Langstreckenflug/ Eure Erfahrungen...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von stoepsel2008 23.04.10 - 08:49 Uhr

Guten Morgen,

da mein Mann leider erst im November Urlaub bekommt und wir trotzdem ans Meer verreisen wollen, stellen wir uns gerade die Fragen: Wohin #kratz;-)

Naja, leider bleibt viel nicht übrig und somit stehen wir jetzt vor dem Thema Langstreckenflug oder doch "nur" nach Ägypthen...

Unser Sonnenschein ist zu diesem Zeitpkt 22 Monate alt...

Ist von euch schon mal wer mit Kleinkind so lange geflogen?
Wie hat es funktioniert?
Angeblich gibt es bei manchen Fluggesellschaften "Babybetten"...

Lg Tina #blume

Beitrag von sanna1701 23.04.10 - 08:57 Uhr

Hallo Tina,

ich befürchte fast , dass du mit 22 Monaten kein Babybett mehr bekommst, die gehen meist so bis 8 kg.

Wir sind im Dezember 10 Stunden nach Kanada geflogen, da war unsere Tochter 13 Monate alt. Der Hinflug war echt mega stressig...da Abflug 11 Uhr, also alles tagsüber und die Kleine wollte nur vom Flug von Nürnberg nach Amsterdam schlafen und danach im Flieger nach Kanada ständig ab und auf laufen...nur konnte sie da noch nicht alleine laufen... Fazit 1 Std. vor landung hab ich gedacht mein Schädel platzt... vom 8 STD. NON STOP Bespaßen udn Ablenken...

Sie wollte nicht mal bei Papa bleiben, geschweige denn mit Papa wickeln gehen..so war ich bei Landung echt im Eimer

Beim Rückflug gings um 19 Uhr los...das war perfekt, sie war ca. 2 Std. wach und hat dann bis 1,5 Std. vor Landung in Amsterdam geschlafen. Im Flieger nach Nürnberg ist sie dann weider eingeschlafen :-p

Also mach dir keien Sorgen, Ägypten sind "nur" 4 Stunden, entwerde du nimmst eurer Kind auf den Schoß, ist ja bis 2 Jhr. umsonst oder du buchst einen eigenen Sitzplatz , was sicherer u auch wesentlich komfortabler für euch alle ist :D

Achja empfehle dir unbedingt gleich die erste Reihe zu reservieren (Mutter-Kind-Reihe) ... da hat man viel mehr Beinfreiheit ;-)

Und evtl. 1-2 neue spielsachen (Bücher z.b.)

wenn du noch fragen hast kannst mir auch ne pn schreiben

LG natalia

Beitrag von kathrincat 23.04.10 - 10:20 Uhr

für alle einen sitz buchen auch füs kind und einen zugelassen autositz mitnehmen, denn die kinder fliegen erst ab 2 ohne eigen autositz. alles andere ist lebensgefährlich bei start und landung. babybetten geht nur bis ca. 9 mon. dann ware dein kind aber immer noch auf den schoß bei start und landung, also muss man auch für babys einen eigenen sitz mitbuchen und eine zugelassen babyschale mitnehmen. die andere frage ist habt ihr schon alle impfungen die ihr braucht fürs urlaubsland (hepatitis)?


http://www.focus.de/reisen/fliegen/flugsicherheit-kinder-brauchen-eigenen-sitzplatz_aid_316903.html

http://www.focus.de/reisen/fliegen/airline-sicherheit/luftfahrt_aid_241030.html

einfach mal googeln.
kind ohne eigenen sitz ist verantwortungslos und lebensgefährlich.



man kann bei jeder fluggesellschaft fürs kind/baby einen sitz mitbuchen, den man natürlich auch bezahlen muss, den sitz muss man sich bestädigen lassen, weil sich machens flugpersonal affig hat, falls ihr keinen zugelassen sitz habt, kann man den mieten, einfach mal googeln.

ins flugzeug kannst du alles mit rein nehmen fürs kind was ihr baucht, getränke, essen ,......

