Schilddrüse - wie kurzfristig regulierbar?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von anrevito 23.04.10 - 09:54 Uhr

Hallo zusammen,

nachdem ich seit gestern endlich meine TSH Werte habe (mich hat fast der Schlag getroffen - 3,6!!!) habe ich sofort einen Termin beim Hausarzt vereinbart. Hab jetzt am Dienstag einen Termin.
Wie kurzfristig lässt sich denn der TSH Wert regulieren?

Danke für die Hilfe.

Gruß
Angie

Beitrag von tatti73 23.04.10 - 09:56 Uhr

Ich hatte damals einen Wert von 3,6 und der FA hat mir L_Thyroxin 75 verschrieben und meinte drei Monate in etwa würde es dauern.

Naja, wie es wiorklich war, kann ich dir nicht sagen...denn ich bin weder schwanger, noch wurden meine Werte in den letzten 1,5Jahren genommen.:-(

Hab am 05. mai einen termin beim Internisten und bin auch schon sehr gespannt wie schrecklich meine Werte jetzt wohl sein mögen.#zitter

Beitrag von 77elch 23.04.10 - 10:08 Uhr

Hi Angie!
Das kann ganz schnell gehen. Meine Werte sind innerhalb von 6 Wochen von 16,1 auf 4,2 gesunken. #pro

LG Tanja +#stern+#stern

Beitrag von tatti73 23.04.10 - 10:09 Uhr

Oh, das macht ja echt Hoffnung!

Beitrag von anrevito 23.04.10 - 10:21 Uhr

ohja, das macht echt Hoffnung!

Beitrag von 444444444444444 23.04.10 - 10:23 Uhr

Guten Morgen
Ich habe einen Wert von 3,4 gehabt und mir wurde vom Hausarzt Thyronajod 75 verschrieben.

Mein TSH Wert war nach 25 Tagen auf 0,29. Wie du siehst geht das "abfallen" sehr schnell.

Nur man muss halt diesen Wert trotzdem noch richtig einstellen.

Bei mir wurden dann Tests gemacht mit 75 Tabletten und 1 Tag Pause in der Woche. Ergebnis: 0,02. (21.03.10)

Die Hausärztin wollte dann mit 50 Tabletten weitermachen. Nur da ich da ja schon in Behandlung war stufte mich meine Ärztin auf 25.

Mein Wert am 14 April war 0,31 laut Liste im Normalbereich. Die Tabletten muss ich aber jetzt weiternehmen und bekomme auf Wunsch 1 Tag vor Transfer den Wert nochmal abgenommen.

Im ganzen habe ich 4-5 Monate gebraucht um mich richtig einzustellen. So das der "Wert" sich nicht rasant immer wieder verändert.

Alles Gute


Beitrag von tatti73 23.04.10 - 10:31 Uhr

Danke für die tollen Infos!

Ich will einfach erstmal den Wert runter haben. Und dann gut eingestellt sein. Nicht nur wegen dem KiWu.
Tut ja auch ansonsten nicht wirklich gut.

Beitrag von 444444444444444 23.04.10 - 10:54 Uhr

Hallo
Mir war es auch wichtig das mein Wert richtig eingestellt war. Da habe ich dann gerne auch noch solange auf meine "Behandlung" verzichtet.

Also ich merke das es mir jetzt besser geht hatte früher Müdigkeitsanfälle die jetzt komplett weg sind. Ok ich nehm ab und zu noch Eisentabletten aber so was braucht man auch vermehrt in einer Schwangerschaft..

Nur ein sorry ich muss mich jetzt hinlegen sonst schlafe ich im stehen ein habe ich seit Monaten nicht mehr.

Beitrag von tatti73 23.04.10 - 10:55 Uhr

Dann schlaf mal schön #liebdrueck

Beitrag von dreamgirl30 23.04.10 - 11:41 Uhr



Bei mir hat es ca. 4 Wochen gedauert, nehme auch L-Thyrox 75mg.

LG