt geduzt wurde, sie hätte mit demjenigen noch keine Kirschen gegessen #cool.


Gruß

Beitrag von fruehchenomi 22.04.10 - 22:11 Uhr

Ich kenn das noch besser - und hab es auch schon angewandt....

"haben wir beide schon Schweine gehütet ?
wenn nicht, ich bin Frau ......"

Grins - ist die etwas deutlichere Variante :-p
LG Moni

Beitrag von meckikopf 22.04.10 - 22:45 Uhr

<<"haben wir beide schon Schweine gehütet ?
wenn nicht, ich bin Frau ......" >> #rofl#huepf#cool

Nun ja, meine Mutter war/ist halt "etwas" "vornehmer"! :-)

Ich kenne da auch die noch harmlosere - und ähnliche - Variante: "Wir haben noch kein Bier zusammen getrunken!"

Aber sooo "schlimm" finde ich die "Schweine-Variante" gar nicht - ganz im Gegenteil! :-)#cool


Gruß

Beitrag von windsbraut69 23.04.10 - 08:13 Uhr

Dann liegt es vielleicht an diesen Umgangsformen, dass Du das Siezen nötig hattest, um Dir "Respekt" zu verschaffen?

Beitrag von fruehchenomi 23.04.10 - 19:36 Uhr

Neeee ganz sicher nicht :-p
Ich benutze diese Formulierung nur bei absoluten Hardcore-Typen, mit denen ich niemals im Leben per Du sein möchte - #zitter

Nur nebenbei, ich treff mich heute noch immer wieder mal, nun schon nach ZIG Jahren, mit etlichen ehemaligen Soldaten (aller Dienstgrade) in einem Verein - und wir verstehen uns einfach klasse - und das immer noch per Sie.....
Gruß Moni

Beitrag von windsbraut69 23.04.10 - 08:11 Uhr

Wenn der Respekt vom Siezen abhängt, dann hapert es aber mit den Führungsqualitäten....

Es gibt große Konzerne, in denen grundsätlich geduzt wird und darunter muß der Respekt keinesfalls leiden.
In einer Firma/Abteilung, in der grundsätzlich geduzt wird, fällt es natürlich auf und macht einen arroganten Eindruck, wenn sich ein Einzelner dagegen sträubt und auf dem "Sie" besteht.

Gruß,

W

Beitrag von ayshe 23.04.10 - 08:22 Uhr

#pro

Beitrag von fred_kotelett 22.04.10 - 20:37 Uhr

Ehrlich gesagt kann ich das nicht verstehen.

Bei meinem Arbeitgeber (Dax Konzern) duzen wir uns alle und zwar bis zur Vorstandsebene.
Dem respektvollen Umgang miteinander schadet das in keinster Weise.


Beitrag von gunillina 23.04.10 - 06:42 Uhr

In anderen Ländern wird höchstens die Königin gesiezt. Das tut dem Respekt untereinander auch keinen Abgang (oder wie sagt man?)...
Ich fand es damals sehr befremdlich, dass ich als ungefähr 20jährige nach meinem Umzug nach Deutschland plötzlich Lehrer/Dozenten/Chefs etc. siezen musste.
Der Nachname war für mich bis dahin eher eine Randerscheinung, um all die Vornamen besser zuordnen zu können (es gibt ja viele Freds, Peters, und Daniels auf dieser Welt).
Respekt empfinde ich nicht für jemanden, den ich sieze, sondern für jemanden, der Respekt verdient.
Wir sehen uns bei Southside, Herr Kotelett (ich trink zwar kein Bier, mein Mann aber schon. Was trinkt deine Frau?)#cool

Beitrag von ayshe 23.04.10 - 07:06 Uhr

so ist es bei uns auch. bis ganz nach oben eben.
und es gibt keine probleme deshalb.

Beitrag von babyalarm2006 22.04.10 - 21:04 Uhr

Hallo,

ich werde nächstes Jahr 30 und mich duzen auch alle. An der Arbeit wurde es von unseren Vorgesetzten (nicht direkt Chef) so festgelegt, dass man sie duzen kann.
Ich bin aber auch ein Mensch, der gerne andere duzt, ich finde das lockert einfach das miteinander. Klar sollte es Personen geben, die man nicht duzt, Chef z.B.

Ich werde auch immer jünger eingeschätzt, wenn ich sage dass ich nächstes Jahr 30 werde, fallen alle aus den Wolken. Glaube das macht auch viel aus.

glg Susanne

Beitrag von exzellence 22.04.10 - 21:08 Uhr

in meinem heimatort war es nicht üblich dass sich JEDER aber auch WIRKLICH JEDER duzt. klar nachbarn etc ja, aber mir wurde beigebracht immer zu Siezen bis man mir das du anbietet.


als ich dann hier hoch gezogen bin war es eine riesen umstellung für mich.
hier duzt sich jeder. wenns an der tür klingelt, hallo hermes, paket für DICH.
wenn man "fremde" kennenlernt, beim ki-a wo auch immer, sofort "DU"....

mich störts in dem sinne nicht, nur mir wurde es halt anders beigebracht. ;-)
und ich muss mich auch erst noch dran gewöhnen dann auch zurück zu7 duzen#zitter

Beitrag von kathrincat 22.04.10 - 21:10 Uhr

es ist deutsch, würd ich mal sagen, hier ist es nun mal so, jedenfalls noch bei vielen, ich finde du besser, egal ob vorgesetzter oder wer auch immer. wer mich dutzt wird auch mit du angeredet. wenn man neue leute privat keinen lernt sagt man auch du, jedenfalls hier und da wo ich herkommen.

