blöde frage

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von binnurich 23.04.10 - 10:53 Uhr

Hi,
in losen Abständen verfolge ich immer mal was sich bei Herrn Kachelmann tut.

Jetzt habe ich gelesen: "Laut aktuellen Zeitungsberichten, soll in der Wohnung des mutmaßlichen Vergewaltigungs-Opfers ein Messer mit möglicherweise DNA-Spuren und Fingerabdrücken von Jörg Kachelmann gefunden worden sein. Verschiedene Zeitungen rätseln nun darüber, ob das der schwere und eindeutige Beweis der Staatsanwaltschaft gegen Jörg Kachelmann "

Ich denke, es ist sicher immer schwierig bestimmte Straftaten nachzuweisen. Aber wenn Herrr Kachelman bei dem mutmaßlichen Opfer ein und aus gegangen ist und das schon seit Jahren, da sollten sich an deutlich mehr als einem Messer Fingerabdrücke von ihm befinden!

Was heißt das sonst? Er hat immer sie in die Küche geschickt? Er hat nicht im Haushalt geholfen?....


Ich kenne mich mit Kriminalistik nicht aus, aber irgendwie finde ich das ganze schon seltsam. Beweise, die sie nicht schon seit 3 Wochen haben werden sich doch sicher jetzt soviele Wochen nach der vermutlichen Tat gar nicht mehr finden lassen, zumal die beiden sich offensichtlich kannten oder?

Naja, ist auch eigentlich egal.

Beitrag von danymaus70 23.04.10 - 11:31 Uhr

genau das was du schreibst, hab ich gestern auch gedacht. wenn er dort ein und aus gegangen ist, ist ja wohl klar, dass auch an einem Messer Fingerabdrücke von ihm sind.........und sicherlich nicht nur da.

Beitrag von binnurich 23.04.10 - 11:34 Uhr

ich denke, das liegt letztendlich daran, dass man über Medien nur Teile erfährt

was ich mich die ganze Zeit wundere ist, warum nicht endlich anklage erhoben wird. was kann man denn noch finden, soviele Wochen später?

Beitrag von rienchen77 23.04.10 - 12:48 Uhr

darüber hab ich gestern auch nachgedacht....

ich weiß auch nicht was ich glauben soll...

hat er nun, oder nicht...

Beitrag von 3wichtel 23.04.10 - 13:36 Uhr

Ohne Einblick in die Ermittlungsakten zu haben ist doch alles nur Spekulation:

Fingerabdrücke an einem Messer können bedeuten:
- Er hat das Messer irgendwann in den letzten 11 Jahren mal benutzt
- Er hat das Messer zur Tat benutzt

Nur durch die Fingerabdrücke selbst kann wohl nichts bewiesen werden. Da wird sich alles andere angeschaut werden müssen:
- Gibt es an anderen Messern auch Fingerabdrücke von ihm?
- Ist das ein neues oder altes Messer?
- Wurde das Messer laut Opfer bei der Tat verwendet?
- Wo wurde das Messer gefunden?

Warten wir doch einfach mal ab, was die nächsten Wochen so bringen...