Beitrag von ein.stern.78 23.04.10 - 11:42 Uhr

Hi Tina,

wir fliegen Sonntag nach Mallorca, weil ich alles andere zu lang finde... oder erst mal "Respekt" davor habe, länger mit einem Kleinkind (unsere Maus ist 15 Monate) zu fliegen.

Flugzeiten hab ich lange vorher gebucht und geschaut, dass der Flug hin und zurück in ihrer Schlafzeit liegt, also hin 12 Uhr, zurück 21 Uhr... und der Flug geht ja "nur" 2 Stunden.

Babybetten in der 1. Reihe gibt tatsächlich nur bis zu etwa 1 Jahr und +/- 8/9kg. Danach hat man auch keinen Anspruch mehr auf die 1. Reihe und ein Bettchen...

Fliegt doch irgendwo nach Spanien, Griechenland oder so... alles andere fänd ich echt ne Strapaze, wenn das Kind schon so aktiv ist. #schwitz Und dann sitzt man da in irgendeiner Reihe und fliegt und fliegt - könnt ich mit Hannah nie länger als 2-3 Stunden machen.

Lg
Steffi

PS: Berichte Dir gern danach, wie der Flug war... :-)

Beitrag von claerchen81 23.04.10 - 11:53 Uhr

Hallo,

was ist Langstrecke für dich?
Wir waren auf den Kanaren, als unser Kind 1 1/4 Jahre alt war (sehr mobil). Dort ist es übrigens auch im November durchaus schön warm.
Flugzeit 4,5 h. war kein Problem, aber auch unser Kind hat nicht geschlafen. Die Kinder stecken das meist gut weg, aber wir Eltern sind echt fertig danach. Daher würde ich nur so lange Flüge buchen, wenn das Kind entweder eher ruhig ist oder garantiert schläft oder wenn ihr echt tough seid.

Die angesprochenen Impfungen sind wirklich wichtig und überlegt euch gut, ob Hitze wirklich das richtige für ein Kind dieses Alters ist - oder ob nicht die Wärme der Kanaren ausreicht. Ewig am Strand liegen ist mit knapp 2-jähirgen eh nicht :-).

Ich wünsche euch viel Spaß,

Claerchen

Beitrag von italyelfchen 23.04.10 - 12:02 Uhr

Huhu,

wir sind schon oft geflogen, allerdings hatte Sophia immer einen eigenen Sitzplatz, was es, gerade in dem Alter um einiges leichter macht! Wir fliegen auch immer nachts, wenn es über mehr als 3 Stunden geht!

Ja, es gibt einige Fluggesellschaften, die sogenannte Baby-Bassinets haben.
http://farm4.static.flickr.com/3039/2950116322_a03b17d19d.jpg
Die werden an der Trennwand im Flugzeug eingehängt. Allerdings sind sie eigentlich nur für Babys und am 80 cm passen die Kinder absolut nicht mehr rein. Man muss auch die Mutter-Kind-Reihe buchen können, um sie nutzen zu können! Fluggesellschaften mit Bassinet sind zum Beispiel Lufthansa, Qatar Airways und Delta-Airlines. Das sind dann auch genau die Fluglinien, die für ein Kind auf eigenem Sitzplatz fast den Erwachsenen-Preis verlangen würden.
Wir fliegen, wenn möglich mit den kleineren Airlines, am liebsten TUIfly. Da kann man auch für unter 2-jährige einen Sitzplatz buchen und zahlt nur 50% des Erwachsenenpreises. Wenn man geschickt bucht, ist das manchmal garnicht so viel teurere als die U2-Pauschale. Allerdings muss meine einen zugelassenen Kindersitz mitbringen, um das Kind auf dem Sitz zu sichern. Den kann man bei verschiedenen Stellen in Deutschland leihen, falls man keinen besitzt. Ansonsten ist fliegen mit Kind meist total unproblematisch! Wie gesagt, Langstrecke empfiehlt sich als Nachtflug!