Beitrag von chatta 22.04.10 - 21:18 Uhr

Da bin ich mal wieder froh, dass ich nicht mehr in Deutschland lebe.

Hier wird geduzt, was das Zeug hält und wenn nicht, wird das "Du" ganz schnell angeboten.

Allerdings: auf meiner Arbeit (Gyn-Praxis) bleibe ich beim "Sie" den Patientinnen gegenüber, wenn ich denke, dass sie älter sind als ich. Da hab ich mich manchmal aber ziemlich vertan :-p...


Ich freu mich immer drüber und finde, dass es gar nichts mit Respekt zu tun hat. Man kann prima "Du Arsch" oder auch super "Sie Arsch" sagen. Der Respekt ist in jedem Fall flöten.

LG
cha

Beitrag von dornpunzel 22.04.10 - 22:06 Uhr

Hallo,

ich finde nicht, dass du pingelig bist. Im Leben würde mir nicht einfallen, jemanden zu duzen, den ich nicht kenne und der es mir nicht angeboten hat.
Gleiches verlange ich von anderen. Das 'Sie' gehört für mich einfach zur HÖflichkeit einem anderen Menschen gegenüber.

Zu Anfang meiner Berufszeit habe ich mich von meinen Lehrlingen duzen lassen, lagen ja nur vier, fünf Jahre zwischen uns. Ich habe es sehr schnell bereut. Sie sahen mich nicht als ihre Vorgesetzte, sondern als Freundin und sahen folglich nicht ein, warum sie tun sollten, was ich ihnen sagte.

Ich hab das recht schnell abgestellt und bin damit sehr viel besser gefahren. Es schafft Distanz und die ist zwischen Fremden meines Erachtens auch angebracht. Das vertrauliche Du kann man immer noch anbieten.

Gruß,
Dornpunzel

Beitrag von netthex 22.04.10 - 23:27 Uhr

Ja, mir geht es nicht anders !
Leute die ich mag dutze ich zurück
bei den anderen Sieze ich ganz stur weiter und betone es auch so richtig !
Manche merken es und lasse das duzen
Ich mag nicht mit jedem per DU sein !!!

Beitrag von katejones 23.04.10 - 00:21 Uhr

Huhu,
also mir passiert das auch dauernd. Bin 29, hab zwei Kinder, bin verheiratet und gehe im Februar 2011 ins Ref. Und anscheinend seh ich so jung aus... naja, meist nehm ich als Kompliment, aber sehr oft stört es mich auch und ich duze dann zurück. Fällt mir superschwer, aber ich finds einfach nicht richtig. Erst vorgestern wieder: War im Teegeschäft mit Baby und Kiwa und das Mädel da fragt mich: Kann ich dir helfen? Hallo???? Ich: "Nein, danke dir!". Ich hab, als ich im Einzelhandel nebengejobt habe, jeden, der nicht definitiv wie ein Teenie aussah (und so sehe ich bestimmt nicht mehr aus) gesiezt, weil sich das nunmal so gehört.
Aber insgesamt: Nicht aufregen, zurückduzen bzw. fragen: Wie alt schätzen Sie mich? Die ANtwort tut dir sicher gut oder aber der Befragte zögert und merkt, dass da wohl was nicht ganz kniggemäßig war.
LG,
Miri #stern

Beitrag von _traurige_ 23.04.10 - 08:19 Uhr

Ich kann dich auch verstehen.

Bei uns im Büro hat vor 2 Monaten ein Lehrmädchen angefangen. Die war noch nicht mal 2 Stunden im Büro hat sie jeden (!) geduzt.

Wir haben ihr dann alle gesagt, dass bei uns immer der Ältere den Jüngeren das Du anbietet und dass eben nicht der Fall sei.. und sie sollte uns bitte duzen.

Tja, was soll ich sagen.. sie will es bis heute nicht verstehen.. und sagt ständig du... auch zu unserem obersten Chef...

Beitrag von ayshe 23.04.10 - 08:24 Uhr

##
Wir haben ihr dann alle gesagt, dass bei uns immer der Ältere den Jüngeren das Du anbietet
##
also diese regel sollte man schon befolgen, finde ich
oder eben in einer firma nicht zwingend nach alter, aber der hierachie entsprechend.

Beitrag von _traurige_ 23.04.10 - 08:25 Uhr

Sie duzt ja sogar unseren Parteienverkehr... findet das aber dann nur lustig... weil ihre Mama macht das ja auch so...

  • 1
  • 2