Ringelröteln im KiGa

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von stoffelschnuckel 23.04.10 - 09:10 Uhr

Hallo zusammen.
Bei meinem Sohn in der Gruppe sind Ringelröteln unterwegs.
Ich bin nun in der 5.SSW...
Ich weiß das ich als Kind mal dagegen geimpft wurde.
Kann es mir und dem #ei trotzdem gefährlich werden?
Überlege beim FA anzurufen, aber der kann ja auch nichts machen oder?

Liebe und besorgte Grüße Stephie mit Eric (5J) und #ei 5. SSW

Beitrag von lieke 23.04.10 - 09:20 Uhr

Hallo,

es gibt keine Impfung gegen Ringelröteln!

Du solltest erst Mal klären, ob es sich nun um Röteln oder Ringelröteln handelt, im letzeren Fall wäre es wichtig, heauszufinden, ob du die Krankheit selber schon hattest. Das macht der FA mit einem Bluttest.

Falls nicht würde ich das Kind erst Mal nicht mehr in den KiGa schicken, da man in so einem frühen Stadium eine FG riskiert.
LG,
Lieke

Beitrag von kitty71 23.04.10 - 09:20 Uhr

Gegen Ringelröteln kannst du nicht geimpft worden sein, dagegen gibt es keine Impfung. Du meinst sicher die Impfung gegen die "normalen" Röteln.
Ringelröteln sind insbesondere im ersten Schwangerschaftsdrittel für das Ungeborene gefährlich, deshalb solltes du dich und deinen Sohn vom Kindergarten fernhalten, solange das dort rumgeht.
LG
Kitty

Beitrag von nicole2012 23.04.10 - 09:21 Uhr

Hallo,

gegen Ringelröteln kann man leider nicht impfen,nur gegen die normalen Röteln. Da wurden die meisten Kinder damals gegen geimpft, außerdem gehört der Rötelntiter zu den SS-Untersuchungen und wenn Du den nicht hättest, hätte Dein FA Dich bestimmtschon aufgeklärt. Leider besteht zwischen den beiden Röteln Arten ein Unterschied. Die Ringelröteln können gefährlich für Schwangere werden, gerade in der Früh-SS. Gibt es leider kein Impfung gegen.

Am besten läßt Du Deine Immunität testen. Ich hab damals, glaub ich, 20 Euro dafür bezahlt. Aber ich mein, bei Verdacht zahlt sogar die Kasse. Ich hatte in der SS Kontakt mit einem Windpockenkranken Kind. Und da hat die Blutuntersuchung auch die Kasse bezahlt, weil ja dringender Verdacht bestand. Aber ich war zum Glück immun.

Also, ich würd mein Kind erstmal nicht mehr in den Kindergarten schicken. Was ist denn wenn Dein Sohn sich ansteckt, für Kinder ist das ja nicht so schlimm. Aber da besteht ja eher die Gefahr das Dein Sohn DICH dann ansteckt.


Alles Gute

LG

Nicole 25.SSW

Beitrag von vanessaja 23.04.10 - 09:22 Uhr

Huhu

Also erstmal solltest du deinen Sohn nicht mehr in den Kiga schicken und auch deinen FA anrufen; schau ma hier http://www.gesundheit.de/familie/schwangerschaft/krankheiten-in-der-schwangerschaft/ringelroeteln-in-der-schwangerschaft

lg