Einmal-Waschlappen oder Feuchttücher oder ...

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von hanoi 23.04.10 - 10:19 Uhr

Guten Morgen,

ich habe eine kurze Frage an euch. Meine Hebamme hat im GVK gesagt, man solle beim Wickeln auf keinen Fall Feuchttücher nutzen ( auch keine paraffin-freien etc ) sondern ausschließlich Wasser und ein feuchtes Tuch.

Sie meinte, es reicht, wenn man ein Tuch nimmt, oder alte Unterhemden , die man zerreißt, Hauptsache Baumwolle. Benutzen kann man es einen Tag fürs Wickeln ( immer zwischendurch abwaschen ) und dann in die Wäsche.

Wie macht ihr das ? Also laut ihr bekommen die Babys Pickelchen, wenn man Feuchttücher nimmt.
Ich hatte eigentlich vor beides zu nutzen, also wenn viel Aa in der Windel ist, versteht sich von selbst, dass ich mit nem Waschlappen wasche, aber gar nie Feuchttücher ? Immer ein Schüsselchen mit frischem Wasser ? Und wenn ja, habt ihr Einmal-Waschlappen ?

Sorry, aber das interessiert mich jetzt ... will ja nichts falsch machen .

Danke für eure Antworten !

Beitrag von shakira0619 23.04.10 - 10:22 Uhr

Lustig, wie die Zeiten sich ändern.

Mein Sohn ist 3,5 Jahre alt und war bis vor 2 Wochen noch ein Windelkind.

Ich habe ihn IMMER mit Feuchttüchern saubergemacht. Ganze 42 Monate lang. :-) Und er hatte nie Pickelchen am Po. :-)

Laß Dich nicht stressen.

Liebe Grüße, Shakira0619

Beitrag von jenjo 23.04.10 - 10:25 Uhr

Ich kenne auch serh viele, die fast ausschließlich Feuchttücher nehmen, weil die Räumlichkeiten es einfach nicht erlauben, das baby im Bad zu wickeln oder immer hin und her rennen müssten...

So schlimm wird es wohl nicht sein und ich werde auch Feuchttücher nehmen (solange der Kleine es nmatürlich verträgt).

LG

Beitrag von eresa 23.04.10 - 10:27 Uhr

Ich habe ein altes Handtuch in kleine Stücke geschnitten.
Die benutze ich mit Wasser zum Abwischen. Eine Schüssel mit Wasser haben wir immer daneben stehen. Die Läppchen benutzen wir aber immer nur einmal. Wir haben eine weitere Schüssel daneben stehen, wo sie dan reinkommen. Abgetrocknet wird mit einem Waschlappen.

Feuchttücher benutze ich nur unterwegs.

lg,
eresa

Beitrag von blitzi007 23.04.10 - 10:31 Uhr

Hallo,

ich habe mit Stoffwindeln gewickelt und auch Feuchte Lappen benutzt, nur unterwegs hatten wir Feuchttücher.
Aber bei uns hat sich das auch gelohnt, die Lappen mit in Stoffwindelwäsche zu geben.
Nur Stoff-Feuchttücher lohnt sich nicht.

lg Tina

Beitrag von trutta82 23.04.10 - 10:54 Uhr

so jetzt noch ne dumme frage von mir,

hatte vor auch erst mal keine Feuchttücher zu verwenden (ausser unterwegs) und mit wasser und baumwoll-waschlappen das kleine sauber zu kriegen.

frag mich nur wie man bei ganz viel kackerli den po mit einem lappen und einer schüssel alles sauber krieg. das zeug schwimmt doch dann in der schüssel rum... ich kann doch den lappen darin nicht noch mal auswringen und nochmal nachwischen.

klärt mich mal auf, ich hab wahrs. die vorstellung, dass mein kind ein riesen kackerwürmchen wird.

danke für eure hilfe.

trutta

Beitrag von blitzi007 23.04.10 - 11:18 Uhr

Hallo Trutta,

für das ganz grosse Geschäft hatte ich immer eine Rolle Toilettenpapier dabei, das habe ich dann benutzt in die Toilette geworfen.

