erwarte ich zu viel von seiner fam

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von melina84 23.04.10 - 09:34 Uhr

also mein mann und ich haben uns getrennt wir beide haben zusammen eine kleine tochter mit 7mon

er hat keine lust mehr auf uns 2 wird ständig aggressiv
und beleidig mich und unser kind und greift mich an als ich die kleine noch am arm habe

also hab ich einfach gehen müssen als seine mam und seine sis das mitbekommen haben, haben sie mich angerufen und gefragt was los sei

als ich es ihnen erklärt habe musste ich mir anhören wieviel angst sie jetzt um ihren sohn (bruder) haben und wie es dem armen jetzt wohl gehen wird

aber keiner fragt auch nur einmal wie es der kleinen geht finde das echt traurig um das kind das sich keiner darum was schert

Beitrag von hundefloh 23.04.10 - 09:59 Uhr

:-( wenn sowas pas. ist es immer blöd
nun ja es ist seine familie und auch wenn es ungerecht ist. dieses ganze gequatsche on wegen wir sind alle eine große familie:-[ pah nicht wirklich
aber wenn sie antworten haben wollen, müßen sie ihn fragen, solange sie das nicht machen wird er nicht erwachsen, mit allen konsequenzen
sowas ist sehr nervig:-[
ich wünsche dir viel kraft:-)

Beitrag von swety.k 23.04.10 - 11:33 Uhr

Hallo,

es ist nun mal ihr Sohn bzw. ihr Bruder und da ist es doch klar, daß sie sich zuerst um ihn Sorgen machen. Und es ist einfach so: Du hast ihn verlassen, also bist Du in deren Augen die Böse.

Ärgere Dich nicht zu sehr darüber, das bringt nix.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von melina84 23.04.10 - 15:00 Uhr

naja irgentwie kann ich das schon verstehen aber es geht ja auch um ihr enkelkind das ist das traurigste das sich von denen niemand drum kümmert wie es ihr geht

Beitrag von ppg 23.04.10 - 17:50 Uhr

Du warst doch die total unflätige Userin, die mit Gossenjargon hier rumgepoltert hat, weil einigen Urbiamitgliedern dein Big - Shirt nicht gefallen in dem Du geheiratet hast.

Wenn Du im realen Leben auch so drauf bist, dann kann man die Familie Deines Ex- Mannes gut verstehen, wenn sie Dich nur noch von hinten sehen wollen und sich sorgen um das Wohlergehen ihres Sohnes und Bruders machen.

Unterstes Niveau

Ute

Beitrag von melina84 23.04.10 - 18:01 Uhr

was hast du für ein problem das du mich angreifst hab ich dir irgentwas getan???

und ich hab es oben schon geschrieben es geht hier in keinster weise um mich sonder um unsere kleine

und hier braucht sich sicher keiner sorgen um den aggressiven gewaltätigen mann der sein kind als missgeburt bezeichnet und mich angreift und schubst als ich die kleine noch am arm habe sorgen machen

bin ja mal gespannt auf die nächste nette antwort die ich von dir bekomme und vielen dank schon mal für die netten worte

ps. vill ist es besser erst mal nachzufragen oder richtig zu lesen bevor du so beleidigenden sachen daher kommst aber mach dir keine sorgen das sagt ja auch schon wieder einiges über dich aus

Beitrag von mirabelle 23.04.10 - 18:23 Uhr

Na, ute scheint ja schon Recht zu haben - so wie Du abgehst.

Da bellt offensichtlich ein getroffener hund.

Denn wenn Deine Story auch ansatzweise stimmen würde, wäre jede Mutter mit einem funken Verstand froh, ihr Kind vor solchen Familienbanden bewahren zu können.

Ich glaube es ist umgekehrt - die sind alle froh wenn sie mit Dir nichts mehr zu tun haben müssen. Und wegen Dir verzichten sie dann wohl auch ihr Enkelkind.

M.

Beitrag von janamausi 24.04.10 - 06:45 Uhr

Hallo!

Warum machst Du dir Gedanken über seine Familie.

Ihr seit jetzt getrennt, was genau der richtige Schritt war! Finde ich gut, weil viele Frauen schaffen den Absprung nicht! Auch wenn es schwer war/ist, ist es genau der richtige Schritt gewesen.

Warum sollen die sich um dein Kind Sorgen machen? Deinem Kind geht es doch jetzt gut! Sicherlich ist es auch für ein 7 Mon. altes Baby eine Umstellung, aber die verkraften das gut!

Leb dein Leben und kümmere dich nicht um die Famiilie deines Ex.

janamausi