bitte hilfe bei blutwerte

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sarahb. 22.04.10 - 20:17 Uhr

hallo,

ich bekam heute das ergebnis des bluttests. leider kenn ich mich da ganz und gar nicht aus. ich wollte nur wissen welches hormon bzgl des ES wichtig ist. weil die ärztin ja meinte ich hätte iene eirefestörung, und anhand meiner kurve sieht man ja auch das irgendwas nicht stimmt ( lh Test)

hier steht zb LH ergebnis: 15.3 Referenzbereich: 2, 0 - 8
FSH ergebnis: 6.8 Referenzbereich: 3, 0 - 12, 0

und noch viele weiter hormonbestandteile. was ist denn wichtig bzgl des ES?

danke

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=505850&user_id=881492

Beitrag von stephanieundpaul 22.04.10 - 20:19 Uhr

kommt darauf an von welchen zt die werte sind

Beitrag von sarahb. 22.04.10 - 20:38 Uhr

also lag es daran das ich 5 jahre nicht ss wurde????? kann ja kaum möglich sein...

vor allem will sei wieder mit clomi beginnen, und dann aber auch auslösen den ES. aber ihc hatte doch immer ES auch frühers-

das ganz kostet mich 344 euro

Beitrag von buttercup137 22.04.10 - 20:20 Uhr

Die Werte sind immer im Zusammenhang zu sehen. Außerdem ist es wichtig an welchem Zyklustag Dein Blut abgenommen wurde. Warum bespricht denn Deine Ärztin die Befunde nicht mit Dir??? Ist schon seltsam, ist doch ihr Job!

Beitrag von sarahb. 22.04.10 - 20:23 Uhr

ich konnte persönlich nicht hinkommen, deswegne auf diesem wege. das war an meinem 8 zt.

und was weiss ich jetzt daraus?

enien eirefestörung habe ich, .... woran erkennt man das?

Beitrag von buttercup137 22.04.10 - 20:27 Uhr

Bin natürlich kein Arzt, werde mich auch hüten einen Befund zu erstellen, aber vielleicht hilft Dir das ja:

http://www.med4you.at/laborbefunde/lbef3/lbef_fsh_lh.htm#Was_sind

Beitrag von 111kerstin123 22.04.10 - 20:25 Uhr

lh ist viel zu hoch......das kann ich dir schon mal sagen

Beitrag von sarahb. 22.04.10 - 20:27 Uhr

also doch eine eirefestörung...

sie will wiede rmit clomi anfangen, habe ich aber letztes jahr shcon 3 mal genommen, und es trat keine ss ein .

im gegenteil im letzten clomi zyklus war gar kein es mehr!!

das lh ist zu hoch, was heisst das nun ? deswegen auch die ganze zeit die pos tests oder.

also liegt es daran das ich nie ss wurde????

Beitrag von stephanieundpaul 22.04.10 - 20:42 Uhr

LH/FSH-Verhältnis

Bestimmt man in der frühen 1. Zyklusphase FSH und LH und errechnet daraus das LH/FSH-Verhältnis (LH/FSH-Ratio) dann erhält man normalerweise einen Wert unter 2. Bei Vermännlichung und/oder dem sog. Polyzystischem Ovarsyndrom (PCOS) liegt der Wert häufig über 2.

Beitrag von stephanieundpaul 22.04.10 - 20:48 Uhr

mit pco kann mann ohne behandlung nicht ss werden

Beitrag von nigna 22.04.10 - 21:23 Uhr

So ein Schwachsinn. Auch mit PCO kann man ganz alleine schwanger werden.

Beitrag von sarahb. 22.04.10 - 20:49 Uhr

und welcher wert ist da mit nun genau gemeint?

der lh? der ist bei mr iirgendwie sehr erhöht, oder?

Beitrag von stephanieundpaul 22.04.10 - 20:51 Uhr

ja sehr erhöht und deshalb weißt das auf pco hin, meine laienmeinung :) mußt dich behandeln lassen. frag mal im fortgeschrittenen forum, da wissen viel bescheid wegen pco

Beitrag von nigna 22.04.10 - 21:24 Uhr

Das Verhältnis der zwei Werte stimmt nicht. Das LH ist zu hoch bzw. das FSH zu niedrig. Das darf man aber auch nicht allein sehen.

Um eine genaue Diagnose zu stellen, musst du einen kompletten Hormonstatus in einer KiWu- Klinik oder beim FA machen.

Wenn dein FA nicht so bewandert ist, dann such dir lieber gleich ne KiWu Praxis.