9 Monate, trinkt morgens kaum noch Milch

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nadine1013 23.04.10 - 08:53 Uhr

Hallo,

meine Kleine ist in wenigen Tagen genau 9 Monate alt und seit kurzem trinkt sie morgens kaum noch etwas - sie hatte immer so 170-180 ml getrunken, dann eine ganze Weile nur noch 120-130 ml und seit 3 Tagen sind wir jetzt bei nur noch 70-80 ml angekommen.

Ich finde, nach 12-13 Stunden ist das viel zu wenig. Sie will dann aber auch absolut nichts anderes. Ich hab ihr eine Reiswaffel angeboten, ein Toast (mit und ohne Butter) - alles wird auf den Boden geschmissen - das macht sie übrigens bei allem Essbaren, das man ihr in die Hand gibt, egal zu welcher Tageszeit. Fingerfood ist nicht ihr Ding.

Ich weiß nicht, was ich ihr sonst geben soll morgens. Brei finde ich da nicht so toll. Eigentlich wollte ich auch, dass sie wenigstens morgens noch Milch trinkt - nachmittags bekommt sie zwar auch noch eine Flasche, aber das wird auch immer weniger und die wollte ich jetzt durch einen GOB ersetzen.

Ich kann doch aber nicht ganz auf Milch verzichten, ich finde, die braucht sie noch, oder? Irgendwelche Vorschläge?

LG, Nadine mit Helena (29.07.2009)

Beitrag von maikiki31 23.04.10 - 09:03 Uhr

Hey,

warum magst du brei nicht? du brauchst ja keinen zuckerbrei nehmen.

mein wurm hat sich mit 6 monaten gedacht. morgens will ich keine milch mehr#schock

da musste ich mir was einfallen lassen und da ich auch milch weitergben wollte habe ich mir einen brei ausgedacht.

1 banane zermusen bzw. mit dem mixer
HA-milch
mh...ich glaube plus Hirsebrei habe ich genommen...(oh ist schon 3 jahre her)

das hat meiner geliebt u. lange gegessen...

LG Maike

Beitrag von line81 23.04.10 - 09:18 Uhr

Hallöchen,

mein Sohn mit 9 Monaten auch keine Milch mehr getrunken (schon ab 6. Mon. verweigert).

Ich würde es mal mit Joghurt versuchen. Oder so nen Trinkmahlzeit (ist das einzigste was meiner noch milchiges genommen hat). Die gibt es ja von diversen Firmen, auch wenn wir immer nur die von Alete hatten.

Wenn sie nicht mehr mögen, dann halt nicht. Davon geht kein Kind ein und durch Abendbreie oder eben Joghurt bekommen sie doch auch Milch.

LG Line

Beitrag von kathrincat 23.04.10 - 10:10 Uhr

wir hatten dinkelgrießbrei in wasser gekocht mit mandelmus und obstmark. du kannst ja noch einen naturjoghurt am tag geben, also zwischenmalhzeit, da kannst du obstmark reinmachen.

Beitrag von zimmn 23.04.10 - 13:02 Uhr

Wie wäre es mit Haferflocken/Schmelzflockenbrei. Das isst unserer seit er nicht mehr morgens gestillt wird. Zunächst eher mit Schmelzflocken, inzwischen fast nur noch zarte Haferflocken im Brei. M
Vollmilch in den Topf, Flocken dazu, aufkochen, abkühlen lassen, ein Schuss Saft für die Vitamine rein - fertig! Und kein Krümel Zucker drin. Milch getrunken hat er nämlich nach dem Stillen nie - weder Folgemilch, noch Kuhmilch aber er isst diesen Brei und Käse, lt. KiA ist Milch kein muss, hauptsache etwas mit Calcium.
LG Nicole