Leberfleck gelasert - blutet jetzt. Normal? Erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von metalmom 23.04.10 - 11:42 Uhr

Hallo,
ich habe mir aus kosmetischen Gründen heute vormittag einen Leberfleck auf der Wange weg lasern lassen.
Danach bekam ich Salbe auf die Wunde und mir wurde gesagt, ich solle zwei tage die Sonne meiden. Soweit kein Problem.
Nun ist diese Stelle aber ganz schön blutig (Plaster war nach Angaben der Arzthelferin nicht nötig).
Ist das normal, dass die Stelle blutet?
Und weiss jemand, ob da eine Narbe bleibt? Laut Arzt bleibt keine Narbe, aber so wie das aussieht kann ich mir das nicht vorstellen. #zitter
Danke für eure Antworten.
LG,
Sandra

Beitrag von saraki 23.04.10 - 12:17 Uhr

hey...

die haut wird ja abgetragen, das ist wie eine schürfwunde, da kann es schon mal sein das es blutet... der eine blutet halt mehr der andre weniger. hast du vielleicht in letzter zeit aspirin genommen ? oder nimmst du andre nahrungsergänzugsmittel ? das führt nämlich auch oft dazu das man mehr blutet.

also keine sorge, mach ein pflaster drauf. und drück bisschen drauf... dann wenn es sich beruhigt hat, einfach wieder wegmachen, es ist wichtig das es an der luft ausheilt. es wird sich verkrusten und dann abfallen ( aber nicht zuppeln, sonst gibts wirklich narben).

lg saraki

Beitrag von metalmom 23.04.10 - 12:29 Uhr

Ok, super.
Vielen Dank.