Nicht strecken in der Schwangerschaft?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von rainyday76 23.04.10 - 08:21 Uhr

Hallo Zusammen,

ich habe gestern mit eine Kursleiterin für Schwangerenschwimmen gesprochen.
Dabei habe ich erzählt, dass ich seit ca. 2 Monaten bereits in einem "normalen" Wassergymastikkurs bin.
Da sagte Sie mir, dass es nicht so gut wäre und wenn dann sollte ich euf jeden Fall keine Übungen machen wo ich mich strecken muss, die Schwangerschaft wäre erst ab der 20 Woche stabil genug (bin jetzt in der 16 Woche)
Ich habe mich total erschrocken, da ich auch noch Wirbelsäulengymastik mache und da strecke ich mich auch!
Was meint ihr hat die Kursleiterin mir zu recht so Angst gemacht?

Beitrag von catch-up 23.04.10 - 08:26 Uhr

???

Was soll denn passiern? Solls rausfallen? Was sitzt sitzt, da geht so schnell nix weg!

Ich streck mich auch und habs auch immer getan!

Beitrag von nisivogel2604 23.04.10 - 08:28 Uhr

Völliger Käse. Das ist ein Ammenmärchen. Erfunden damit die Frauen früher nicht so viel Wäsche machen mussten.

LG

Beitrag von zwiebel23 23.04.10 - 08:31 Uhr

hmmm..also ich strecke mich regelmäßig und bin der meinung das es mir voll gut tut..was soll denn dabei bitte passieren?...
das baby kann nicht mehr rausfallen..ich bin in der 17.ssw und habe mich von anfang an gestreckt,und mein zwerg ist immernoch in mir...das einziege was ich nicht mehr mache,seit meiner ss ist schwer heben...das macht mein mann,den rest mache ich genauso wie vorher..achsoo und rauchen tuh ich auch nicht mehr seit ich ss bin..lach..aber das denke ich brauch ich nciht erwähnen,das ist selbstverständlich...

streck dich ruhig,denke das tut deinem körper und deiner muskulatur bestimmt gut

Beitrag von connie36 23.04.10 - 08:32 Uhr

hi
habe sogar hier schon gelesen das manche frauen gesagt haben, man dürfe den bauch nciht anspannen.
gerade in der früh ss.
ich glaube nciht, das sie vor 40 jahren schon vor fälligkeit einen ss test gemacht haben,und dann zu ihrem schatzi morgens bevor er zur arbeit ist, gesagt haben, heute mache ich mal keinen haushalt ich denke das wäre nicht gut fürs baby.
entweder es hält, dann hält es einiges aus, oder es hält nicht....
lg conny, die dir eine schöne ss wünscht.

Beitrag von snow_white1982 23.04.10 - 08:36 Uhr

huhu,

eine meiner Tanten meinte das damals auch mal. (Da war ich mit meiner Tochter schwanger , also erste Schwangerschaft). Konnte das auch nicht glauben. Hatte dann nochmal meinen Arzt gefragt und der sagte dann auch das wäre quatsch.

Meine Tante war der Meinung das sich beim strecken die Nabelschnur (wenn sie um den Hals des Babys liegt) zuziehen kann.

Laut Verwandtschaft hätte ich mich sowieso in Watte packen sollen, von Anfang bis Ende der Schwangerschaft.

LG

Sarah

Beitrag von katta0606 23.04.10 - 08:37 Uhr

Hallo,
ich hab mal gehört, dass man keine EXTREMEN Dehnübungen machen soll, weil da die Gefahr einer Platentaablösung bestehen KANN.
Risiko liegt aber wahrscheinlich bei 0,0irgendwas Prozent.
Aber wie auch im normalen Leben, soll man Extreme ja eh vermeiden :-)

Beitrag von secret007 23.04.10 - 08:52 Uhr

also meine FÄ hat mir auch gesagt ich solle keine Sachen machen wo man sich zu sehr strecken muß (z.B. Vorhänge aufhängen usw.) aber ich muß gestehen habe vergessen zu fragen warum ich mich nicht strecken soll #verliebt

Beitrag von nenne03 23.04.10 - 09:06 Uhr

Hallo,

meine Oma hat mich letztens auch ganz angeschissen, als ich mich gestreckt habe, um was aus dem Schrank zu holen. Ich glaub aber das ist noch über aus der alten Zeit als man es noch nicht besser wusste.
Solange man keine Schmerzen hat (also überdehnt) denke ich mal ists ok.
Ich bin nur 1,50m klein und streck mich jeden Tag um irgendetwas zu erreichen. Noch nie Probleme damit gehabt. :-p
LG
Nenne

Beitrag von mama-nadja 23.04.10 - 09:20 Uhr

Welch ein Quatsch.

Ich habe Wirbelsäulenprobleme und gehe zwei mal pro Woche zur Krankengymnastik.
Dort werde ich jedesmal gezogen und gestreckt.

Das tut einfach nur gut......