Feindiagnostik???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von abns2008 22.04.10 - 19:52 Uhr

Hallo!

Obwohl ich nicht schwanger bin les ich doch ab und zu mal hier mit.
Jetzt hab ich mal ne Frage an euch:

Wie is das denn "heutzutage" mit der Feindiagnostik?
Wird da jede Schwangere hingeschickt?
Es gibt da ja ungeheuer viele Threads dazu...

Meine letzte Ssw war 2007/08, ich war 34 als Sue #verliebt auf die Welt kam, aber diese FD war für mich gar kein Thema...
Hatt sich seitdem soviel geändert?

Vllt. wird man /frau auch manchmal sehr verunsichert durch diese ganzen Untersuchungen?
Falls wirklich ein Verdacht besteht dass etwas nich i. O. sein könnte--kein Thema!
Aber jedes Kind entwickelt sich doch schon im Mutterleib anders, und vllt. verfällt so manche dann in Panik obwohl alles vollkommen super läuft!

Seid mir nich böse, mich würds einfach mal interessieren...

#herzlich Nicole

Beitrag von canadia.und.baby. 22.04.10 - 19:55 Uhr

Nein es wird nicht jede Schwangere hingeschickt , sondern die bei denen in der Familie welche vorgeschädigt sind (zb bei mir ist meine große schwester direkt nach der geburt u.a an einem Herzfehler verstorben).

Alles anderen müssten wenn sie eine FD haben wollen es selber zahlen und das kann schonmal ein paar Hundert € Kosten-

Beitrag von susu896 22.04.10 - 19:58 Uhr

So ein Quatsch, ich bin das 4te mal ss und bei jeder ss war ich bei der FD, dass hat gar nix mit der Familiengeschichte zu tun und bezahlt hab ich nie was (war übrigens 2001 schu so als ich das erste mal ss war)

Lg Susu

Beitrag von canadia.und.baby. 22.04.10 - 20:04 Uhr

Dann hast du wohl einen FA mit gut kohle......denn normal ist das nicht!

Beitrag von abns2008 22.04.10 - 20:07 Uhr

Hallo!

Ich war 1993 das erstemal schwanger, ich bin mir nich sicher ob es damals überhaupt schon so etwas gab?!

Wie gesagt; Paddy kam 93 zur Welt, Brian ´96, Luca ´01 und Sue ´08, und ich war kein einzigesmal zur FD...
Und wurde auch noch nie auf die Möglichkeit hingewiesen...

LG,
Nicole

Beitrag von abns2008 22.04.10 - 20:02 Uhr

Ah, ok!

In so einem "Fall" ( wie blöd sich das anhört!)kann ich es schon voll verstehen und nachvollziehen!

Hab vielen Dank für deine Antwort,

#herzlich Nicole

Beitrag von ioba 22.04.10 - 20:11 Uhr

Hallo Nicole,

kommt immer auf den FA an. Manche schicken einen pro forma andere brauchen driftige Gründe sonst zahlt man selbst. Die FA, die einen pro forma zur FD schicken, schreiben schon mal Sachen wie "Angst der Mutter vor Missbildung" auf die Überweisung, damit stellt sich dann meist auch die Krankenkasse nicht quer und übernimmt die Kosten...
Die FD an sich ist schön, es wird lang geschalt und viel zur Entwicklung des Babys erklärt. Bei Auffälligkeiten (besonderes Merkmal ist dabei das kleine Herzchen) kann man in einer Spezialklinik entbinden bzw. schon im Mutterleib das Herz des Babys operieren.
LG Ioba

Beitrag von abns2008 22.04.10 - 20:26 Uhr

Dankeschön für deine Antwort!

Ich stelle es mir auch schön vor das Baby so lange anschauen zu können,
andererseits hätte ich aber auch Panik gehabt wenn meine Fä mich dorthin überwiesen hätt...
Obwohl, das Ergebniss hätte ja nichts an meiner Liebe zu meinem Kind geändert, wahrscheinlich wär ich froh gewesen "vorbereitet" zu sein falls irgendetwas nicht in Ordnung gewesen wär!

LG,
Nicole

Beitrag von uchika 22.04.10 - 20:27 Uhr

Hallo Nicole,

die Feindiagnostik wird dir ebenfalls vorgeschlagen, wenn du als über 35-jährige schwanger bist. Die Eizellen werden mit dem Alter eben nicht unbedingt besser :-)

Aber ob du es machst oder nicht kannst du natürlich selbst überlegen. Wenn du jedoch ungünstige Prognosen bekommst ist dies sicher nichts, was dir die Zeit der Schwangerschaft "versüßt", denn hundertprozentige Aussagen gibt es eben keine...

Viele Grüße
Uta

Beitrag von abns2008 22.04.10 - 20:33 Uhr

Hallo!

Ja, da hast du vollkommen recht mit dem was du sagst!

Es gibt niemals im Leben die 100% Sicherheit dass alles klar geht...

Vllt. vergißt/verdrängt man das einfach viel zu leicht!

#herzlich Nicole

Beitrag von uchika 22.04.10 - 20:41 Uhr

Da zitiere ich mal den berliner Oberbürgermeister: und das ist auch gut so! Wer würde sich ansonsten schon auf so etwas Unkalkulierbares wie eine Schwangerschaft einlassen ;-)

Beitrag von abns2008 22.04.10 - 20:52 Uhr

Tja, ich muss dir schon wieder vollkommen recht geben!

Alles,alles gute für dich,

N.

Beitrag von uchika 22.04.10 - 21:44 Uhr

Danke gleichfalls :-)