Ich hab mir die Feuchttücher auch selbst gemacht, mit WipeCubes, das sind Seifenwürfelchen, die ich im heissen Wasser aufgelöst habe. Die Waschlappen in eine Tupperdose, Lösung drüber, Deckel drauf und für die nächsten 3 Tage hatte ich Feuchttücher á la Stoff.

http://web1809.jenny.webhoster.ag/catalog/product_info.php?cPath=22_67&products_id=786&osCsid=vmtqgtgcq5e3qmcq65t5hglo62

lg Tina

Beitrag von superschatz 23.04.10 - 10:48 Uhr

Hallo,

es gibt verschiedene Gründe, warum man keine Feuchttücher nehmen sollte oder halt nur unterwegs.

Feuchttücher fördern einen Windelpilz und einen wunden Po, da sie reizen, es kann zudem zu allergischen Reaktionen kommen (es ist soviel unsinniges Zeug drin). Ich würde die erste Zeit auf alle Fälle reines Wasser und einen Waschlappen oder ähnliches nehmen.

Du kannst eine Thermoskanne mit lauwarmen Wasser füllen und mit einem Schüsselchen auf die Wickelkommode stellen. Das Wasser kann man nach dem Wickeln ja ganz einfach wegkippen.

Einmal Waschlappen sind praktisch, sind aber natürlich eine Menge Müll. Eine 60 Grad-Wäsche hat man bei den kleinen ja eigentlich immer. (Handtücher, Spucktücher, Bodys).

Unterwegs kann man mal Feuchttücher nehmen, das ist aber ja nicht so extrem oft.

Ich würde den Tipp beherzigen. Die Haut ist noch so empfindlich und zart. ;-)


LG
Superschatz
http://www.erdnuss-flip.de

Beitrag von freyjasmami 23.04.10 - 13:53 Uhr

Sei mir nicht sauer, aber das ist Quatsch.

Ich nehm beim Kleinen von Anfang an die Sensitiv-Feuchttücher von Rossmann und einen Windelpilz hatte er noch nie (nur einmal Mundsoor und den kann er sich wohl schlecht von den Feuchttüchern geholt haben :-p).

Die Tücher nehmen wir nur, wenn A-a in der Windel ist.
Sonst nix oder ein Stück Toilettenpapier wenn die Haut feucht ist.

Ne 60°C-Wäsche hatte ich für den Kleinen auch noch nie.
Wozu auch?
Sauber ist auch alles bei 40/50°C geworden.

WENN man Reaktionen feststellt, kann man immer noch Feuchttücher weglassen, oft sind es aber eher die Windeln.

Beitrag von wir3inrom 23.04.10 - 14:04 Uhr

"Feuchttücher fördern einen Windelpilz und einen wunden Po, da sie reizen, es kann zudem zu allergischen Reaktionen kommen (es ist soviel unsinniges Zeug drin)."

Das kann ich nicht bestätigen.
Ich habe meinen Sohn AUSSCHLIESSLICH mit Feuchten Waschlappen gesäubert und er hatte nie einen wunden Po (und nein, ich hab das nicht verdrängt..). Auch bei mir im Freundeskreis wickeln alle ihre Kinder von Anfang an mit Feuchttüchern, die seltenen Male, wo mal ein wunder Po auftrat, waren im Sommer, wo es in der Windel einfach ein bisschen zu warm wurde. Und da half die Calendula Salbe von Weleda innerhalb von Stunden.

Beitrag von superschatz 23.04.10 - 10:50 Uhr

Ah, kleiner Tipp. Bei Ikea gibt es sehr günstig Waschlappen. Entweder in der normalen Abteilung für wenige Cent oder etwas grössere in der Kinderabteilung mit so einem bunten Aufhänger, 10 Stück 1.99 Euro. ;-)

Beitrag von mukmukk 23.04.10 - 10:53 Uhr

Hallo!

Anfangs habe ich 2-3 Einweg-Waschlappen naß gemacht und damit den Po gesäubert. Schüssel fand ich immer zu umständlich... Unterwegs hatte ich von Anfang an Feuchttücher (immer sensitive entweder von Penaten, DM-Eigenmarke oder Pampers). Irgendwann wurde mir das mit den Waschlappen zu doof und ich habe auch daheim Feuchttücher benutzt - und mache es noch jetzt so! ;-)

Finja war noch nie richtig wund. Wenn sie mal einen leicht geröteten Po hat, kommt sofort die Babycreme von Weleda drauf und am nächsten Tag ist alles wieder gut.

