BS bevor es zur KiWu Klinik geht???

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von su-an 22.04.10 - 22:18 Uhr

Guten Abend Mädels,
ich bin ganz neu in diesem Forum und hab auch schon ne Frage;-)
Bei mir ist alles regelmäßig und ein ES ist auch da. Aber bei meinem Freund sieht es leider sehr schlecht aus :-( "Vereinzelte Spermien" und die die da sind sind auch noch schlecht beweglich.... Meine FÄ meinte es läuft auf eine ICSI hinaus...
Bevor es zur KiWu Klinik geht muß ich vorher zur BS?

Vielen dank für eure Antworten #blume

Beitrag von daisydonnerkeil 22.04.10 - 22:22 Uhr

Auf gar keinen Fall! Eine BS sollte man wirklich nur machen, wenn es notwendig ist. Wenn bei dir alles ok ist und das SG deines Freundes so schlecht aussieht, dann kannst du dir die BS eigentlich sparen. Schließlich ist es ein operativer Eingriff, bei dem immer auch etwas schief gehen kann. Warte auf jeden Fall ab, was die in der KiWu-Klinik sagen.

Alles Gute,
Da.

Beitrag von su-an 22.04.10 - 22:25 Uhr

Danke für deine Antwort #blume
Ja das habe ich mir auch schon gedacht weil meine FÄ auch nix gesagt hatte. Ich wusste nur nicht, ob das die Klinik brauch...

Beitrag von papazei 23.04.10 - 08:12 Uhr

Wie kann man sagen, bei ihr ist alles in Ordnung, wenn man keine BS gemacht hat..sorry, das ist eine sehr ??? Einstellung...Viele Frauen, die gleich zum Anfang eine BS gemacht hätten, hätten Gewissheit...und manche Versuchen wären Ihnen erspart geblieben..

Ja, nette Quatschen mit einer OP, wenn man aber bedenkt, dass diese OP ganz viel bringen kann...dann stellt sich für mich di FRage, ob ich in einer Ungewissheit lebe oder alles von anfang an klar stelle..

Beitrag von daisydonnerkeil 23.04.10 - 09:21 Uhr

In meiner KiWu macht man dann eine BS, wenn es in der Krankengeschichte Hinweise gibt (Gebärmutterentzündungen, Beschwerden o.ä.). Ansonsten stochern die nicht ohne Not in den Frauen herum.

Beitrag von 444444444444444 22.04.10 - 22:45 Uhr

Hallo

Nein du musst nicht zur Bauchspiegelung.

Nur mir war es zum Beispiel nach 4 Negativen ICSis wichtig ob die Aussage meiner Ärztin stimmt das bei mir "alles" in Ordnung ist nebenbei habe ich gleich noch meine Eileiter mit prüfen lassen.

Ich hatte zwei kleine Endoherde die entfernt wurden und einen verschlossenen Eileiter. Probleme deswegen wurden ausgeschlossen. Ich geh somit jetzt auch viel entspannter in den nächsten Versuch.

Alles gute

Beitrag von papazei 23.04.10 - 08:16 Uhr

Hi, eine Bs wird oft auch in der Klinik gemacht...

Ob du etwas machen musst, natürlich nicht...wenn du aber gleich die sicherheit haben willst, dass bei dir tastäschlich nicht los ist, dann wäre es echt sinvoll...

Stell dir vor du versuchst was...und dann später sagt man: ah die Bs wäre ja fällig...

Auf der anderen Seite stellt sich die Frage, warum eine BS gemacht werden sollte, wenn es soweiso auf eine ICSI hinausläuft..da kenne ich mich null aus...

ich hatte Bs machen lassen, sie haben ichts gefunden und 4 wochen später war ich schwanger..bei jedem weiteren Versuch (Kind) würde ich aber immer wieder mit BS anfangen..

Papazei

Beitrag von lucccy 23.04.10 - 14:32 Uhr

Hallo,

weder meine FÄ, noch die Kiwu sahen vor unserer ICSI die Notwendigkeit einer BS.
Abgesehen davon, machen Kiwus die Untersuchungen gerne selber. Also: ab in die Kiwu und die sagen da, wenn sie noch eine BS haben wollen.

Gruß Lucccy