Buch "Oje ich wachse"

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von yasmin2101 22.04.10 - 20:38 Uhr

Hallo liebe Mamis,

wer hat den von euch das Buch "Oje ich wachse" ?
Könnt ihr es empfehlen?
Meine Süße steckt mitten im 19-Wochenschub und es ist echt heftig!#schwitz
Jetzt habe ich mir überlegt mir dieses Buch zu kaufen, um ein paar Tipps zu bekommen, allerdings sind die Kommentare dazu bei Amazon nicht besonders gut. #gruebel Deswegen wollte ich hier noch mal fragen...

LG
Yasmin + Dina *23.11.2009

Beitrag von sammy75 22.04.10 - 20:42 Uhr

Hallo,
also uns begleitet das Buch nun schon durch zwei Baby und Kleinkind Phasen und ich liebe es. Es ist nicht immer ganz realistisch geschrieben(mit 6 Monaten schon frei gehen können ) aber das sind nur einzelne Sachen. Ansonsten sehr zu empfehlen!

LG Steffi mit Max(32 Monate) und Jonathan(6 Monate)

Beitrag von yasmin2101 22.04.10 - 20:46 Uhr

Das schreiben die Leute bei Amazon auch, also das man immer denkt das sein Baby hinter her ist in der Entwicklung und das es so "Checklisten" gibt die einen ziemlich durcheinander bringen können #gruebel

Beitrag von crazydolphin 22.04.10 - 20:42 Uhr

ich habe es und bin froh immer wieder darin lesen zu können... wenn ich so lese und diese parallelen sehe bin ich beruhigt und weiß es geht vorbei. da buch hilft mir ruhiger zu bleiben und auf mein kind eingehen zu können

Beitrag von mimi1410 22.04.10 - 20:47 Uhr

Hi Yasmin,

ich hatte das Buch bei meinem Ältesten - und fand es schrecklich. Jede Missstimmigkeit des Kindes wird mit einem Schub benannt und zum Teil sind die Angaben unrealistisch (Sitzen, Fortbewegung).
Wie gesagt, ich bin kein Fan davon!

LG Mimi

Beitrag von crazydolphin 22.04.10 - 20:55 Uhr

das stimmt... :-( man schiebt es oft auf einen schub...

Beitrag von hailie 22.04.10 - 23:45 Uhr

sehe ich auch so.

lg

Beitrag von cherymuffin80 22.04.10 - 20:50 Uhr

Hallo,

ich hab es auch und es liegt im Schrank! ich habe es zur Geburt bekommen und anfangs noch reingeschaut, aber meine Tochter will sich nicht an die Reihenfolge der im Buch beschriebenen Schübe und Wutanfälle halten :-p

Ne im Ernst, ich halte es für überflüssig! Und Zeit zum lesen hab ich eh sowieso nicht wirklich!

LG

Beitrag von maylu28 22.04.10 - 21:08 Uhr

Hallo Yasmin,

ich hab das Buch sehr gerne gehabt. Es hat mich einfach sehr beruhigt, wenn irgendetwas beim Kleinen wieder los war. Ich glaube nicht das es jetzt 100%ig mit den Wochen übereingestimmt hat, dass war mir aber egal.

Es waren ein paar schöne Tipps dabei, und die Fähigkeiten waren sehr allgemein gehalten, es steht auch immer dabei,das die Entwicklung unterschiedlich ist.....

Ich würde es empfehlen.
Welches ich auch empfehlen kann: Das glücklichste Baby der Welt

Alles Liebe,

Maylu

Beitrag von jeanie25 22.04.10 - 21:09 Uhr

Hallo,

hab das Buch auch, fand es Anfangs Klasse. Aber jetzt?!

Ich denk es wird immer alles auf irgendeinen Schub geschoben und man vergisst schnell einfach mal auf sein Kind zu hören.