LG,
Steffi mit Finja (fast 11 Monate)

Beitrag von lienschi 23.04.10 - 10:59 Uhr

huhu,

ich benutze von Anfang an immer Sensitive-Feuchttücher (immer wechselnde Marken).

Trotzdem mein Kleiner allgemein eher empfindliche trockene Haut hat, hatte er im Windelbereich noch nie Probleme.

Probier einfach aus, was Dein Baby besser verträgt und mit was Du besser klar kommst.

lg, Caro

Beitrag von 19jasmin80 23.04.10 - 11:01 Uhr

Die "Waschlappen-Zeiten" sind meiner Meinung nach vorbei.

Wir nutzen auch beim 2ten Kind wieder Feuchttücher. Mein Sohn hatte nie Probleme oder gar Pickel. Es gibt nichts einfacheres wie Feuchttücher.

Beitrag von lachris 23.04.10 - 11:16 Uhr

Ich habe das gleiche gesagt bekommen nutze aber dennoch Feuchttücher. Selbst im KKH haben sie bei der Kleinen auch Feuchttücher benutzt.

Ich habe die von Penaten. Bislang hat unsere Kleine das gut vertragen.

Gibts bei unserem DM zur Zeit im Angebot im vierer Pack.

Bei DM gibt es aber auch Mullwaschlappen.

Dürfte es aber auch bei jeder gut sortierten anderen Drogerie geben.

VG lachris

Beitrag von courtney13 23.04.10 - 11:20 Uhr

FEUCHTTÜCHER!!!!

Also wenn ein großes AA in der Windel war, dann hab ich immer mit einem Trockentuch vorgewischt und dann mit einem Feuchti nachgearbeitet!!!

Boa, ich hab das mit dem Waschlappen auch 1-2 mal gemacht und ich fand das stinkt halt dann immer im Bad. Oder du wäschst gleich immer alles, aber das geht halt auch nicht!!!

Einmalwaschlappen sind ja viel teuerer wie Feuchttücher - sorry aber das geht doch irgendwie alles ins Geld...

Beitrag von kathrincat 23.04.10 - 11:24 Uhr

feuchttücher.

Beitrag von lilaluise 23.04.10 - 11:25 Uhr

Hallo
ich hab es so gemacht:
zuhause vor dem Wickeln 1-2 Waschlappen mit warmen Wasser bereitgelegt und damit saubergemacht- unterwegs Feuchttücher...
Mit nem halben Jahr sind wir nur auf Freuchttücher umgestiegen!
so werde ich es diesmal auch machen!
glg

Beitrag von haseundmaus 23.04.10 - 13:25 Uhr

Hallo!

WIr benutzen von anfang an Sensitiv Feuchttücher von dm und Lisa hatte noch nie Pickelchen. Sie ist immer sehr gepflegt im Windelbereich, das sagt auch unsere KiÄ. Also ich finde Feuchttücher eine gute Sache.

Naja, Hebis.. Die wollen immer alles so öko wie möglich haben. ;-)

Manja mit Lisa Marie #verliebt *18.09.09

Beitrag von wir3inrom 23.04.10 - 13:46 Uhr

Ich hab von Anfang an die Feuchten Waschlappen von babylove genommen und nehme sie immer noch.
Mein Sohn hatte genau 1x eine Windeldermatitis und das ist 6 Monate her. Er ist 3 Jahre alt!

Meiner Meinung nach ist das einzig eine Frage von trial & error. Bekommt dein Kind mit Feuchttüchern Pickel, wechselst du zu Wasser und Tuch. Nach der Weile probierst mal ne andere Marke Feuchttücher aus, wenn die Picke wieder erscheinen, kehrst du zurück zu Wasser und Tuch.

Beitrag von casssiopaia 23.04.10 - 15:38 Uhr

Ich benutze nur unterwegs Feuchttücher (DM Babylove).

