Therapie bei schlechtem SG!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von erongo-simba 22.04.10 - 21:27 Uhr

Hallo!

mein mann war heute zum zweiten SG beim Andrologen. Es sind Antikörper im Ejakulat festgestellt worden, die jetzt nach dem 2. Ergebnis behandelt werden sollen. also das die Antikörper im Ejakulat wieder weggehen sollen.

jetzt zu meiner Frage. Wer hat damit Erfahrung gemacht!?! Also musste einer eurer Männer auch sowas über siche ergehen lassen!?!
Welche Medis wurden verschrieben, und hat das überhaupt was gebracht!?! Ich frage, weil das, was ich im netz gefunden habe, eher negativ war, was eine Therapie angeht und der Erfolg fragwürdig ist!

Würde mich über ein paar Antworten freuen

LG und euch allen noch viel Glück!

;-)

Beitrag von cwallace 23.04.10 - 07:21 Uhr

Guten morgen!

Leider kann ich Dir speziell zu Eurem Thema nicht viel sagen. Wollte Dir nur ein wenig Mut machen, dass es doch toll ist, wenn es ausreicht, dass Dein Mann ein Medis einnimmt!? Und das Problem so einfach behoben werden könnte...?

Bei meinem Mann wurden überhaupt keine #schwimmer im Ejakulat gefunden. Es wurde dann aus jedem Hoden, durch einen Operativen Eingriff (TESE), Gewebe entnommen, in welchem brauchbare Spermien gefunden wurden!#huepf

Lass den Kopf nicht hängen, die Medizin ist sooo weit... ich bin sicher, dass es für Euch auch einen Weg geben wird und Du ganz schnell #schwanger wirst!

LG

Beitrag von erongo-simba 23.04.10 - 12:36 Uhr

Hallo!

Danke für deine Worte!

Ich hoffe bei euch hatte es oder wird es einen Erfolg geben.

Das Problem ist eigentlich, daß im Netz steht, daß es wohl nicht soviel aussicht auf Erfolg gibt, was die Antikörperbekämpung mit Medikamenten angeht. Aber wer weiß, vielleicht hilfts ja!

LG und euch viel Glück!#klee;-)