Beschäftigungsv./krankschreibung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von turbine 23.04.10 - 10:41 Uhr

Hallo!
Ich hab da mal ne Frage.Ich bin noch ganz frisch schwanger aber hab schon ein paar Problemchen.Ganz starkes Sodbrennen(tut richtig weh beim atmen und sitzen,aber auch beim gehen) und Rückenschmerzen.Das dumme an der Geschichte,ich muß den ganzen Tag sitzen.Ich hab nächste woche Freitag den ersten termin beim arzt,meint ihr das man sowas wie das o.g. bekommen kann?
LG

Beitrag von tama907 23.04.10 - 10:45 Uhr

Wegen Sodbrennen und Rückenschmerzen? Das kann ich mir nicht vorstellen...

LG

Beitrag von angeleye1983 23.04.10 - 10:45 Uhr

Hi,

also ein BV denk ich eher nicht... Die Wehwechen werden alle wieder weggehen und evtl. wieder kommen *gg* Evtl. schreibt dich dein Arzt ein paar Tage krank, wenns gar nicht mehr auszuhalten is. Aber ein BV gibts ja wirklich nur in Ausnahmefällen. Ich hab eins bekommen, nachdem ich mehrmals im KKH war und mir die Seele aus dem Leib gekotzt hab und das bis zur 20. Woche einfach nicht besser wurde... Ich hab zwar zwischenzeitlich immer wieder versucht arbeiten zu gehen, aber ich hatte keine Chance... Das endete jedesmal über der Kloschüssel... Mittlerweile is es wieder ganz ok und ich hoffe, dass ich die letzten Wochen vor der Geburt noch genießen kann.

LG

Beitrag von baghan 23.04.10 - 10:46 Uhr

tja das sind die normalen ss begleiterscheinungen-grade weil du einen sitzenden beruf hast ist kein risiko da.BV bekommt man wenn leben von mutter oder kind gefährdet sind...ich hab einen stehenden beruf,bekomm zwillis,hatte blutungen und wegen beruflichem stress vorz. wehen-hab dann in der 19ssw ein BV bekommen-sieht schlecht aus...aber viell. sschreibt dich dein FA für 2-3 tage krank

Beitrag von hardcorezicke 23.04.10 - 10:46 Uhr

huhu

du fragst jetzt schon nach ein BV? ganz ehrlich? hatten letztens schon eine diskusion hier.. weil es eher rüber kommt das man keine lust hat.. ein BV ist dafür wenn die gefahr wegen dem kind ist und nicht wegen irgendwelche schmerzen.. die dem kind nicht schaden... wir sind schwanger und da müssen wir durch..

lass dich erst mal krank schreiben und versuche es dann weiter mit arbeiten..

ich habe in einer metzgerei gearbeitet.. musste schwer heben und leistung zeigen.und es war immer gut zu tun... da schreit auch keiner nach...

sorry meine meinung.. aber man sollte nen bissl den po... zusammenkneifen wenn das kind nicht gefärdet ist..

Beitrag von elmshorn 23.04.10 - 11:01 Uhr

Naja...verallgemeinern kannst du es nicht!!
Habe seid letzter Woche ein volles BV...auch wegen Rücken! Bin allerdings auch schon in der 31 ssw und arbeite als Friseurin!
Die Schmerzen will ich auch keinem gönnen!
wenn man dann noch arbeiten muss, wenn man eh nur noch 2-3 std die Nacht schlafen kann und den Rest rumläuft weil der Rücken so schmerzt, ist das die reinste Hölle!!! Und das hat dann auch nichts mehr mit po zusammenkneifen zu tun! da werd ich :-[ wenn ich sowas lese!!

