Umfrage: Baby nachts im Schlafsack oder mit Decke?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dorita123 23.04.10 - 09:13 Uhr

mich würde mal interessieren, ob ihr eure Babys nachts in einen Schlafsack steckt oder normal mit Wolldecke und normaler Decke zudeckt? Man hört ja immer wieder, dass man nur noch einen Schlafsack wg. Erstickungsgefahr nehmen soll. Aber am Anfang kann sich doch das Baby noch nicht so bewegen.

Beitrag von nadine1013 23.04.10 - 09:15 Uhr

Hi,

ich habe für meine Kleine immer nur einen Schlafsack genommen. Auch ein Neugeborenes kann strampeln und sich irgendwie in der Decke verfangen - außerdem geht es dabei ja auch um Überhitzungsschutz.

LG, Nadine

Beitrag von kitty71 23.04.10 - 09:15 Uhr

Schlafsack!
Auch mein knapp 2-Jähriger schläft immer noch im Schlafsack, solange er das mag, werde ich sicher keine Decke, vor allem keine Wolldecke, in das Kinderbett geben.
Am Anfang bewegen sich die Kleinen noch nicht so viel, das stimmt schon. Aber warum sollte man sie erst ein paar Wochen mit Decke, und dann doch mit Schlafsack ins Bett stecken?
LG
Kitty

Beitrag von nicole2012 23.04.10 - 09:15 Uhr

Hallo,

meine Große hat schon im Schlafsacke geschlafen und unsere Bauchmaus wirdauch einen bekommen. So bin ich sicher das sie sich 1. Nachts nicht ausfdeckt und womöglich friert und 2. die Decke über den Kopf zieht und dann evtl.ein Hitzestau entsteht.

Ich hatte den Alvi Mäxchen mit Innen-und Außensacke, war super Praktisch.

LG

Nicole

Beitrag von daisy90 23.04.10 - 09:19 Uhr

Hallo,

also wir hatten am anfang einen Schlafsack, mein Sohn wollte das aber überhaupt nicht und hat ständig nur theater gemacht.

Haben dann gewechsel und eine Decke genommen, zack war ruhe im Bett weiß nicht, aber glaube er mochte das nicht im Schlafsack zu schlafen.

Lg Daisy

Beitrag von zanzibar 23.04.10 - 09:28 Uhr

Ja,Ich denke auch das es am Kind selber liegt!!!
habe 3 verschiedene Schlafsäcke gekauft,aber mit keinem konnte sich unsere Tochter anfreunden!!!
Sie hat es gehasst!!!
Also blieb uns nur die Decke...
Ging aber alles gut und sie war nie besonders Aktiv im Schlaf...

Also wie gesagt,ich denke das es am Kind selbst liegt ob ihr einen benutzen könnt oder eher nicht...

Liebe Grüsse!!!

Beitrag von punkt3 23.04.10 - 09:19 Uhr

Meine Eule war fünf Tage alt und lag tagsüber und von mir liebevoll beobachtet in ihrem Bettchen... Es war etwas frisch, also habe ich ihr ein Deckchen über die Füße gelegt. Plötzlich zog sie die Beinchen an und - plums - landete die kleine Decke auf ihrem Kopf.....

Seitdem: Keine Decke mehr, Schlafsack oder dicker anziehen!!!!

(Mittlerweile schläft sie im Schlafsack und nimmt eine Decke zum schmusen...)

Beitrag von linagilmore80 23.04.10 - 09:22 Uhr

Meine Kinder haben alle bis zum 2. Geburtstag ausnahmslos im Schlafsack geschlafen, weil die Angst vorm plötzlichen Kindstod zu groß bei mir ist. Dieses Kind wird auch im Schlafsack schlafen.

Du wirst Dich wundern, wie viel ein Säugling strampeln kann - das merkt man doch jetzt schon.

LG,
LIna

Beitrag von freno 23.04.10 - 09:28 Uhr

Hallo

Meine ersten beiden sind mit Decke aufgewachsen. Es fällt mir schwer sie nur in den Schlafsack zu stecken. Deshalb habe ich auch wieder die Decken. Schlafsack kommt erst, wenn sie älter sind.

