Ab jetzt dann mit 6.Monatsgläschen anfangen ?/ Und Abendbrei

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von chibimoon 23.04.10 - 12:03 Uhr

Hallo,

meine Tochter bekommt seid ungefähr 5 Wochen jetzt Beikost. Bisher natürlich die nach dem 4. Monat , seid 1 1/2 Wochen bekommt sie auch alle 2 Tage Gemüse mit Fleisch . Ich habe allerdings den Eindruck das ihr das langsam zu flüssig ist#gruebel
Die 6. Monatsgläschen sind ja nichtmehr soooo fein püriert , kann ich mal probieren ihr die zu geben ?

Aso und bevor hier kommt warum ich nicht lieber selber koche ... würd ich wenn die Zeit da wäre und wenn ich nicht so eine verdammt schlechte köchin wäre.... Und sie bekommt nurnoch 2 Monate die Gläschen dann fangen wir an mit Essen vom Familientisch .

Dann noch eine Frage , ab wann fängt man in der Regl mit Abendbrei an ?? Und wie ? Und vor allem was ?

Danke schonmal für Antworten .

Chibimoon mit Prinzessin ( 6 Monate + 9 Tage)#verliebt

Beitrag von neelix1979 23.04.10 - 12:19 Uhr

Hallo,

Wenn deine Tochter die Beikost gut verträgt und auch schon das Kauen "gelernt" hat, würde ich mit den 6 Monatsgläschen einfach mal anfangen. Diese Gläschen sind halt etwas stückiger und es kann dir passieren das deine Tochter würgt, weil sie es nicht gewohnt ist. Versuch es einfach, wenn es nicht wirklich klappt, dann kannst du immer noch auf die 4 Monatsgläschen zurück greifen.

Wir haben ja bei unserem Sohn mit Abendbrei angefangen, bevor wir Mittags Gläschen gegeben haben. Du kannst also natürlich ausprobieren, ob es ihr schmeckt und sie es mag. Auf den Packungen stehen die Mengenangaben für die einzelnen Alter drauf. Wenn sie nicht so viel essen mag, gib einfach eine Milchflasche hinterher und steigere die MEnge an Brei abends langsam.

Wir haben in der Regel die Breie von Hipp gegeben, Milchbreie zum selber anrühren ab dem 4. Monat. Zweiback Banane war bei uns sehr beliebt. Ich habe manchmal auch einfach Kindergries mit etwas Obst vermischt. Deiner Fantasie ist da keine Grenze gesetzt.

Ich hoffe ich konnte dir helfen - Bei weiteren Fragen kannst mir gerne schreiben

LG Ulrike mit Simon (10 Monate + 2 Tage)

Beitrag von chibimoon 23.04.10 - 12:26 Uhr

Hallo,

vielen Dank für deine Antwort . Dann werd ich es in den nächsten Tagen mal probieren . Kaubewegungen macht sie ja schon ganz gut . :-)

Chibimoon

Beitrag von susasummer 23.04.10 - 12:49 Uhr

Ich rate dir Getreideflocken zu kaufen und keinen fertigen Milchbrei.Einzig der von Aptamil scheint wohl ok zu sein.
Ich selber nutze nur Alnatura,die gäbe es auch von Holle.
Da kannst du selber mit Milch deiner Wahl anrühren und Obst rein mischen und abwechseln.Es gibt ja verschiedene Flocken.
Abendbrei kannst du schon versuchen,würde aber noch glutenfreien kaufen.

Und selber Gemüse dünsten ist gar nicht so schwer ;-) Ich bin auch nicht gerade die beste Köchin,mache aber zumindest im Moment das Obst selber.
Gemüse kann man ja einmal dünsten,pürieren und einfrieren.
Aber Gläschen geben ist jetzt auch nicht schlimm :-)
lg Julia