Was die Urlaubsziele angeht, kann ich Dir eins empfehlen, was nur 2 Flugstunden entfernt ist, traumhaft schön und absolut kinderfreundlich:
Tropea, Kalabrien:
http://images.google.com/images?client=safari&rls=en&q=tropea&oe=UTF-8&um=1&ie=UTF-8&source=og&sa=N&hl=de&tab=wi
Sand und Meer wie in der Karibik, leckeres Essen, kinderliebe Menschen, nur halt mehr Felsen als Palmen ;-)

Liebe Grüße
Elfchen mit Vielfliegerkind Sophia

Beitrag von italyelfchen 23.04.10 - 13:02 Uhr

Ach ja, wir haben auch schon Anfang November in Kalabrien im Meer gebadet, auch wenn ich zugeben muss, dass das Wetter nicht mehr ganz so beständig ist, wie noch im September/Oktober!

Beitrag von luzie2 23.04.10 - 17:14 Uhr

Hallo Tina,
wir hatten den gleichen Gedanken. Sind dann aber über Ostern "nur" in Ägypten gewesen. Sohni ist knapp 2,5 J. alt. Ich war heilfroh, als wir nach knapp 5 Std. gelandet sind. Der Hinflug war am Nachmittag. Eigentlich seine Mittagsschlafzeit. Nix da, er war so aufgedreht, dass an Schlafen nicht zu denken war. Wir haben ganz hinten in der allerletzten Reihe gesessen. 2 nette kinderlose Pärchen bekamen beim Einchecken direkt vor uns, die beiden ersten Reihen (sehr nett). Egal, im nachhinein war die letzte Reihe doch ok, da die Toiletten schnell erreichbar sind. So, anfangs war noch alles gut, bis Mika sämtliches neues Spielzeug, Bücher.... durch hatte #schwitz. Da wir 2 Kinder haben, die Sitzreihen jedoch 3 Plätze, saß mein Mann eine Reihe vor uns. Er sagte mir dann hinterher, dass er das Gefühl hatte, ich würde mit jeder Minute älter aussehen (danke) #schock. Trotz aller Ablenkungsversuche, Bespaßungen usw. ließ sich Mika kaum mehr bändigen. Herumlaufen war nicht möglich, da die Stewardessen ständig mit ihren Wägelchen unterwegs waren, und wir somit immer im Wege standen #zitter!!! Ende vom Lied - die letzte Stunde nur noch wütendes, schließlich völlig übermüdetes Gebrüll #schock. Tja, ich hab nur gedacht - Augen zu und durch - hier kennt uns keiner ;-). Der Rückflug war besser (erst um 22.30h). Gegen 24h schlief Mika ein. Eine halbe Stunde vor der Landung wurde er dann wach, da er angeschnallt werden mußte und auch gerade sitzen sollte - Gebrüll ohne Ende. Tja, das war unsere Flugerfahrung.
Als er knapp 1 Jahr alt war, sind wir schon einmal dorthin geflogen. Wir hatten zwar die erst Reihe gebucht, das Babybett durfte er allerdings nicht benutzen, da nur bis 8kg! (Tuifly).
Somit haben wir nun die ersehnten Langstreckenflüge noch weit nach hinten geschoben. Unsere Tochter war knapp 5J., als wir mit ihr nach Bali geflogen sind. Hin-und Rückflug jeweils 3 Flüge. Die Rücktour hat mit Wartezeiten knappe 27 Std. gedauert. Alles absolut ohne Probleme, mit Singapore Airlines ein Traum. Wenn ich mir das jetzt mit Sohnemann vorstelle - grausam. Es soll aber Kinder geben, die völlig easy und entspannt sind #kratz.
Übrigens waren wir im Albatros Jungle Park Resort - kann ich nur empfehlen. Sie mal bei holidaycheck.

LG Kiki

Beitrag von sista04 23.04.10 - 22:36 Uhr

Hallo,

hatte als unbeteiligter Fluggast auch den Eindruck, dass wirkliche Langstreckenflüge für Kinder und Eltern eine Belastung sind (Atlantikflüge). Würde das mir und vor allem meinem Kind eher ersparen wollen. ;-)

Lg
sista04

Beitrag von stoepsel2008 26.04.10 - 21:13 Uhr

Hallo,

erst mal #danke für eure Antworten!!!

Noch haben wir ja ein wenig Zeit jedoch haben wir mit dem Gedanken DomRep gespielt...

Lg Tina #blume