Kindergartenplatz ohne Essensplatz - wie regeln, wenn man arbeitet?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sanne_s 22.04.10 - 21:45 Uhr

Hi,
ich bin hin- und hergerissen. Heute haben wir für unseren Sohn die Zusage für unseren (Wunsch-)Kindergarten bekommen, aber OHNE Essensplatz. Diesen benötigen wir aber für 4 Tage die Woche, weil ich ab September an 4 Tagen wieder halbtags arbeiten gehen werde und mein Arbeitsplatz eine halbe Stunde Fahrzeit entfernt liegt, sodass ich den Kleinen vor dem Mittagessen nicht abholen könnte.

Wem geht es ähnlich und hat daher Tipps, wie man so eine Situation regeln kann?

Lieben Dank vorab!
Gruß Sanne mit Theo

Beitrag von sina236 22.04.10 - 21:49 Uhr

ich würde den platz annehmen und täglich eine gute brotzeit einpacken. dann kannst du abends warmes essen bereiten und ihr habt sogar eine schöne gemeinsame warme mahlzeit. ich kenne übrigens einige, die es so praktizieren müssen und es ist nirgends ein problem. es ist einfach nur mittag und abend vertauscht. ich denke nicht, dass kiddies da ein problem damit haben.

#mampf

Beitrag von 3erclan 22.04.10 - 21:56 Uhr

Hallo

was bedeutet ohne Essenplatz???

Muss er über mIttag geholt werden darf aber dann wieder hin Zb. um 12 Abholen und um 14 Uhr wieder bringen.

Oder darf er nur nicht mitessen??

wie regelt der Kiga das mit anderen nicht ess Kinderß??

lg

Beitrag von kati543 22.04.10 - 22:51 Uhr

Ohne Essensplatz bedeutet er hat einen Halbtagsplatz? Dann hilft auch eine dicke Brotzeit nichts, denn das Kind muss bis (bei uns im Kiga) 12.20 raus. Kontaktiere andere Mütter, die vielleicht dein Kind mitnehmen können. Oma, Freunde, Papa, Verwandt und Bekannte können das Kind abholen. Oder eben eine Tagesmutter. Ansonsten kommt es ganz stark darauf an, wieviel Zeit zwischen deiner Ankunft und dem Kindergartenschluß für deinen Sohn ist. Ansonsten mal an das Jugendamt wenden?

Beitrag von rienchen77 23.04.10 - 06:23 Uhr

um welche Uhrzeit wir er denn von dir dann Mittags abgeholt...

und außerdem... pack ihn halt 2 Brote mehr ein...

Beitrag von kathrincat 23.04.10 - 10:23 Uhr

bei uns gibt man essen dafür mit, schnitten oder was man warm machen kann, jede gruppe hat ihre eigenen kindgerechte küche im raum, mit microw..

Beitrag von braut2 23.04.10 - 11:30 Uhr

Gar nicht. Bei uns wäre das nicht gegangen. Ich hätte die Kinder spätestens um kurz nach 12 holen müssen, daß hätt ich mit ARbeitszeit und Fahrtzeit nicht geschafft.

Ich hab dann aber nach einigem Hin und Her nen Essensplatz bekommen. Bis 14 Uhr. Das geht grad so.

Mit anderen Müttern mitfahren lassen......ich kannte da noch keinen. Und ich will auch nicht irgendjemandem mein Kind "aufdrücken". Oma und Opa konnte ich auch nicht jeden Tag einspannen. Deswegen bin ich äusserst froh, den Platz jetzt zu haben. Vorher war ich nicht arbeiten.

Lg b2