Freno

Beitrag von bountimaus 23.04.10 - 09:29 Uhr

Schlafsack !!! #pro So lange wie die kleinen sich wohlfühlen :-)

Mit einer Decke ist der Kindstod weitaus höher, und das wurde Wissenschaftlich bewiesen. Und ja es ist mir egal ob da jetzt einige gegen den Strich ziehen. Sollen sie machen :-p

Liebe Grüsse und einen superschönen #sonne#sonne#sonne#sonne#sonne#sonne#sonne TAG !!! und ein noch viel besseres Wochenende #huepf

#klee Sabrina

Beitrag von s.klampfer 23.04.10 - 09:32 Uhr

Im winter hatten wir nen schlafsack, aber im sommer hatte er nur Body und söckchen an, ab und zu dann vielleicht ne dünne strumpfhose.
Da es bei uns wirklich im sommer ganz heiß ist, schläft er mittags (damals) nur in Windeln.
Ich greif zur kontrolle meistens auf hände, füße und ohren, wenn die kalt sind bekommt er noch ne decke.
Schwitzen sollten sie halt nicht.
LG bine

Beitrag von poisonyv 23.04.10 - 09:34 Uhr

ich finde es absolut verantwortungslos heutzutage sein baby mit einer decke ins bettchen zu legen.sorry,aber da darf sich keiner wundern wenn das kind am nächszen morgen nicht mehr atmet.
man kriegt es überall zu hören und zu lesen,wie scnell das kind ersticken kann. die,die eine decke nutzen:lest euch mal erfahrungsberichte über den pl.kindstod durch.
das geht schneller als du gucken kannst.sogar beim spaziergang im kinderwagen oder oder oder.
echt,hört auf die ärzte und hebammen und alle anderen und nehmt nen schlafsack verdammt.

Beitrag von dorita123 23.04.10 - 09:39 Uhr

man muss dann ja aber ständig nen neuen Schlafsack kaufen oder? Größe 50/56 passt ja nur die ersten Wochen.

Beitrag von bountimaus 23.04.10 - 09:48 Uhr

es gibt auch Mitwachs-Schlafsäcke .

Ich hab immer neue (bebrauchte) gekauft. Aber ich weiss das es mitwachsende gibt ...

Google mal... :-)

Beitrag von deshonsbabe 23.04.10 - 09:49 Uhr

Hallo,
also erstens gibt es bei Alvi verschiedene Größen für den Innnenschlafsack. Der außen passt dann so bis Größe 68. Danach würde ich eh immer eine Nummer größer nehmen.
Du kannst auch gute SChlafsäcke gebraucht bei Ebay bekommen, dann ist das garnicht so teuer. Hab ich für den Sommer gemacht. Da hatte ich dann gleich 5 auf einmal bekommen. Wenn sie gute Qualität sind, halten sie ja auch ewig.
Wir haben im Herbst einen neuen Alvi Winterschlafsack gekauft in 110 cm und der war halt am Anfang ein bischen groß. Jetzt schläft sie immer noch drin, weil es bei uns im Schlafzimmer ziemlich kalt ist. Der hält jetzt also schon seit 7 Monaten.
Viele Grüße,
Heike

Beitrag von granne 23.04.10 - 09:53 Uhr

Also ich fände es schlimmer mein Baby morgens nicht mehr atmend unter der Decke wieder zu finden... #augen
Meine Tochter hat bis 2 Jahre IMMER im Schlafsack geschlafen. Mittlerweile hat sie eine Decke. Wollte sie so haben. Aber sie ist ja jetzt auch in der Lage sich
1. ihre Decke vom Kopf wieder weg zu ziehen und
2. sich wieder zuzudecken, wenn sie sich frei gestrampelt hat.

Was für ein BLÖDES Argument, dass man ständig neue Säcke kaufen muss... #klatsch

Sorry!

Beitrag von dorita123 23.04.10 - 10:05 Uhr

das war kein blödes Argument, sondern eine Frage!!!

Beitrag von granne 23.04.10 - 10:17 Uhr

Sorry, dann hab ich es falsch verstanden!

Meine Antwort war auch nicht böse gemeint, aber es wäre doch in der Tat ein blödes Argument ;-)

Ich kann dir echt nur Schlafsäcke wärmstens empfehlen. Hatte häufig welche von H&M. Die passen in den jeweiligen Größen recht lang. Alvi war mir in der Tat zu teuer. Zumindest neu.

Einen schönen, sonnigen Tag wünsche ich dir noch!

Beitrag von sammy111 23.04.10 - 10:09 Uhr

Ja klar, man muß dann schon mal neue kaufen. Aber man muß ja auch die Anziehsahen neu kaufen, denn die passen ja auch nicht ewig.

Und es müssen auch nicht immer die teuren von Alvi, Sterntaler oder Odenwälder sein. Die günstigen für 20,- 30,- € tun es auch!


LG Gabi

Beitrag von kikiy 23.04.10 - 09:40 Uhr

Mein Sohn ist 20 Monate und schläft immer mit dem Schlafsack. Ich könnte sonst minütlich hinrennen und ihn wiederzudecken#rofl

Beitrag von sammygirl 23.04.10 - 10:15 Uhr

Schlafsack!