MS stimmt mit Tempi nicht überein

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von delphinchen27 23.04.10 - 07:27 Uhr

Guten morgen,

ich hatte vom Mittelschmerz her am Mittwoch meinen ES.
Hatte die Tage davor schon leichten MS und am Mittwoch, war es den halben Tag, ganz extrem gewesen.
Richtig schmerzhaft, konnte manchesmal kaum laufen ohne Schmerzen zu haben.

Seit gestern ist mein MS komplett weg und ich fühl mich auch wieder gut.
ZS ist auch seit heute wieder weg.

Nur meine Tempi steigt nicht.
schaut mal
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=506522&user_id=559743

Beitrag von delphinchen27 23.04.10 - 07:28 Uhr

ach so Urbia zeigt meinen ES FALSCH an.
Der war definitiv nicht zu dem angezeigten Zeitpunkt

Beitrag von -ricky- 23.04.10 - 08:19 Uhr

Mich würde auch mal interessieren, ob die temp und die eigene Einschätzung so unterschiedlich sein kann.
Bei mir stimmt auch der ZS nicht mit dem Ovo, nicht mit dem ES, nicht mit der Temp zusammen.
Hatte am Tag 14 und 15 MS und mein Ovu war positiv. ZS-Max war zu dem Zeitpunkt schon lange vorbei und die Temp folgte erst Tage später.

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=504326&user_id=907523

Beitrag von delphinchen27 23.04.10 - 08:23 Uhr

Ist doch echt alles verhext mit dem ganzen ZS, Ovu, Tempi...
Wie soll man da noch relaxt bleiben #liebdrueck

Würde mich echt wundern, wenn der Körper einen so in die irre führen kann.

Beitrag von -ricky- 23.04.10 - 08:26 Uhr

Ich denke mir trotzdem, dass die Temp ja eine eindeutige Sprache spricht. #kratz
BIn jedenfalls mal gespannt, wann mein Zyklus beendet ist und ob der Computer über den Menschen siegt. ;-)

Beitrag von delphinchen27 23.04.10 - 08:30 Uhr

na da bin ich ja mal gespannt.
Mensch oder Maschiene :-D

Beitrag von tosse10 23.04.10 - 08:50 Uhr

1. der Mittelschmerz tritt häufig um den Eisprung herum auf, wird oft fälschlicherweise als ES gedeutet. Den ES kann man NICHT spüren.

2. hochfruchtbar ist man in den Tagen mit der besten Schleimqualität bis zum ersten Tag der höheren Messung

3. Der ES kann 3 Tage vor der ersten höheren Messung, aber auch noch am Tag der höheren Messung stattfinden.

4. Ovus zeigen den Anstieg des LH an. Somit ist die Wahrscheinlichkeit des ES nach einem positven Ouv hoch aber keine Garantie. Bei manchen Frauen funktionieren Ovus aber auch gar nicht. Diese haben immer positive oder negative Ovus.

Fazit: Man kann anhand der symtothermalen Methode den ES eingrenzen, aber nicht auf einen Tag genau feststellen. Das geht wirklich nur per US! Also, macht euch keinen Kopf!

LG

Beitrag von schmatz2009 23.04.10 - 09:38 Uhr

RISCHTISCH ;-)

LG