Zuhause gehe ich über die Küche ins Kinderzimmer und nehm eine Schüssel lauwarmes Wasser mit. Zum Abputzen habe ich dann Wattepads von DM, einmal die ganz normalen kleinen runden und einmal die bissl größeren, ovalen. Einmalwaschlappen sind auf Dauer zu teuer und mit "normalen" Waschlappen ist es mir zu eklig. Mit den Wattepads klappts super, seit mittlerweile 16 Monaten.

Magdalena war noch nie wund. Als ich sie einmal den ganzen Tag mit Feuchttüchern sauber gemacht habe, weil ich unterwegs war, hat sie aber sofort nen quietschroten Po bekommen. Deshalb würde ich auf keinen Fall dauerhaft mit Feuchttücher wickeln.

VG
Claudia #sonne

Beitrag von dasch 23.04.10 - 16:31 Uhr

Hallo,

ich habe bei beiden am Anfang Waschlappen, bzw. die trockenen Pflegetücher, die ich dann mit Wasser naß gemacht habe gewickelt, da meine als sie klein waren ganz schnell einen wunden Po von den Feuchtüchern bekommen haben.
Bei meinem großen habe ich später Feuchtücher benutzt.

Lg dasch

Beitrag von succubus 23.04.10 - 16:45 Uhr

Also ich benutze zu Hause eigentlich nur Waschlappen (Krama von Ikea, 10 Stück 1,99) und Wasser. Ich hab immer warmes Wasser in ner Thermoskanne auf dem Wickeltisch stehen. Wenn ich das mal vergesse, dann geht auch mal kaltes Wasser oder ich hole es halt mit Kind auf dem Arm aus dem Bad.
Ist mir lieber als all das Chemiezeugs in den Tüchern und auf lange Sicht auch viel billiger.
Feuchttücher gibt es bei uns nur für unterwegs weil man bekommt ja doch öfter mal welche geschenkt oder so Proben zur Geburt. Dafür sind die ganz praktisch. Meist putz ich damit aber meine Schuhe weil wir sie echt selten brauchen unterwegs *lach*

Beitrag von henja 23.04.10 - 17:35 Uhr

Hallo!
Wir haben Waschlappen und eine Schüssel Wasser am Wickeltisch stehen. Am Morgen ist es warm, aber im Laufe des Tages kühlt es ab. Beim großen Geschäft nehmen wir Einmalwaschlappen, die dann direkt in die Windel mit rein kommen und mit ihr weggeschmissen werden.

UNterwegs haben wir Feuchttücher oder auch Einmalwaschlappen, wenn wir wissen, dass es in der Nähe Wasser gibt (bei Freunden, etc).

Bei der Tagesmutter hab ich Feuchttücher, da es für sie viel praktischer ist mit mehreren Kindern. Die kaufe ich aber selber und gebe sie ihr mit und habe dann die sensitiv von der Rossmann Eigenmarke Babydream. Unsere Tochter ist jetzt 2 Jahre und bis jetzt hat es ziemlich gut geklappt. Und es ist echt weniger Müll! Ich find das ist auch ein Aspekt. Wenn wir schon nicht immer mit Stoffwindeln wickeln.

LG!
Henja

Beitrag von emilylucy05 23.04.10 - 21:44 Uhr

Hallo!

Meine Hebi hat das auch gesagt und ich hab es abgetan. Dann war mein Sohn mit 2 monaten immer wund und ich bin auf ganz normale Waschlappen umgestiegen. Unser Wickelplatz ist eh im Bad und da hab ich das Waschbecken gleich hinter mir. Feuchttücher nehm ich nur unterwegs oder wenn sie sich sehr zugeschittert haben. Sonst immer nur Waschlappen mit Wasser. Hab mir ganz viele gekauft so hab ich dann eine Waschladung die Woche bei 95 grad und gut ist. Ich habe aber auch bei jedem Wickeln einen neuen genommen denn für mich selbst nehm ich Toilettenpapier auch nicht 2 x. Winmal Waschlappen hatte ich mal im Urlaub und auch mal nur Feuchttücher aber auf dauer wär m ir das zu teuer.

LG emilylucy

  • 1
  • 2