Fäden zu früh entfernt!! Und nun???

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sternenengel2000 23.04.10 - 07:34 Uhr

Hallo

Hatte am 12.4. meine Knie Op.
Der Arzt im KH sagte mir, das die Fäden frühestens nach 12 Tagen entfernt werden sollen.

Jetzt mußte ich gestern zum Orthopäden zum ziehen.

Danach ging sofort zur Krankengymnastik, weil ich den ersten Termin hatte und wir guckten uns das Knie an: die rechte Seite ist schön zu...Kruste schön drauf, aber die linke Seite ist offen #schmoll. Der Schnitt ist offen und man sieht noch rot. Auch etwas tiefer, also nicht oberflächlich.
Die KG meinte auch, das wäre nicht normal! Und verzichtete auf Beugeübungen, damit es nicht weiter aufreißt...

Nach der KG bin ich sofort zu meiner Mutter ins KH (ist Krankenschwester und auf deren Station bin ich auch operiert worden), weil es schon 18.30 Uhr und der Orthopäde schon zu war.

Sie meinte auch, das gestern erst Tag 10 war und erst nach 12 Tagen entfernt werden sollte!!
Sie machte mir zwei Steri Strips drauf, damit es zusammen hält und ein Pflaster.

Grade guckte ich mal nach und wollte neue drauf machen und es nässt #schock und ist nicht wirklich weiter zu gegangen.

Und nun? Mich wieder 2 Stunden in die Ortho. Praxis setzen wie gestern?! Oder dem Hausarzt nebenan zeigen?!

Ich wußte, das was schief geht bei der Op... :-(

Ach menno...

lg Tanja

Beitrag von swety.k 23.04.10 - 07:48 Uhr

Hallo Tanja,

wenn man beim Orthopäden so lange warten muß, würde ich an Deiner Stelle erstmal zum Hausarzt gehen. Der kann die Wunde sicherlich auch versorgen. Ärgerlich ist die Sache allemal. Ich wünsche Dir gute Besserung.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von enni12 23.04.10 - 10:17 Uhr

Hallo Tanja,

geh in Ruhe zum Arzt und mach dir keine allzu großen Sorgen. Ich hatte schon 3 OP's am gleichen Fuß und die Fäden wurden immer nach einer Woche entfernt, 12 Tage erscheint mir recht lang? #kratz
Meine Schwiegermutter hat sich voriges Jahr die Kniescheibe gebrochen und hatte ne riesige Naht über's Knie. Selbst da wurden die Fäden schon nach 7 Tagen entfernt.

Bei mir ist es auch schon ab und an passiert, dass es hinterher noch "offen" war und genässt hat. Sicher ist es weder normal noch schön aber es ist alles prima verheilt. Wenn du beim Orthopäden so lange warten musst, versuch es doch erstmal beim Hausarzt, der kann dir sicher auch helfen.

Liebe Grüße und gute Besserung

Dani

Beitrag von andreag1302 23.04.10 - 11:43 Uhr

Das wird nun noch ein paar Tage etwas nässen,aber schlimm ist das nicht,das einzigste was ist,es wächst nicht ganz so schön wie genäht zusammen und das ist ärgerlich.

Bei meinem ersten KS hat mir die Ärztin die Klammern auch viel zu früh entfernt und hat nach 4 Stück lieber wieder aufgehört als ich meinte...fällt mir nun bald die Gebärmutter mit raus#schock...dementsprechend sieht die Narbe auf dieser Seite heute auch aus.

Alles Gute...

Beitrag von heffi19 23.04.10 - 18:13 Uhr

Du wusstest doch dass gestern erst Tag 10 war. Warum hast du nicht widersprochen? Grad an Stellen, die so arg beansprucht werden (insbesondere Gewebe über einem Gelenk) sollten die Fäden eher noch länger drin bleiben.