Anmeldung Vorschule ?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von daisy90 23.04.10 - 08:31 Uhr

Guten morgen zusamen,

kann mir jemand beim thema Vorschule weiterhelfen?

Ich habe jetzt schon mehrfach mit meinem Mann besprochen das es vielleicht sinnvoll wäre unseren Sohn(wird im Juli 5) in einer Vorschule anzumelden.

Aber wo genau kann mich da informieren und wer entscheidet ob er in die Vorschule kann?

Muss ich das übern Kindergarten machen oder mich direkt bei einer Schule melden die auch eine Vorschulklasse hat ?

Hoffe jemand von euch weiß bescheid darüber wie soetwas läuft.

Lg Daisy

Beitrag von hanni123 23.04.10 - 08:58 Uhr

Huhu,

ich wüsste gar nicht, dass es soetwas bei uns in Deutschland gibt. #kratz Die "Maxi-Kinder" bei uns im Kindergarten haben (automatisch) ein Vorschulprogramm (ein oder zweimal in der Woche für eine Stunde), machen auch sonst besondere Dinge (Verkehrserziehung, Ausflüge,...). Mehr nicht.
Nach dem Kindergarten kommt direkt die Grundschule.

Ist das bei euch im Kindergarten nicht so, dass es dort ein Vorschulprogramm gibt?

LG

Hanna

Beitrag von daisy90 23.04.10 - 09:09 Uhr

Nicht wirklich, es werden zwar mal ein paar sachen angeboten für die kinder, die bald in die schule kommen sollen mehr aber nicht.

z.b letztens wurde einmal mit der polizei geübt(straße zuüberqueren), das war aber auch nur für die kinder die dieses jahr in die schule kommen.

Und meiner möchte so gerne so viel schreiben lesen und rechnen lernen wie er nur kann was leider im kindergarten nicht so möglich ist.

wir haben schon diese vorschulhefte zuhause von klett, da übt er alles total gerne nur leider ist das alles meistens keine herrausforderung mehr.

Und ich selber versuche ihn ja schon immer zu bremsen, aber dann krieg von verschieden seiten immer zu hören lass ihn ruhig solange er das selber möchte.


Darum fragte ich nach der vorschule


Beitrag von hanni123 23.04.10 - 09:51 Uhr

Huhu,

teilweise werden von unterschiedlichsten Veranstaltern "Vorschulkurse" angeboten, da geht es aber in den seltensten Fällen um Lesen, Schreiben, sondern entweder um Zusatzangebote (Malen, Theater,...) oder um Förderung von Konzentration, Motorik, Sozialverhalten etc.

Diese Kurse sind Dein Privatvergnügen, wie jeder andere Kurs wie Turnen, Musikschule, etc.

Google mal nach "Vorschulkurse" und Deinem Wohnort, vielleicht findest Du ja etwas.

LG

Hanna

Beitrag von bluehorse 23.04.10 - 10:17 Uhr

Hallo,

lesen, schreiben und rechnen lernt dein Kind erst in der Schule. Eine Vorschule ist dafür nicht da. Dort werden höchstens motorische Fähigkeiten (Stifthaltung, Schwungübungen) oder Zahlenverständnis gefördert, aber sicher nicht der Schulstoff vorweggenommen.

LG bluehorse

Beitrag von anira 23.04.10 - 09:29 Uhr

Hallo,

in hessen können Kinder die schulpflichtig sind aber noch net soo reif in die vorklasse
aber kann kinder kann man da leider nicht anmelden