Man sagt sich halt "ist ein schub geht wieder vorbei"

Und wenn man mal das gesammte Buch durchliest, ist Quasi das 1. Lebensjahr ein einziger Schub :-p

Beitrag von tenea 22.04.10 - 21:17 Uhr

Hallo Yasmin,

um sämtliche Unpässlichkeiten des Babys auf einen Schub schieben zu können und für Mütter, die exakte terminliche Vorgaben zu der Entwicklung ihres Babys brauchen, ist dieses Buch tatsächlich ungeeignet. Die Autorin weist (zumindest in meiner Ausgabe) nach jedem Kapitel ausdrücklich darauf hin, dass einige Babys die Dinge aus den Checklisten sehr früh beherrschen, andere erst Wochen oder Monate später.

Ich kann dir dieses Buch empfehlen, wenn du daran interessiert bist, welche Entwicklung dein Kind in welchem Alter macht, was dabei in ihm vorgeht, was es gerade aufnimmt und wie seine ganz eigene "Gedankenwelt" aussieht. Mir hat es ganz besonders beim ersten Kind geholfen, mich noch besser in es hineinversetzen zu können.

Deshalb mein Tipp: das Buch kostet nicht gerade ein Vermögen, kauf es einfach und mache dir selbst ein Bild.

Es gibt übrigens auch ein Praxisbuch "Oje, ich wachse" mit einigen Tipps und Spielen mit dem Baby, dem jeweiligen Alter entsprechend.

LG
Tenea mit #schrei (3 Jahre) und #schrei (4 Monate)


Beitrag von kalotati 22.04.10 - 22:09 Uhr

Habe es mir auch trotz der schlechten Empfehlungen über Amazon gekauft, weil man ja auch so viel positives hört... bin entäuscht... da sich alles nur wiederholt und ich nach dem 12.-Wochen-Schub nicht mehr weitergelesen habe. Darüber hinaus ärgern mich die Fortschritte, die das Baby danach können sollte auch... diese sind nämlich sehr unrelistisch. Es reicht wenn Du Dir folgende Seite durchliest um beruhigter mit dem Verahlten Deines Babys um die Zeit umzugehen.
http://www.hallo-eltern.de/m_baby/wachstumsschub1.htm
LG
Katja

Beitrag von morla29 22.04.10 - 22:27 Uhr

Hallo,

ich habs auch gelesen und kann es nicht wieterempfehlen.

Ich finde, dass da bei jedem Schub irgendwie das gleich steht und hab mir viele Gedanken gemacht warum sie jetzt das und das noch nicht kann oder macht.

Unsere Mütter sind auch ohne dieses Buch ausgekommen.

Hatte es gsd ausgeliehen und kein Geld dafür ausgegeben.

Viele Grüße
morla
mit Ramona 4,5
Christina fast 3
und #stern-Kind Verena (still geboren am 29.1.10 in der 31. ssw)

Beitrag von yasmin2101 22.04.10 - 22:32 Uhr

#danke Vielen Dank für eure hilfreichen Antworten!

Bin zu dem Entschluss gekommen das ich mir das Buch nicht zulegen werde! Ich denke ich werde weiter nach eigenem Gefühl handeln und auf die Zeichen meiner Maus achten. Denke das ich damit gut fahre!

Also nochmal vielen Dank und noch einen schönen Abend!

LG
Yasmin

Beitrag von nisivogel2604 23.04.10 - 07:50 Uhr

Ich bin kein Freund von Erziehungsratgebern, aber ich finde das Buch klasse. Es geht nicht darum das Kind zu verändern und es bietet nicht 1000 Lösungsvorschläge. Es erklärt gut verständlich warum die Situation so ist, welchen Profi man am Ende davon hat und das man auch mal genervt und wütend sein darf als Mama. Endlich mal ein Buch das uns sagt das babys eben doch haupstächlich Liebe, Geborgenheit und Sicherheit brauchen statt Pekip, Krabbelgruppe, Gebärdensprache und Babyschwimmen.

lg