Wer verhütet mit der Kupferspirale? Wie seit ihr damit zufrieden?

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von lollipop24 23.04.10 - 11:47 Uhr

Hallo ihr Lieben,


ich habe zwei Kinder und möchte die nächsten Jahre auch keine weiteren Kinder mehr bekommen ....

Zwischen meinen beiden Kindern hatte ich das Implanon, ich hab es zwar realtiv gut vertragen, aber ich hab sehr viel dadurch zugenommen, daher möchte ich das Implanon nicht mehr

Seit der Geburt meiner Tochter nehme ich die Pille. Bin mittlerweile bei der dritten Pille angekommen, aber ich vertrage die Pille einfach nicht gut. Habe nur noch Kopfschmerzen und bin total gereizt ... das nervt mich so, dass ich jetzt gerne komplett OHNE HORMONE verhüten möchte #schwitz


Habe nun an die Kupferspirale gedacht ....

Hat Jemand von euch die Kupferspirale?
Wie vertragt ihr diese?
Tut das Einsetzen weh?
Habt ihr eure Regel noch stark?
Welche Kosten würden auf mich zukommen?


Fragen über Fragen #schein


Danke euch jetzt schon für eure Infos #liebdrueck

lg cora

Beitrag von anna-801 23.04.10 - 12:12 Uhr

Hallo Cora,

ich habe eine und ich bin froh das ich sie habe. :-)

Nebenwirkungen habe ich keine und ohne Hormone fühle ich mich mehr als wohl.
Das Einsetzen tat bei mir gar nicht weh. Ein wenig zipen und der Drops war gegessen.
Meine Regel habe ich sehr stark. Die ersten ein, zwei Tage gehe ich nicht weit von zuhause weg ;-). Aber das ist etwas mit dem ich leben kann. Besser als die Nebenwirkungen der Pille. Bezahlt habe ich 150 Euro.

LG
Anna #klee

Beitrag von lollipop24 23.04.10 - 20:23 Uhr

Hallo Anna,


danke für deine Antwort! Das hilft mir schon viel weiter


lg cora

Beitrag von hoernchen123 23.04.10 - 22:50 Uhr

Ja, ich hatte 4 1/2 Jahre eine Kupferspirale.

Vertragen habe ich sie an sich gut. Ich vertrage auch keine Hormone und fand es sehr schön, einfach einen normalen Zyklus zu haben und an nichts weiter denken zu müssen in Sachen Verhütung.

Das Einsetzen war unangenehm, aber nicht schmerzhaft.

Meine Mens wurde SEHR stark, 10 Tage Blutung, davon 5-7 Tage sehr stark (Tampons in Superplus und Binden waren nötig). Ergebnis war leider Eisenmangel.

Meine Spirale hat incl.Einsetzen 150 Euro gekostet. Das Entfernen sollte bei meinem ehemaligen FA nochmal 20 Euro kosten, mein jetztiger hat sie kostenlos gezogen (habe aber natürlich nicht deshalb gewechselt ;-)).

Beitrag von nicole9981 24.04.10 - 13:35 Uhr

Hallo!

Ich bin super zufrieden mit der Spirale. Habe sie jetzt 2 1/2 Jahre und bei mir ist die Blutung nicht stärker als vorher. Statt 4 Tage sind es jetzt 5-6 Tage aber sonst ist es wie vorher auch.

Das Einsetzen hat bei mir nicht funktioniert und musste dann unter örtlicher Betäubung gemacht werden. Das ist aber nicht die Regel. Die 2 Fehlversuche waren etwas unangenehm aber nicht wirklich schmerzhaft. Mein FA hat es jedenfalls noch nicht erlebt, aber meine Gebärmutter ist extrem weit nach hinten geneigt und deshalb war es nötig. Gekostet hat es alles um die 160 €...davon waren 40 € für die Narkose fällig. Also die Spirale und das Einsetzen hat 120 gekostet.

LG Nicole

Beitrag von loona-78 26.04.10 - 13:23 Uhr

Hi,

die hab ich mir letzte Woche einsetzen lassen. Hab auch Jahrelang die Pille genommen und jetzt möchten ich die Hormonbomben nicht mehr haben. Ich hab das ganze ohne Narkose einsetzten lassen und hab 170€ dafür bezahlt. Es hat bisschen weh getan, hab es aber nicht als schlimm empfunden. Geblutet hat es aber ein wenig, was auch nicht schlimm war. Ich denke das auch jeder das einsetzen anders empfindet. Ich merke den druck hin und wieder schon aber, ganz leicht. Wie es mir der Regel sein wird, da lass ich mich überraschen.

Lg,
loona-78