Aber du hast mit sicherheit auch recht, denn so früh in einer ss kann das alles nochmal vergehen! Schlimm wirds wenn der Bauch da ist!
Hatte auch schon vorher Rückenprobleme, musste trotzdem arbeiten ;-)



Lg Melli

Beitrag von hardcorezicke 23.04.10 - 11:06 Uhr

hey du

es geht ja nicht um die die fortgeschritten sind... ich bin selber in der 35 ssw... hab zwar keine rückenprobleme... aber das mädel ist ganz frisch schwanger... wie sieht es denn da aus? nach null bock.. das es mit bauch schwieriger wird weiss ich selber..

ich war arbeiten mit mutterbänder ziehen in den innenschenkel bin auch manchmal wie ne 80 jährige aus dem laden gegangen..( in der frühschwangerschaft) es wurde besser und habe vollzeit gearbeitet und das bis zum schluss..

es soll auch nicht veralgemeinert werden.. aber es gibt halt viele die es ausnutzen.....

Beitrag von elmshorn 23.04.10 - 11:13 Uhr

Dies bezüglich hast du recht ja!
Wie gesagt, soooo früh sollte man noch versuchen zu arbeiten (wenn es nur die typischen wehwechen sind), rein schon auch aus fairness zu seinem Arbeitgeber!

Hatte sich nur so angehört...wegen gefährdung des Kindes, dann dürfte ich auch kein BV haben, denn es ist ja nur mein Rücken betroffen ;-)

Anders sollte man aber auch nicht zu doll machen auf arbeit, das hört sich bei dir sehr danach an! Denn WENN was ist, machst du dir ewig vorwürfe...denn deine Mehrleistung trotz ss wird dir keiner danken auf der Arbeit und wenn ja, ist mir meine Gesundheit und die meines Kindes wichtiger :-)



Beitrag von knolli29 23.04.10 - 10:49 Uhr

Ich würde an deiner Stelle auch weiter arbeiten gehen.Das Sodbrennen vergeht ja und gegen die Rückenschmerzen empfehle ich schwimmen gehen.Hat mir auch sehr geholfen!Ich hätte mir für mich nicht vorstellen können von Anfang an zu Hause zu bleiben,da wäre mir die Decke auf den Kopf gefallen. Mir ging es ab der 12 SSW wieder fantastisch!
LG Nicole

Beitrag von masupilami84 23.04.10 - 10:49 Uhr

habe jetzt endlich nach langem hin und her mein bv wegen rücken-und steßbein schmerzen bekommen. war zwischendurch immer mal krank geschrieben, aber jetzt nimmt mein arzt mich ganz raus. muss auch die ganze zeit sitzen, hab nix zu tun. bin eigentlich erzieherin, aber wegen fehlender immunität durfte ich nicht zurück. stattdessen wurde ich in ein einsames büro alleine verfrachtet. ich fands grausam.

es kommt auf deinen fa an. vielleicht bekommst du erst mal einen krankenschein

Beitrag von berry26 23.04.10 - 10:57 Uhr

Hi,

also wenn du einen wohlwollenden Arzt hast, schreibt er dir Krankengymnastik auf und schreibt dich ne Woche krank. Bei Sodbrennen hilft im Notfall immer Rennie! Ansonsten solltest du ein wenig auf deine Ernährung achten. Wenig Fettiges, wenig Säure (z.B. keine Fruchtsäfte, Kohlensäure und mit Zitronensäure angereicherte Getränke), wenig Süßes
Nüsse kauen und Milch trinken hilft auch oft.

Also das mit dem BV kannst du auf jeden Fall vergessen, weshalb auch?? Du bist nur schwanger und nicht krank. Rückenprobleme und Sodbrennen gefährden weder Leben noch Gesundheit von dir oder deinem Baby! Das mit dem Rücken kann man prima mit Krankengymnastik behandeln und evtl. schaust du dir mal deinen Stuhl an. Vielleicht brauchst du einen neuen? Da kann dir aber auch der Physiotherapeut weiterhelfen.

LG

Judith

Beitrag von petitange 23.04.10 - 11:02 Uhr

Gegen deine SS-Wewehchen gibt es Medikamente, da brauchst du keine Krankschreibung, oder gar ein Beschäftigungsverbot! Das würde auch gar nichts bringen, da es dir ja zu Hause auch nicht besser gehen wird. Im Liegen ist Sodbrennen sogar noch viel schlimmer! Versuch's mal mit iris versicolor aus der Homöopathie, das hat mir sehr gut geholfen gegen das Sodbrennen.